Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im neusten Development Update zur Fokker F28 Friendship zeigt JustFlight das Ergebnis der Arbeiten an der internen- und externen Beleuchtung. All das lanciert von einem Video und der Angabe eines möglichen Releasezeitraums für den kleinen niederländischen Regionaljet.

Eine realistische, stimmige Beleuchtung ist die Kirsche auf der Flugzeug-Simulations-Torte. An dieser arbeitet JustFlight gerade für die Fokker 28 und zeigt uns das Erreichte in einem kurzen Clip. Darin ist, neben der Außenbeleuchtung, auch die Kabinenbeleuchtung zu sehen. Abschließend werden die verschiedenen Beleuchtungsmodi des Cockpits und der Instrumente gezeigt. Der Jet sieht weit fortgeschritten aus, dennoch ist die To-do Liste relativ lang. In den nächsten Wochen werde man mit dem Testen des Kraftstoff- und Luftsystems anfangen. Darüber hinaus wird das Aircraft Ground Equipment, bestehend aus GPU, Pylonen und Chocks, hinzugefügt. Als möglichen Releasezeitraum sieht JustFlight die erste Hälfte 2023 als realistisch an.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Jet-Reihe arbeitet, ist ja nicht neu. Bereits im vergangenen Jahr haben wir immer wieder über die Fokker 28 Fellowship berichtet. Im Juni 2022 wurde dann auch bekannt, das Just Flight an deren Nachfolgergeneration […]

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.