Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit ihrer Landmarks of Germany Reihe ergänzt FSDG nach und nach wichtige Landmarken und Wahrzeichen in der Republik. Nach Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen, Thüringen und Hamburg, steht nun das nächste Bundesland aus der Reihe fest. Mit Mecklenburg-Vorpommern erscheint ein weiteres Küsten-Bundesland. 

Auf den ersten veröffentlichten Bildern kann man unter anderem das Schweriner-Schloss, die Seebrücke Heringsdorf, den Aussichtsturm Wismar und weitere Wahrzeichen erkennen. Eine abschließende Liste des Landmarken-Umfangs liegt noch nicht vor. Wer sich die anderen Landmarken-Pakete zulegen möchte, sei auf den Aerosoft FSDG Sale verwiesen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.