Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Überraschend haben die Entwickler von FSDreamTeam heute Vancouver V2 für MSFS veröffentlicht. Der kanadische Flughafen ist nach Chicago O´Hare und Key West die dritte Szenerie des Teams für den neuen Microsoft Simulator und ab sofort für 9.99$ erhältlich. Neben den neuen Erweiterungen des Terminal A enthält V2 zudem MSFS-native Lichteffekte, Texturen und Jetways, sowie “sloped Runways”, also Start- und Landebahnen mit realistischem Höhenprofil. Derzeit ist Vancouver V2 ausschließlich für Microsofts Flight Simulator erhältlich. Ob eine Prepar3D-Version geplant ist, haben die Entwickler bisher nicht bekannt gegeben.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.