Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die FlightSim Studio AG hat den nächsten Release in der E-Jet-Serie in Vorbereitung: Die E-Jets Freighter (P2F) Erweiterung soll planmäßig im zweiten Quartal 2024 veröffentlicht werden. Die internen Tests hätten bereits begonnen, und bald werde es möglich sein, diese neue Variante zu fliegen. Erstmals dann auch auf der Xbox.

Die Frachtversionen sind technisch den aktuellen E190/195-Modellen sehr ähnlich, heißt es auf der Website der FSS. Abgesehen von den visuellen Unterschieden gäbe es nur geringfügige Anpassungen an der Electronic Flight Bag (EFB). Systemseitig bleiben die Varianten identisch. Ein Highlight sei die detaillierte Modellierung der Frachträume sowie die Hauptfrachtluke, die sowohl über das EFB als auch über ein spezielles Panel im Innenraum geöffnet werden könne. Zudem sei eine passende GSX-Konfiguration enthalten.

Aufgrund der Tatsache, dass das reale Gegenstück des Flugzeugs erst vor kurzem seinen ersten Testflug absolviert hat, wären die verfügbaren Daten begrenzt gewesen, die die FSS zur Erstellung dieser Variante nutzen könnte. Daher kann es zu gewissen Abweichungen vom realen Modell kommen, betont die FSS auf ihrer Website. Auch die erstellten Lackierungen basieren erstmal auf Recherchen über mögliche zukünftige Betreiber, wo die Fracht-E-Jets eventuell alte 737-Frachter ersetzen. Die Lackierungen seien daher vorerst fiktiv.

Und wie ihr an die Frachtversion kommt? Besitzer sowohl des E170/175-Pakets und des E190/195-Pakets erhalten die Frachtvariante kostenlos. Eine technische Lösung wird derzeit implementiert, um einen einfachen Erhalt eines Aktivierungs-Serials in Contrail oder Aerosoft One zu ermöglichen, schreibt die FSS. Wichtig sei, dass der Xbox-Benutzername in beiden Simulator-Paketen identisch sein müsste. Kunden, die nur eines der E-Jets-Pakete besitzen, hätten die Wahl: Das fehlende E-Jets-Paket erwerben und die Frachtvariante kostenlos erhalten. Oder die Frachtversion als eigenständiges Produkt zu einem reduzierten Vorzugspreis (zumindest während der Early Access-Periode) erwerben.

Neueinsteiger könnten laut FSS mit der eigenständigen Frachtversion einen günstigen Einstieg in die Embraer-Welt finden. Dies erinnert an den Release der PMDG 737-600, die die günstigste Variante der 737-Reihe darstellt. Es gäbe jedoch keinen Rabatt auf die E17X- und E19X-Pakete, wenn die Frachtversion separat erworben werde, schreibt die FSS. Langfristig gesehen empfiehlt die FSS daher der Kauf beider Pakete, um die Frachtversion kostenlos zu erhalten.

Auch XBox-Nutzer sollen die Frachter fliegen können: Die FlightSim Studio AG habe Microsoft bereits gebeten, die E-Jets Freighter-Variante in den MSFS-Marketplace aufzunehmen. Diese Variante werde damit auch das erste E-Jet-Produkt sein, das über diesen Kanal verfügbar sei. Als Testballon, quasi. Zunächst will die FSS Erfahrungen sammeln, wie sich ein so komplexes Produkt im Marketplace-Umfeld verhält, insbesondere da schnelle Hotfixes dort nicht soll schneller ausrollbar sind und die Preformance des Add-ons auf der Xbox noch unbekannt sei.

Außerdem sei der Onboarding-Prozess im Marketplace komplex, und die FSS warte derzeit auf die notwendigen Daten von Microsoft. Anschließend werde das Add-on getestet und gegebenenfalls angepasst, bevor es schließlich für uns SImmer verfügbar sei. Daher werde es laut FSS noch mehrere Wochen dauern, bis der E-Jet im Marketplace erscheine.

Die FlightSim Studio AG wird uns hier über das genaue Veröffentlichungsdatum auf dem Laufenden halten, heißt es abschließend.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
29 Tage zuvor

Erst einmal bitte die Beta Phase hinter sich lassen und ein voll funktionsfähigen Flieger auf die Bahn bringen. Dann könnte so etwas interessant sein. Mir juckt es ja immer wieder in den Fingern den Flieger zu kaufen aber solange beim Flieger noch elementare Funktionen fehlen wird das nichts.

Nico
Nico
29 Tage zuvor
Antwort auf  Steven

Ich habe auch sehr lange gewartet, aber habe letzte Woche zugeschlagen. Klar, momentan fehlt noch das VNAV und das FMS ist murks, aber sie haben seit dem Beginn des EA echt gute Fortschritte gemacht und an sich macht der Flieger wirklich spaß. Wenn dann im Sommer der erste Teil des custom fms kommt, wird das ganze noch spannender.

Markus Falkenstein
Markus Falkenstein
29 Tage zuvor
Antwort auf  Steven

Definiere bitte „elementar“. Er startet, er fliegt das ab was er soll, er kann landen wie er soll. Also viel elementarer gehts doch nicht.

Davon ab: grundsätzlich ein berechtigter Einwand; es drängt sich ein wenig die Frage auf warum man jetzt quasi ein „zweites Paar Schuhe“ ankündigt obwohl man noch den Gehstock braucht.

Jan
Jan
28 Tage zuvor
Antwort auf  Markus Falkenstein

Sollten sie den Release lieber zurückhalten, wenn sie die Kiste fertig haben oder wie? 😀

Katja
Katja
29 Tage zuvor

No VNAV, No buy.

Kai
Kai
29 Tage zuvor
Antwort auf  Katja

Sei nicht so streng😉.

Peter F
Peter F
29 Tage zuvor

Fracht motz nicht Fracht kozt nicht .

Markus Falkenstein
Markus Falkenstein
29 Tage zuvor

Cargo find ich immer gut, könnte also was für mich sein.

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.