Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Sie ist ein klassisches STOL-Flugzeug: Zum Wochenende haben Simworks Studios ihre Umsetzung der Quest/Daher Kodiak für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Flugzeug-Add-on kommt nicht nur mit unterschiedlicher Bereifung in den Sim, sondern bietet auch eine Integration des G1000 NXi von Working Title. Für circa 35 Euro gibt es das Flugzeug jetzt über diverse Webshops wie Orbx und Co. 

Laut Produktbeschreibung basiert die Entwicklung des Add-ons auf dem Feedback realer Kodiakpiloten. SWS bieten außerdem eine realistische Simulation der Klimaanlage, ein präzises 3D-Modell erstellt aus CAD-Daten, Varianten mit und ohne Cargo-Pod und eben Standard- und Tundrareifen. In der Kabine finden sich verschiedene Innenräume: Cargo, Passagier, Mixed, Skydive, Summit (Executive). Die Sounds sollen am echten Flugzeug aufgenommen worden sein. Für Freunde von Wingflex hat die Kodiak ebenfalls diverse Features eingebaut. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] auch schon verfügbart. Die Kodiak wurde Ende letzten Jahres für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Lest hier unsere Rezension zum […]

Könnte dich auch interessieren:

Erst im Operation Center, dann das Changelog im Forum: PMDG hat heute ein Update für die 737-Produktreihe veröffentlicht. Dabei wurde auch das Ground Handling der Maschinen angepackt.
Mit der Unterstützung der Van’s Aircraft Inc. bringt SWS den Baukasten-Flieger RV-10 in den MSFS. Das Besondere am realen Flieger? Wer ihn fliegen möchte muss selbst Hand anlegen. Denn Van´s verkauft nur Bausätze zum Zusammenbau. Die RV-10 ist mit 4 Sitzen das größte Flugzeug im Repertoire, das virtuelle Pendant erscheint im Februar.
Mit einem umfangreichen Facebook Post kündigt Jetstream Design eine Überarbeitung des kleines Pariser Airports Orly an. An zahlreichen Stellen will man verbessern, aktualisieren und verschönern. Ebenfalls ist JSD an der Umsetzung eines prominenten Airports beteiligt und auch die anderen Flughäfen sollen Updates bekommen. Eine Vorschau auf 2023.