Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Orbx erweitern ihr MSFS-Porfolio um einen weiteren Flugplatz. Mit Dundee (EGPN) ist jetzt ein weiterer P3D/X-Plane-Flughafen für den Microsoft Flight Simulator verfügbar. Circa 11 Euro verlangen die Australier für die Szenerie. Der kleine Flugplatz am Wasser bedient die schottische Kulturhaupstadt und Namensgeber Dundee. Außerhalb des virtuellen Flughafenzauns haben Orbx auch das Mills Observatorium und die Tay-Rail-Brücke gestaltet. Mer Infos und Bilder findet ihr bei Orbx.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es geht heiter weiter. Letzten Montag sowie die ganze Woche waren wir in der Karibik unterwegs und haben mit der TBM850 mal lange und mal kurze Legs geflogen. Auf den letzten Legs der Tour werden es mehr kurze Hüpfer. VFR von Insel zu Insel fliegen. Wir fliegen wie fast immer auf VATSIM online. Also komm mit!
Flight1 waren früher eine der großen Anlaufstellen für FSX- und P3D-Add-ons. Doch der MSFS scheint bis auf ein paar Ausnahmen an Flight1 vorbeizugehen. Das Flagschiff-Add-on im Moment: Die iFly 737 für Prepar3D, inklusive einer Umsetzung der 737MAX. Jetzt könnte ein Facebook-Post die Frage aufwerfen: Macht iFly mit der 737MAX das Rennen im MSFS?
Als Simulator für die militärische Luftfahrt ist der DCS nicht nur die erste Wahl um Kampfflüge nachzustellen, sondern es nutzen auch viele virtuelle Kunstflugstaffeln den Simulator für ihre Vorstellungen. Am nächsten Wochenende steht nun eine virtuelle Flugshow an, wo diese Staffeln ihre Künste demonstrieren.