Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Steven Spielberg hat den Devils Tower im Kino berühmt gemacht. Mit einem bunten und posaunenden Raumschiff landen im Film Umheimliche Begegnung der dritten Art Aliens neben dem markanten Felsen, um Menschen auf eine Reise auf einen anderen Planeten einzuladen. Taburet bietet jetzt die Möglichkeit, dieses Kinoerlebnis in Teilen im MSFS nachzustellen. Zwar ohne Raumschiff, dafür mit einer detaillierten Umsetzung des berühmten Felsens in Wyoming. Die kostenlose Szenerie ist ab sofort im simMarket erhältlich. Dazu spendiert der Entwickler noch eine rudimentäre Umsetzung des Hullet Airfields. Damit sollten virtuellen Ausflügen zum Devils Tower nichts mehr im Weg stehen. Und hoffentlich mit der berühmten Melodie des Films im Headset.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Pünktlich zu Cross-the-Pond-Event, das am kommenden Wochenende auf VATSIM stattfindet, hat Horizon den 787-9 Mod verbessert und mit CDPLC ausgestattet. Damit könnte ihr über Hoppie ACARS mit den Lotsen kommunizieren und Freigaben einholen.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.