Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Waren die Paderborner Publisher bislang eher zu Luft und zu Land vertreten, wagen sie mit North Sea Industry den Sprung ins kühle Nass. Die in Entwicklung befindliche Umsetzung des Industrieparks Nordsee soll neben der Öl- und Gasgewinnung auch die Wind-, Schiffs- und Fischerreiindustrie abbilden.

Die Nordesee ist ein unglaublich produktiver Industriepark mit einer abwechslungsreichen Fischereiindustrie, welche Millionen von Europäern mit Nachrung versorgt, lässt und Aerosoft Produktmanager Mathijs Kok im hauseigenen Forum wissen. Mit einer durschnittlichen Tiefe von 60 Metern ist sie zu dem ein beliebter Bauplatz für Offshore Windanlagen. Durch die Öl-, und Gasgwewinnung sind außerdem zahlreichen Förderplatzformen in der Nordsee zu finden. All dies möchte Aerosoft mit dem North Sea Industry (vorläufiger Titel) Addon in den MSFS bringen und so den Low & Slow Fliegern sowie den Helikopterpiloten neue Betätigungsfelder bieten.

Aerosoft plant den Release im Spätsommer und rechnet mit einem Verkaufspreis zwischen 10-15€. Darüber hinaus merkt Mathijs an, dass man von Experten beraten wird um ein möglichst realistisches Produkt zu erzeugen.

Features

Fishing Industry
  • Trawlers
  • Factory Ships
  • Seiners
Shipping Industry
  • Container ships
  • Bulk carriers
  • LNG tankers
  • Oil tankers
  • Chemical tankers
  • Fruit juice tankers (I did not even know these existed)
  • Life stock carriers
 Wind Industry
  • Monopile wind turbines
  • Jacket wind turbines
  • Floating structure wind turbines
  • Fast crew boats
  • Substations
Oil/Gas Construction
  • Drilling rigs
  • Seismic survey vessels
  • Crane vessels
  • Tug boats
  • Anchor vessels
Wind Industry Construction
  • Survey vessels
  • Heavy lift vessels
  • Offshore support vessels
  • Crane vessels
  • Crane platforms
  • Floatels
  • Tug boats
Oil/Gas Industry
  • Production rigs (spar, jack-up, compliant)
  • Normally Unmanned Installations (NUI)
  • Conductor Support Systems (satellite stations)
  • Toadstools
  • Fast crew boats
  • Support vessels
  • Anchor vessels
  • Patrol vessels
  • Floating production systems ships
  • Floating production systems monocolumn
  • Floatels
  • Single buoy mooring stations
  • Fast Resque Boats
Other ships
  • Ferries
  • Cruise ships
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
7 Monate zuvor

Vielleicht passen die das dann auch an, von irgendwem wird es schon einen Mod dazu geben

Interessant für Hubschrauber Piloten in Verbindung mit den ostfriesischen Inseln von Aerosoft sicher viele Stunden Landeherausforderungen. Fehlt nur noch ein Mission Pack für Offshore Einsätze

Christian S
Christian S
7 Monate zuvor

Gibt übrigens seit langer Zeit eine vergleichbare Freeware: https://flightsim.to/file/5794/north-sea-oilrigs Dürfte nicht die genau gleichen Bohrinseln abdecken und ist natürlich etwas geringer im Umfang, trotzdem erwähnenswert

Jonas
Jonas
7 Monate zuvor

Ich hoffe, das beißt sich dann nicht mit den sehr guten Schifffahrt Bibliotheken von Seafront Simulations. Letzteres hätte bei mir Vorrang, weil es die Schifffahrt Simulation weltweit extrem aufwertet.

Markus Burkhard
Markus Burkhard
7 Monate zuvor
Antwort auf  Jonas

Seafront Simulations? Das sind doch die, die weltumspannend AI Schiffe anbieten, aber nur ca 25 verschiedene Schiffsmodelle liefern.
Hol dir besser mal GAIST, kostenlos, mit 700(!) Modellen! Da kannst du Seafront getrost deinstallieren…

https://flightsim.to/file/9529/global-ai-ship-traffic-msfs-v1

Jonas
Jonas
7 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Schau ich mir an. Fand aber die von Seafront auch schon eine deutliche Verbesserung. Hab bei vielen Freewares die Erfahrung gemacht, dass sie zwar umfangreich, aber oft schlecht optimiert sind und da es letzten Endes doch nur Kulisse ist, die man selten im Detail wahrnimmt, muss man da schon einen Kompromiss finden. Gutes Beispiel ist der AIG Traffic – super umfangreich, aber saugt Performance ohne Ende. Oder auch viele Landmarks Addons.

Jonas
Jonas
7 Monate zuvor
Antwort auf  Jonas

Muss mich selbst ergänzen. Hab die Freeware längst in Benutzung (ist kompatibel mit Seafront). Hab das nur nicht mehr auf dem Schirm gehabt.

Markus Burkhard
Markus Burkhard
7 Monate zuvor
Antwort auf  Jonas

Dann solltest du noch sicherstellen, dass du tatsächlich die aktuellste Version installiert hast, also die vom 12. März 2022.
Ich würde die nicht zusammen mit dem Schiffsverkehr von Seafront verwenden, denn dann hast du viele Schiffsrouten doppelt im Sim, bloss sind die von Seafront halt mit generischen Schiffen ausgestattet, wohingegen die Freeware von Nielsen ca. 2000 verschiedene Schiffe liefert, Tendenz steigend.
Ist zwar kompatibel mit Seafront, aber es macht keinen Sinn, da zweimal das Gleiche eingefügt wird, aber halt einmal mit weniger Realitätstreue.
Henrik Nielsen hat seine Schiffe durchgehend für MSFS optimiert, da sind keine FSX-Modelle dabei, alles tadellos auf dem neusten Stand.

Martin
Martin
7 Monate zuvor

SAGENHAFT !!! 😮 da hat Aerosoft bei mir voll ins Schwarze getroffen; für mich ein “Must-Buy” und “please take my money” 😉

Markus
Markus
7 Monate zuvor

Ich denke da wird versucht die Überreste der Helgoland Szenerie zu verwerten, nachdem Asobo Helgoland ja in guter Qualität ins WU integriert hat.

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.