Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Schon länger ist bekannt, dass Gaya Simulations die Flughafen-Szenerie von Wien überarbeiten wollen. Jetzt soll der Release nicht mehr weit entfernt sein – und auch XBox-Nutzer:innen sollen Schwechat bald ansteuern können.

Auf ihren Social Media Kanälen haben Gaya jetzt eine Feature-Liste zur zweiten LOWW-Version veröffentlicht. So soll der Flugplatz in V2 seine statischen Flugzeuge loswerden, um Platz für FSLTL zu machen. Außerdem sollen kleinere Fehler behoben werden, die mit dem DACH-Update (World Update 6) entstanden sind. 

Hier die volle Liste der Verbesserungen im Original: 

– Far more accurate and detailed jetways.
– Added the solar farm on the south side of the field.
– Fully compatible with FSLTL.
– Static aircraft removed.
– Added LODs and completed large scale optimisations for the entire airport.
– Fixed an orthoimagery issue which has been around since WU6
– Added blue and orange line lights at the H & F apron.
– Gaya GSE: added extermely immersive, true-to-life Vienna ground service equipment — to the point where the interiors are modelled — and are fully operatable with both the user aircraft’s and AI traffic.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.