Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vor kurzem gab es mit dem Aircraft and Avionics Update 1 (AAU1) für den Microsoft Flight Simulator ein kostenloses Avionik-Upgrade für diverse Standardflugzeuge. Jetzt hat Working Title das AAU1 um eine Kleinigkeit ergänzt – in der Longitude und TBM930 lassen sich die linken und rechten Screens unabhängig voneinander nutzen.

Gestern Abend hat Charles vom WT-Team die kleine Ergänzung auf Discord angekündigt:

Wir freuen uns, die Veröffentlichung der Pakete TBM 930 Enhanced und Citation Longitude Enhanced bekannt zu geben, die ab sofort als kostenlose Downloads im MSFS-Marketplace für PC-Benutzer erhältlich sind. Diese optionalen Pakete erweitern die Standardversionen der jeweiligen Flugzeuge, um den unabhängigen Betrieb der PFDs von Pilot und Co-Pilot zu ermöglichen. Das Longitude-Paket ermöglicht außerdem den unabhängigen Betrieb des PFD GTC für den Copiloten.

Die kostenlosen und wenigen KB großen Mods findet ihr im Marketplace. Wer ein schwächeres System hat, könnte auf Performance-Einbußen stoßen:

Beachtet, dass die Installation dieser Pakete die Nutzung der Systemrecourcen beim Fliegen der betroffenen Flugzeuge erhöht (RAM-, CPU- und GPU-Nutzung). Bei Benutzern mit weniger leistungsfähigen PCs kann es bei der Verwendung der erweiterten Pakete zu Leistungseinbußen und in seltenen Fällen zu einer Instabilität der Anwendung kommen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Vor über zwei Jahren hatte NLProjects die Umsetzung eines Freeware-A340-600-Mods für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Dazu gab es verschiedene Renderings von Außen- und Innenansichten des langkabienigen Vierstrahlers. Doch dann war es ruhig. Bis auf Antworten in Kommentarspalten meldete sich NLProjects nicht zu Wort. Jetz gibt es wieder ein Lebenszeichen.
Airbus-Piloten hatten wir ja schon viele in der Sendung, daher ist es mal an der Zeit für einen Typenwechsel! Und wer könnte da besser geeignet sein als einer, der nicht nur in der echten 737 als Kapitän zu finden ist, sondern auch im Stream mit einem tollen Team regelmäßig für spannende Insights rund um Boeings Kassenschlager sorgt: Taucht jetzt mit uns und unserem Gast Stephan von ⁠737ngworld⁠ in die Welt der 737 ein – natürlich mit einem kritischen Blick auf die 737 von PMDG! Wo ist die 737 unrealistisch? Und was macht sie gut?
Ende November wurde der Flugzeugentwickler Iris Simulations 18 Jahre alt und das feiern die Australier mit ihren Kunden. Neben dem obligatorischen Dank über die Treue lässt Iris Simulation auch was springen. Allerdings gehen MSFS Nutzer leer aus.