Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es gibt auch Flugzeuge, die gibt es nicht: So zum Beispiel die Gee Bee R3 Special, eine an die berühmte Gee Bee R1 angelehnte Sportmaschine. Mirco Pecorari hat sich die Maschine ausgedacht und Got Friends bringen sie jetzt in den Microsoft Flight Simulator – und wählen dafür ein Outlet, das sonst eher für Freeware bekannt ist: Auf flightsim.to ist das Add-on für den Microsoft Flight Simulator jetzt für circa 15 Euro zu haben. Das Flugzeuge soll fürs virtuelle Air Racing nützlich sein, erklären die Entwickler in der Produktbeschreibung: „Wir haben auch eine Lachgaseinspritzung ins Heck gepackt – als Boost, wie man ihn aus Warbirds des Zweiten Weltkriegs kennt“, erklären Got Friends. Ergänzend sollen folgende Features verfügbar sein:

  • Auto-Start Ignition Set
  • Fully Clickable Cockpit
  • Custom Exterior Lights and Interior Annunciation Lights
  • GNS430/330 Set with In-Flight Swappable GTN750 Set (PMS50 Mod Required)
  • Nitrous Oxide (NOS) Boost and Quantity Gauge
  • Smoke Switches with Multiplayer Compatibility (White, Red, Blue, Green, Orange)
  • Cursor Hover Information on all Gauges
  • Realistic Flight Model
  • Landing Effects (Water, Rain, Dirt, Snow, Dry), Exhaust Effects & Heating Effects
  • 250 Kts (Max Speed) (+25% NOS Boost Increase)
  • 9 Liveries Included
  • 2 Sub-Models Included (VR Ready, The Rocketeer)
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Vor ein paar Wochen haben wir darüber berichtet, und nun ist es soweit. Das erste Flugzeug des Entwicklerstudios FlightSim Studio AG hat den Beta Status erreicht und wird nun innerhalb des Entwicklerteams ausgiebig getestet.