Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die FlightSim Studio AG hat ein neues Update für die E-Jets im Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Mit der neuen Version soll vor allem das Verhalten des Schubhebels realistischer sein, aber auch die Speed kann jetzt vom FMS vorgegeben werden. In der Kabine soll es ebenfalls etwas zu Hören geben.

Das Update wurde auf Discord und der Website der FlightSim Studio AG bekannt gegeben. Ein signifikantes Upgrade sei das verbesserte FADEC-System (Full Authority Digital Engine Control), das jetzt eine realistischere Steuerung der Motorhochlauf- und -ablaufzeiten biete. Die Throttle-Detents für TOGA (Takeoff/Go-Around) und MAX seien nun auch bei manueller Schubkontrolle aktiv, was es ermögliche, den Autothrottle auszuschalten und dennoch präzise Schubgrenzen zu nutzen, heißt es im Update.

Apropos Schub: Zusätzlich wurde das ATTCS (Automatic Take-off Thrust Control System) implementiert, das bei einem Triebwerksausfall während des Startvorgangs automatisch den Schub erhöht und auf der EICAS (Engine Indication and Crew Alerting System) Anzeige als aktiv markiert wird.

Das TRS-System (Thrust Rating System) wurde ebenfalls überarbeitet, um Fehler zu korrigieren, die zu einem starken Schubabfall nach dem Übergang von TO zu CLB nach dem Start führten. Neu sei auch die CON-Funktion des TRS, für den einmotorigen Betrieb im Reiseflug.

Ein weiteres Hauptmerkmal dieses Updates ist die Einführung des FMS Speed Systems, das automatisch die Geschwindigkeit je nach Flugphase und Konfiguration des Flugzeugs anpasst. Diese Funktion wird über einen Wahlschalter am Autopilot-Panel aktiviert und durch eine magentafarbene Geschwindigkeitsanzeige angezeigt.

Darüber hinaus wurde das Cabin Announcement System verbessert, das jetzt eine automatische Wiedergabe von Kabinenansagen bietet, die je nach Bemalung des Flugzeugs variiert. Diese können durch euch zwar aktuell noch nicht modifiziert werden, bieten aber eine realistische Simulation der Crew-Koordination.

Zukünftig plant die FSS, eine WASM-Version des EICAS-Displays zu integrieren, um die Leistung im Simulator zu verbessern und die Komplexität der Anzeigen besser zu handhaben. Übrigens: Die Veröffentlichung der Frachtvarianten der E-190 und E-195 ist für Mai angekündigt, welche für Besitzer der E-Jets-Pakete kostenlos sein wird.

Das komplette Changelog findet ihr auf der oben verlinkten Website zu den E-Jets.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Kai
Kai
18 Tage zuvor

Bin gerade von Vilnius nach Warschau geflogen. Das automatische Speedmanagment funktioniert super, ist mir vorher, ist mir vorher aber gar nicht aufgefallen, das das nur manuell geht. VNAV wird durch FPA ersetzt, überhaupt kein Ding. Der Vogel macht sowas von Spaß und wirkt sehr wertig. Wenn VNAV implementiert ist, spielt er in der Fenix-PMDG-Liga mit, möchte ich meinen.

Dennis
Dennis
19 Tage zuvor

VNAV immer noch n Fremdwort für FSS … schade
Jaaa, ich weiss:“Brauch man nicht“ blabla … ich wills trotzdem!!1111einseinself

Julius
Julius
19 Tage zuvor
Antwort auf  Dennis

VNAV wird laut FSS zusammen mit dem Custom FMS und dem custom Autopiloten im Sommer als Beta kommen.

Kai
Kai
19 Tage zuvor
Antwort auf  Julius

Ist doch schon Sommer! Gefühlt zumindest…😁.

Sennah
Sennah
19 Tage zuvor

Es geht voran. Aber scheinbar haben sie es in der längeren Zeit nicht geschafft den Bug mit den sich falsch bewegenden multifunction spoiler zu beheben. Das ist dann schon mau.

DennsF
DennsF
19 Tage zuvor

Ja gut gut, VNAV für die VNAV Jünger wäre noch ein Traum und nen besserer Sound, das klingt teilweise wie Eimer fällt runter. Wird langsam!

golf_tango
golf_tango
19 Tage zuvor

Der Flieger braucht noch etwas Entwicklung aber ich bin überzeugt das die FSS abliefert.
Wer den Flieger noch nicht hat, sollte mal bei Contrail schauen – aktuell 25% Rabatt. Ist nen verdammt fairerer Kurs wenn man etwas Geduld für die Weiterentwicklung mitbringt!

Dominik
Dominik
18 Tage zuvor

Ich warte dann mal auf die finale Version. Bei Airliner mag ich Versionen in der Entwicklung nicht wirklich, obwohl ich ansonsten gerne Early Access Spiele gerne mag und bei neuen Versionen wieder reinschau.

Hatte damals im FSX de E-Jets, weis aber nicht mehr von welchem Entwickler – in der Erinnerung waren diese leider eher mittelklasse. Weis jemand noch wer diese rausgebracht hatte? gibts die noch?

Kai
Kai
18 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

FeelThere evtl?

Dominik
Dominik
17 Tage zuvor
Antwort auf  Kai

Danke, eventuell..
Vieleicht waren es auch die von „Flightsim Studios“ den eher mauen Bewertungen nach. Denn meiner Erinnerung nach, wurde ich mit den Dingern nie Warm.

Kai
Kai
17 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

Nee, FSS gab es zu FSX-Zeiten noch gar nicht, glaube ich. Feelthere hatten auf jeden Fall E-Jets und auch den 145 im Portfolio. Hatte ich mir damals gekauft und für FSX-Verhältnisse waren die so schlecht nicht. Ob man mit der Embraer-Philosophie warm wird ist sicherlich Geschmackssache.

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.