Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ein weiteres Kampfflugzeug soll in den kommenden Tagen im Microsoft Flight Simulator landen. GSK hat nach der MiG-21 Fishbed jetzt die F-111 Ardvaark umgesetzt – zu Deutsch “Erdferkel”. 

Im Flight-Simulator-Forum wurde das Produkt jetzt kurz mit ein paar Screenshots angekündigt. Ein Preis ist derzeit noch nicht bekannt, die Add-on soll aber in den kommenden Tagen verfügbar sein. GSK hat das F-111 bereits für den Flight Simulator X umgesetzt, ist daher mit dem Typ vertraut.

Die F-111 Aardvark war ein zweisitziges, taktisches Jagdbomberflugzeug, das in den 1960er Jahren von den Vereinigten Staaten entwickelt wurde. Es wurde von der Firma General Dynamics produziert und diente sowohl der US Air Force als auch der US Navy.

Das Flugzeug zeichnete sich durch seine vielseitige Einsatzfähigkeit aus, da es für Bodenangriffe, strategische Bombenabwürfe sowie elektronische Kriegsführung konzipiert wurde. Die F-111 war das erste Serienflugzeug, das über eine variable Pfeilflügelgeometrie verfügte, was ihre Anpassungsfähigkeit an verschiedene Flugzustände verbesserte.

Trotz einiger technischer Herausforderungen während ihrer Einsatzzeit von den 1960er bis in die 1990er Jahre trug die F-111 dazu bei, die Fähigkeiten der US-Luftstreitkräfte zu erweitern und prägte die Entwicklung moderner taktischer Bomber.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wieder ohne große Ankündigung hat Captain Sim das nächste Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nachdem es die letzten Male vor allem Passagier-Jets waren, ist jetzt mit der C-130 eine Militärmaschine dran.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.