Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Airfield Canada hat sich mit FSimStudios zusammengeschlossen und Halifax in den MSFS gebracht. Die ursprünglich für X-Plane geschaffene Szenerie soll auch noch eine P3D Umsetzung bekommen. Halifax bekommt ihr bei Orbx und direkt bei FSimStudios für ca. 17€, wobei später auch ein Rabatt auf die P3D Version eingeräumt werden soll. Neben dem aktuellen Ausbauzustand kommt die Szenerie mit einem angepassten Luftbild, sowie der Umsetzung des Terminalinneren daher. Neben den MSFS eigenen Jetways bringt die Szenerie auch statische Flugzeuge mit.

Features

  • Made in collaboration with Airfield Canada.
  • Most up to date and detailed representation of Halifax Stanfield International Airport created for Microsoft Flight Simulator.
  • Detailed terminal building, featuring interiors.
  • Outstanding modelling, 4K PBR Textures, and great attention to detail.
  • 0.3cm/pix custom aerial orthophotos for the airport area.
  • PBR Custom Ground Polygon.
  • Native MSFS SDK Jetways
  • Native snow, rain effects and vegetation
  • Static Commercial and GA Aircraft.
  • Discounted upgrade to the P3D Version (when released)
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.