Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Halo Reihe zählt mit zu den erfolgreichsten Franchise-Medien unserer Zeit. In Filmen und PC-Spielen wird die futuristische Geschichte, welche mit einem Ego-Shooter begann, erzählt. Publisher Microsoft hat jüngst das Hauptschiff, den D77-TC Pelican, als kostenlose Erweiterung für den MSFS veröffentlicht. Dieses bekam nun einen angemessenen Landeplatz auf den Kapverdischen Inseln.

Zugegeben, die DT-77 Pelican hat eigentlich ein Flightlevel fernab unserer Wohlfühlhöhe. Dennoch scheint die Fangemeinde groß genug zu sein, damit Microsoft sich dem Schiff für den MSFS widmet. Auf YouTube finden sich zahlreiche Videos, in dem Spieler mit der DT-77 Rettungseinsätze fliegen oder mit hoher Geschwindigkeit über die Landschaft rasen. Um dem Halo-Schiff eine passende Umgebung zu schaffen, hat Simultech jetzt eine eigene Szenerie auf den Kapverdischen Inseln veröffentlicht. Diese ist exklusiv über den MSFS Marketplace für PC und XBox zu beziehen. Neben futuristischen Gebäuden tragen auch animierte Charaktere zur Halo Atmosphäre bei. Die Pelican Base ist unter dem ICAO Code HAL1 zu finden. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Martin
Martin
1 Jahr zuvor

LoL 😀 ,warum nicht ?! Was die MS Flight Simulator Reihe schon immer ausgezeichnet hat war ihr Hort für Freigeister, Querdenker und Leute die sich kreativ einfach austoben wollen mit diesem teils unglaublich vielseitigen SDK welches auch die heutigen Entwickler uns (Gott sei Dank !!!) noch immer frei zur Verfügung stellen (ganz im Gegensatz zu anderen Kompanien wie zB. DCS: wo angehende Entwickler sogar bezahlen müssen dafür, dass sie deren SDK überhaupt einsehen dürfen)

Muß mit Schmunzeln an den FSX zurück denken, wo man sich allen möglichen Kram an diesbezüglicher Freeware runter laden konnte; nur mit dem großen Unterschied das es heute (siehe Artikel oben) ums hundertfache besser aussieht – toll gemacht, wirklich. Und in einer nicht mehr fernen Zukunft werden die realen irdischen Fluggeräte auch in etwa so aussehen wie im Video gezeigt, mit ähnlichen Flugeigenschaften (die es tlw. in Real auch schon gibt, wie zB. die Osprey).

Hab’ mir damals im FSX gelegentlich das Raumschiff Enterprise “gegönnt”; war vom Flugverhalten und der Ausführung zwar nicht so der Burner, aber von außen immer unglaublich lustig anzusehen. Weil das Ding so unfassbar riesig war, in etwa wie der gesamte KSFO Airport, und in Ruhe stets knapp über Grund schwebte – die großen Maschinen daneben sahen immer wie Ameisen im Vergleich aus, mußte jedesmal lachen 🙂

Deshalb für diejenigen, die solche Freeware mögen: habt Spaß und Freude damit, und schwelgt in eurer Fantasie; die realen Zeiten sind sowieso hart genug, und werden auch noch um einiges härter werden.

Und an die sogenannten “Gralshüter” der Flugsimulation und Hobbyzensoren wie “reale” Flugsimulation zu sein hat, denen schon ihr “innerer Rotstift” juckt:

” Habt keine Angst um (euren) unseren Flugsimulator. Denn die Erfahrung aus mehr als 20 Jahren Entwicklungszeit mit dem FSX und seinen Vorgängern hat stets gezeigt das solche “Auswüchse”, besser gesagt kreativen Ergüsse, stets eine nette Randerscheinung geblieben sind. Etwas um die oft staubtrockene Welt der Flugsimulation mit frischer Brise aufzulockern, sie zu würzen und neu zu interpretieren. Mehr aber auch nicht !

Habe in all den Jahrzehnten noch nie erlebt das der MSFS von einer X-Wing Fighter, Alien oder Raumschiff Enterprise Welle plötzlich überrollt wurde; obwohl dazu noch immer viel Freeware zum Download im Netz gibt.

Nicht einmal die Mitlitär-Fraktion hat das bisher geschafft ihn in eine Art DCS Ableger für Microsoft umzuwandeln (denke da gerad an VRS welches auch nur eine Randerscheinung blieb; totz ihrer unglaublich raffinierten aber auch teuren Software).

Daher: Auch in Zukunft wird die Reailät das große Vorbild und Anspruch seiner Kunden an den MSFS sein, ebenso auch seiner kommerziellen Entwickler.

Soho
Soho
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Martin

Mich erinnert das an FS9 Zeiten.
Gab es da nicht mal ein Addon in welchem man in einer riesigen Sphäre eine Mondlandung nachstellen konnte?

Martin
Martin
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Soho
Soho
Soho
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Martin

Haha, genau. Die gute alte Zeit 😀

Martin
Martin
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Soho

…oder auch hier, in diesem Fall für FSX/P3D:

https://www.simshack.net/products/fly-to-moon-mission-add-on-fsx-p3d-1159

comment image

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

Das jetzt für Star Wars wäre geil 😄

onlinetk
onlinetk
1 Jahr zuvor

Endlich nen gescheiter Hubschrauber Landeplatz 🤣

Sebi
Sebi
1 Jahr zuvor

Unnötig, aber seit dem Camping-DLC überrascht mich eigentlich nichts mehr 😀

Martin
Martin
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sebi

Helisimmer (Sergio Costa) hat auf seiner Webseite genau über dieses Addon mal ne Review verfasst.

Gut, die bratenden Würste und Eier über dem Lagerfeuer braucht man nicht unbedingt. Obwwohl sie diese Animationen wirklich gut hinbekommen haben und ich beim Gucken ihres Promo-Videos wirklich Gusto auf Eier mit Speck bekommen habe (ahhhh, schön mit heißer Butter in einer Gusseisenpfanne) – aber mein (Simmer-) Bauch ist schon groß genug 🙂

Habe das Addon zwar nicht aber lt. Sergio soll es besonders für Heli Piloten (ebenso auch Bushpiloten) einige sehr interessante und nützliche Features beinhalten dies es so bisher im MSFS noch nicht gab.

Trotzdem, besser ich kauf mir das Addon nicht; sonst wird für mich bald ein neuer Simmer-Stuhl notwendig, LoL

Könnte dich auch interessieren:

Pünktlich zu Cross-the-Pond-Event, das am kommenden Wochenende auf VATSIM stattfindet, hat Horizon den 787-9 Mod verbessert und mit CDPLC ausgestattet. Damit könnte ihr über Hoppie ACARS mit den Lotsen kommunizieren und Freigaben einholen.
Das Tool Active Sky von HiFi Simulation war im Prepar3d das Must Have Addon schlechthin für Simmer, welches die Wetterdarstellung des Lockheed Simulator auf neue Level gebracht. Nach der überraschenden Ankündigung vom Wochenende ist das Tool nun auch für den Microsoft Flight Simulator verfügbar.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.