Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das Freeware Tool FSDispatch befindet sich schon seit längerem in Entwicklung. Nun wurde es auf die Version 1.4 aktualisiert, welche die Geschwindigkeit der Anwendung deutlich erhöht und viele neue Features bringt, welche es erleichtern einen passenden Flugplan zu finden. Auch die Datenbank wurde kräftig erweitert und enthält nun zusätzlich die Flugpläne für viele Airlines aus den 1950ern Jahren. 

Aber auch andere Jahrzehnte in der Vergangenheit sind durch das Tool abgedeckt, so dass ihr auch für die Maddog oder die BAe-146 viele Flugpläne findet aus der Zeit, als diese Flugzeuge noch im regelmäßigen Linienverkehr eingesetzt wurden. 

Das Tool zeigt dabei nicht nur einfach eine Route, welche ihr fliegen könnt. Es werden auch weitere Informationen geboten wie die geplante Blockzeit für den Flug und wie lange der Turnaround vor dem Flug ist. Zusätzlich erhaltet ihr den kompletten Flugplan des Flugzeuges für eine Woche, so dass auch eine komplette Rotation nachgeflogen werden kann.

Runterladen könnt ihr dieses Tool auf der Website https://flightsimdispatch.com/. Dort befindet sich auch das vollständige Changelog für die Version 1.4.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
stby04 D
Mitglied
stby04
4 Monate zuvor

Das ist fantastisch! Für viele interessante Flugzeuge wird es doch mit aktuellen Timetables recht eng oder unmöglich, oft habe ich viel zu lange auf https://www.timetableimages.com/ oder einfach Google verbracht um herauszufinden, was wann wo flog. Dann darf jetzt gerne A2A auch die Connie in den MSFS bringen 😉

EngineIgnition D
Mitglied
EngineIgnition
4 Monate zuvor

Vielen Dank für den Tipp!

Könnte dich auch interessieren:

27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.