Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vom königlichen Erlass hin zu einem der meist angeflogenen Flughäfen Spaniens: Der Aeropuerto de Gran Canaria (GCLP) hat in den letzten 90 Jahren einen stetigen Wandel vollzogen. Diente er einst als Verbindung zum spanischen Festland, avancierte er zum Notlandeplatz des Space Shuttle und wuchs zum verkehrsreichsten Flughafen der Kanaren. Heute ist er mit etwa 13 Mio. Passagieren im Jahr, auf dem sechsten Platz in Spanien. Durch seine Lage, welche in etwa der halben Strecke nach Südamerika entspricht, ist es nicht verwunderlich, dass viele Airlines diesen für Überführungen nutzen und auch die Spanische Luftwaffe einen Stützpunkt unterhält.

Sim-wings hat nun diesen Urlaubsklassiker für den MSFS veröffentlicht. Mit folgenden Features wird der Airport beworben:

  • Hochdetaillierte Szenerie Umsetzung des Flughafens Gran Canaria
  • Terraforming zur Anpassung des Flughafens an das Standard-Höhenmodell
  • Start- und Landebahn mit echtem Höhenprofil (schräg) und auf einem niedrigeren Level als das Flughafenvorfeld
  • Benutzerdefiniertes Luftbild für den Flughafen, aufwendige Retusche und Farbkorrektur für eine realistische Darstellung
  • Intensive Nutzung von PBR-Materialien zur Erstellung realistischer Oberflächen für alle Gebäude und Objekte
  • Detaillierte Bodenmarkierungen basierend auf aktuellen Karten von Parkständen
  • Extrem detaillierte Gebäude des Flughafens Gran Canaria mit Inneneinrichtung auf der Vorfeldseite und Infrastrukturgebäuden
  • Detailliert animierte Jetway-Modelle mit Lichteffekten während der Bewegung
  • Funktionale Windsäcke
  • Viele statische Fahrzeuge auf dem Vorfeld
  • Realistische dynamische Beleuchtung für die Nacht
  • Realistisch funktionierende VDGS-Andocksysteme mit Aerosoft VDGS-Modulen

Erhältlich ist Gran Canaria bei Aerosoft. Der Preis beträgt knapp 20€.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Vor ein paar Wochen haben wir darüber berichtet, und nun ist es soweit. Das erste Flugzeug des Entwicklerstudios FlightSim Studio AG hat den Beta Status erreicht und wird nun innerhalb des Entwicklerteams ausgiebig getestet.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.