Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

iniBuilds eigenes Programm für den Vertrieb sowie das installieren und updaten der eigenen Produkte, steht kurz vor dem Release. Der iniManager soll es Kund*innen in Zukunft unter anderem erleichtern, X-Plane- und MSFS-Add-Ons in den jeweiligen Simulator zu installieren. Eine Veröffentlichung ist bereits für diesen Oktober angekündigt.

Damit folgt auch iniBuilds den Trend zum eigenem Addon-Manager, ähnlich wie es bereits OrbX oder Aerosoft getan haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Jürgen B.
Jürgen B.
2 Jahre zuvor

Ich würde mir wünschen, dass nicht jeder Entwickler seine eigene Plattform baut, sondern dass es EINE Plattform für alle Entwickler gibt, derer sie sich bedienen können. Wenn jeder seine eigene Plattform hat, wird die Installation und Pflege der Addons nur bedingt einfacher. Aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben.

Könnte dich auch interessieren:

Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.
Lange ist es her, dass es Neuigkeiten zum A300 von Just Flight gab. Nun gibt es ein paar neue Bilder und Beschreibungen aus dem Cockpit den klassischen Airbus. Fehlt nur noch der Geruch der alten Maschine denn authentisch wirken die Bilder auf jeden Fall.