Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Leider fand die Gamescom dieses Jahr nur virtuell vom 27-30. August statt. Dennoch gab Jörg Neumann, Head of Microsoft Flight Simulator, der Plattform ein kurzes Interview zum MSFS.

Anbei die wichtigsten Aussagen:

  • Substantielle Updates in den nächsten Monaten z.B. wenn neue Geodaten verfügbar sind
  • Asobo arbeitet noch an neuen handmodellierten Flughäfen
  • Verbesserung der Jahreszeiten mit dynamischer Darstellung 
  • Entwickler können Wünsche für SDK äußern um ihre Kreativität auszuleben
  • Master- Simulation liegt bei Microsoft; Ergänzungen bei den Entwicklern
  • Helikopter- Simulation kommt als Bezahlpaket, mit mehreren Modellen (dauert ca. 1 Jahr)
  • Individuell integrierte Modelle/ Gebäude sollen für alle verfügbar sein
  • Das Kernteam das am MSFS arbeitet sind ca. 200 Mitarbeiter, aber mehrere andere Firmen wie Bing usw. stellen auch Arbeitskräfte zur Verfügung
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.
Seit geraumer Weile werkelt Pacsim schon an der Umsetzung des Flughafen Seoul-Incheon für den MSFS. Ursprünglich geplant für Ende 2021 ist der Platz jetzt veröffentlicht worden.