Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

IRIS haben ein neues Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Via Orbx gibt es jetzt die Texan II als Teil der Airforce Series. Die T-6 Texan II ist ein modernes Schulflugzeug, das vor allem von der US Air Force als Trainingsflugzeug verwendet wird.

Für 35 Dollar gibt es das Add-on jetzt via OrbxDirect. Die Produktbeschreibung verspricht eine akkurate Simulation des Trainingsflugzeuges. Das originale Vorbild, die Beechcraft T-6 Texan II, ist ein modernes Schulflugzeug, das von der US Air Force als primäres Trainingsflugzeug für Piloten verwendet wird.

Das Flugzeug wurde von Beechcraft (inzwischen ein Tochterunternehmen von Textron Aviation) entwickelt und ist seit den frühen 2000er Jahren im Einsatz. Der T-6 Texan II wurde als Ersatz für das ältere T-37 Tweet-Flugzeug eingeführt und dient hauptsächlich dazu, angehende Militärpiloten auf fortgeschrittene Jet-Flugzeuge vorzubereiten.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 500 km/h und einem leistungsstarken Pratt & Whitney PT6A-68-Turboprop-Triebwerk bietet der T-6 eine Mischung aus Geschwindigkeit, Wendigkeit und Zuverlässigkeit – Jet-Feeling ohne Jet-Triebwerk, quasi. Das Cockpit ist mit modernen Avioniksystemen ausgestattet, um die Ausbildung in den Bereichen Navigation, Kommunikation und Waffensysteme zu optimieren. Die T-6 Texan II hat sich dabei weltweit als Trainingsflugzeug etabliert und wird nicht nur von den Streitkräften der USA, sondern auch von anderen Nationen weltweit genutzt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
ROBERT Die Legende
ROBERT Die Legende
7 Monate zuvor

blackbird simulations macht auch eine, mal sehen welche besser ist

Markus Burkhard
Markus Burkhard
7 Monate zuvor
Antwort auf  ROBERT Die Legende

Die Tatsache, dass Iris hier ein HUD mit Darstellung des F-35 verbaut hat, macht mich erstmal wieder skeptisch. Ob da genauso gemogelt wird wie beim PC-21?

Markus Falkenstein
Markus Falkenstein
7 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Das HUD bei der PC-21 war ja zumindest umschaltbar, aber das „richtige“ war halt auch nicht gut…

Was mich eher stört: so richtig fertig scheint die 21er ja nie geworden zu sein, viele INOP Buttons etc…jetzt schiebt man ein älteres Muster mit sehr ähnlicher Anmutung hinterher, ich erkenne da mal wieder nicht den Mehrwert :/

Dominik
Dominik
7 Monate zuvor

Hoffentlich werden sie dem PC-24 die nötige Zuwendung geben, die FSX/P3D Version hatte mich nicht wirklich überzeugt.

Schauen wir mal.

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.