Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das war ein kurzer Flug. Der von Captain Sim veröffentlichte TIE Fighter ist bereits wieder aus dem Webshop verschwunden. Am vergangenen Dienstag hatte das Unternehmen das Add-on auf der eigenen Website veröffentlicht.

Na, wer hat gepetzt? Wie auch immer, Captain Sims Add-on-Raumschiff ist wieder offline. 15 Dollar verlangte Captain Sim ursprünglich auf der eigenen Website für die Umsetzung des ikonischen Raumschiffs aus den Star Wars-Filmen. Vor allem in den ersten Filmen des Milliarden-Franchises gab es die hantelartigen Raumschiffe zu stehen, wenn sie etwa den Todesstern verteidigten oder X-Wing-Fighter jagten. 

Mit Captain Sim sollten Sim-Fans selbst im TIE-Fighter Platz nehmen. Denn nebst akkuratem Außenmodell hatten die Entwickler auch das rot beleuchtete Innenleben des imperialen Kampfjägers mitgestaltet.

Bei den Features war Captain Sim kurz angebunden. „Essential functionality simulated“, lautete die Produktbeschreibung.

Begriffe wie Star Wars oder ähnliche Assoziation zum von Disney akquirierten Mega-Franchise fanden sich auf der Captain-Sim-Webseite natürlich nicht. Trotzdem hat das Imperium wohl schon zurückgeschlagen. Denn das Add-on ist nicht mehr verfügbar. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

30 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sennah
Sennah
1 Jahr zuvor

Mein Tipp an die Redaktion: Deutlich weniger Aufmerksamkeit auf CaptainSim. Da passieren viele spannende Dinge für X-Plane 12 oder MSFS auf Freeware Basis die fast ein paar News mehr wert wären.

Eckehard
Eckehard
1 Jahr zuvor

Die Möhre hat bestimmt auch das Asobo 747 Cockpit 🤣

Fabian
Fabian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Eckehard

Genau das wollte ich gerade fragen 😁

Stephan
Stephan
1 Jahr zuvor

Nur fürs Protokoll: Tie-Fighter sind (im Gegensatz zu X-Wings) nicht in der Lage, durch den Hyperraum zu springen. Und Photonen-Torpedos gehören in ein anderes Universum. 😉

Stephan
Stephan
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Julius

Das ist ja wohl Allgemeinwissen. 😀

Christian
Christian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Julius

Na ja, wenn man im Artikel behaupten würde, eine F-16 schiesse mit Laser, wäre es genau so falsch. Nix mit Nerdtum zu tun 🤣

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Julius

Gib es zu, Du hast die Legosätze nicht für Deine Kinder gekauft. 😀

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Julius

😀

Soho
Soho
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Stephan

Das hier ist immer noch Captain Sim. Da darfst du doch keine Ansprüche stellen 😉

Boris
Boris
1 Jahr zuvor

Von echten Tie Fighter Piloten getestet 😀

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor

Eine Mail inkl. Produkt- und Shopseite, Screenshots und Links an „tips@disneyantipiracy.com“ ist raus. Vielleicht interessiert die das ja.

Soho
Soho
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Marcel

Ich mag CS auch nicht aber das mit dem Disney Copyright hab ich jetzt schon öfters gelesen. Warum sollte das hier problematischer sein als bei jedem anderen Flieger? Du hast ja sicher auch keine email an Boeing geschickt wegen der Verwendung des z.B. 777 Designs. Das ist ja genauso als Geschmacksmuster geschützt. Davon abgesehen verwendet CS bei dem Tie Fighter ja keinerlei Disney oder gar Star Wars Logos und erwähnen Star Wars vermutlich aus dem Grund erst gar nicht. Denke also das wird Disney recht egal sein. Aber ich bin kein Patentanwalt 😉

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Soho

Ich hoffe, jemand hat Boeing damals den MFD Screen mit den 4 Triebwerken der 777 von CS geschickt…

Da es ja keinen „allgemein bekannten Tie Fighter“ gibt, der in der Realität durch die Erdatmosphäre fliegt, sondern eben nur den Disney/Lucasfilm/Star Wars „Tie Fighter“ ist die Frage nach dem Unterschied obsolet – Und ja, es fehlten eben alle Verweise auf die Marke(n) und damit wurde eine Fremdmarke zur Verkaufsförderung eingesetzt.

Einen „Fight Tier“ mit anderer Optik hätte ja niemand für $15,- kaufen wollen – oder..?

Markus Burkhard
Markus Burkhard
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Marcel

Ganz schlecht! Natürlich finde ich die Produkte von CS auch schrottig, aber man kann doch nicht Anwälte auf sie hetzen! Wie soll das denn weitergehen, beim Erscheinen der nächsten Boeing oder des nächsten Airbus lässt du ebenfalls die Anwälte auffahren, weil einfach so?

Und am Ende darf man nichts mehr im Sim nachbauen, weil jeweils die Anwälte darauf schauen. Was soll das wem bringen?

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Falls es Dir nicht bewusst ist, Entwickler von Addons müssen sich üblicherweise die Erlaubnis beim „Original“ einholen, wenn sie Geld damit verdienen wollen. Das muss nicht eine markenrechtlich ausgewiesene offz. Lizenz sein, aber man braucht eine Erlaubnis. Ungefragt darf niemand Geld verdienen mit dem Eigentum anderer.

Wir reden hier nicht von gratis Liveries oder ähnlichem, die in einer Grauzone meist geduldet werden, solange es dem Ansehen des Originals nicht schadet (aber natürlich ist auch das eine Entscheidung des Rechteinhabers, ob er das zulässt oder nicht).

Und falls Du auch das nicht mitbekommen hast, hat gerade CS rechtliche Schritte erheben wollen gegen eben diese Freiwilligen, die Gratis-Liveries für den CS Schrott erstellt haben, da es sich um „ihr Addon“ handelt und man lieber noch weitere $5,- für ihre Livery Pakete zahlen sollte.

Diesem Drecksladen, der Kunden täuscht, minderwertige Produkte veröffentlicht und ein schlechtes Licht auf andere Entwickler von Simulator-Addons wirft, werfe ich gerne Steine in den Weg. Und da Disney sehr sensibel ist bei dem Thema, hat mich das zusätzlich motiviert.

Andere Entwickler haben ja die Erlaubnis (wie z.B. PMDG von Boeing, da sie unter ihrem eigentlichen Namen „Precision Manual Design Group“ deren FCOMs in den 90ern gestaltet haben).

Und wenn man die Erlaubnis nicht hat, darf man die Marke nicht geschäftlich verwenden. Beispielsweise lange Zeit im ETS2, wo ohne Lizenz der Mercedes Actros noch „Majestic“ hieß, der Volvo „Valiant“ und der Renault „Runner“.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Marcel

Ich denke in den USA gibt es im Markenschutz die „3D-Marke“ eigentlich gar nicht.

Ist wohl ein Europäisches, besonders ein Deutsches, Ding. Wohl auch der Grund, weshalb die halbe Welt Lego Figuren ohne Konsequenz kopiert.

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Wie oben angemerkt, es geht nicht um das 3D-Modell, es geht auch nicht um eine privat veröffentlichte Freeware, sondern darum, dass ein Unternehmen mithilfe einer Fremdmarke ohne deren Genehmigung Geld verdienen will. Das ist so nicht akzeptabel, auch nicht in den USA.

CS kann sich ja die Erlaubnis besorgen, muss dann wahrscheinlich das Teil für $59,99 verkaufen, um die Gebühren wieder reinzuholen – Und wer sich das dann noch kauft, der darf sich auch gerne in allen Communities melden, mit dem Satz „Mit mir hat die FlightSim-Szene einen dicken Fang gemacht!“ xD

Hans
Hans
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Marcel

Hat wohl schon einer gemacht. Ist nämlich nicht mehr im CS Store zu kaufen. Und nein, ich war es nicht.

Boris
Boris
1 Jahr zuvor

Mal unabhängig von CS und deren Produkten und Praktiken – dieses Denunziantentum was hier zur Schau getragen wird ist aber auch typisch deutsch, oder? So ein Blockwart…

RandyESB25
RandyESB25
1 Jahr zuvor

Ja, das default VNAV aus der Asobo 747 😬😉

Klaus
Klaus
1 Jahr zuvor

Was kommt als nächstes, fliegende Kinderwagen ? Gut das nur derjenige sowas im msfs sehen kann/muss der es selbst im Portfolio hat.

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
1 Jahr zuvor

Also, ich finde es funny. Aber wenn man mal auf dem beliebten Portal flightsim.to nach so

„anderen“ Fluggeräten sucht, kommt man

a) auf eine fliegende Pizza

b) fliegender Einhornballon

c) fliegender Kopf

d) fliegender Käsekuchen

e) fliegender Karton/Box

f) Papierflieger (was für die Cruiselevel-Crew und Ihre VA)

g) Lego-Flieger

h) fliegendes Triebwerk (ja, ohne alles drumherum)

i) fliegender Donut

und … .für die StarWars Freunde …

j) ein Lego-X-Wing Jäger

Kostet alles nichts, ist genauso nützlich 😉

Grüße

Tom

P.S. Wie meldet man den Tie-Flieger bei VATSIM an?

Florian
Florian
1 Jahr zuvor

Scheint wohl ärger gegeben zu haben, das „Fluggerät“ wurde aus dem Store entfernt

onlinetk
onlinetk
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Florian

Ne, mangels Tankstelle im MSFS für das radioaktive Hochdruckgas was die TIEs tanken wurde der Vertrieb eingestellt. Leider mangelt es da noch zu sehr an der Infrastruktur zur Kraftstoffversorgung für TIE Fighter im MSFS.

Wenn ich nicht noch andere Projekte hätte, würde ich da glatt entsprechende Tankstellen in den MSFS bringen…🤣 Die Hauptvertriebszentrale ist dann direkt auf der Area 51 angesiedelt

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

Ich hatte gestern das Video von JayDee gesehen.
Also der hatte nichtmal die originalen Sounds.
Und keine Laser oder FX Effekte. Wäre ja was gewesen, um sich von der Star Wars Freeware abzuheben.
Aber so wäre es eh Blödsinn.

Miguel
Miguel
1 Jahr zuvor

Was ist nur mit CS los? Sollen sie doch lieber die 727 und 757 in den msfs portieren!

onlinetk [Tobias]
onlinetk [Tobias]
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Miguel

Ich vermute mal das da niemand mehr von dem ursprünglichen Team was die 757 etc. gebaut haben tätig ist. Demnach haben sich wahrscheinlich unter selbigen Namen ein Haufen von „anderen“ Leuten mit eben dieser „anderen“ Herangehensweise mangels Können zusammen getan.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.