Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Just Flight hat Details über die neuen Passagierkabinen ihres 146 Professional Projekts für den Microsoft Flight Simulator bekannt gegeben. Nach mehreren Teasern in den letzten Monaten präsentierten die Briten nun in mehreren Screenshots das anstehende Rework.

Die Kabinen sollen ein dichtes 3+3 Sitzanordnungsmuster bieten und berücksichtigen dabei spezifische Designaspekte jeder Variante. Besonders auffallend seien die Anpassungen an der Rückseite der Kabine aufgrund der Krümmung des Rumpfes, die kompakten Gepäckfächer über den Sitzreihen unter der Flügelstruktur und die abgedeckten Fenster, die die Luftkanäle der Klimaanlage beherbergen, heißt es in der Ankündigung. 

Im Mittelpunkt der aktuellen Vorstellung steht die 146-300, das längste Modell der 146-Flugzeugfamilie. Just Flight arbeitet derzeit daran, die Kabinen auch in die Varianten 100 und 200 zu integrieren. Auch die Frachtvarianten QC und QT werden nicht vernachlässigt und erhalten im Zuge dieser Aktualisierung eine überarbeitete vordere Galley.

In Anlehnung an das F28 Professional-Projekt legt Just Flight Wert auf Funktionalität in den Galleys. Die vordere Galley verfüge über ein voll funktionsfähiges Attendant-Panel über der R1-Tür, das die Kabinenbeleuchtung und Bodenstrom steuere und über Anzeigen für kabinenbezogene Funktionen wie Anschnallzeichen und Türverriegelungen verfüge.

Ein weiteres Panel im Eingangsbereich steuere die Kommunikation zwischen der vorderen und hinteren Galley, der Passagierkabine und dem Cockpit, wobei jede Schaltfläche und Anzeige genauso funktioniere wie im echten Flugzeug. Ein ähnliches Panel befindesich auch in der hinteren Galley.

Das Kabinensound-System, das einen DR4100 Digital Player beinhaltet, wurde ursprünglich für die Kabine der kommenden F70/F100 Professional entwickelt, aber Just Flight will es laut Posting auch in den 146/RJ Professional-Kabinen integrieren. Dieser digitale Player ermöglicht es, manuell Musik in der Kabine abzuspielen und die Lautstärke anzupassen, oder die automatische Kabinenbesatzung über das EFB zu aktivieren.

Eine weitere Neuerung sei die Möglichkeit, Türen durch Anklicken der Türgriffe zu öffnen und zu schließen und die Airstairs ein- und auszufahren. Diese Funktionen seien unabhängig von den Steuerungen auf der EFB-Seite des Flugzeugs.

Die Kabinen wurden vom hauseigenen Entwicklungsteam von Just Flight entworfen,. Für Benutzer, die auch ohne Kabine leben können, bleibe die Möglichkeite der Deaktivierung über die EFB.

Das Kabinen-Update soll für alle bestehenden Besitzer der 146 Professional auf PC und Xbox kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
theex0r
theex0r
3 Monate zuvor

Das finde ich schön und gut würde mich aber endlich über die RJ Professional freuen 🙁 Da hört man ja überhaupt nichts mehr von dem Entwicklungsstand.

Marcel
Marcel
3 Monate zuvor
Antwort auf  theex0r

„Überhaupt nichts mehr“ ist schon etwas übertrieben bei 1,5 Monaten, meinst Du nicht?

Kurz vor Weihnachten gab es das letzte Statement, das Du auf der Homepage von JF finden kannst (unter „In Development“).

Die Einleitung erklärt, dass es wegen Personalnot bei der F28 zu Verzögerungen bei der Avro kam. Inzwischen sei man aber wieder planmäßig dabei und das zugewiesene Team kommt gut voran:

19 December 2023

The RJ Professional remains on track to be our next airliner release! After a delay over the summer months where we focused the crux of development resources on the F28 Professional, a dedicated coding team is now assigned to this project and significant progress is being made at good pace.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.