Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Neben der F-14 Tomcat, im Verbund mit Heatblur, arbeitet Indiafoxtecho auch an Solo-Projekten. Eines davon ist die Umsetzung des Jagdbombers PA200 Panavia Tornado für den MSFS, dessen Release noch vor Weihnachten geplant war. Die Veröffentlichung wurde nun abgesagt – Santa sollte keine kaputten Spielsachen bringen.

Nach einem ausgiebigen Projekt-Review mit dem Tornado-Team, ist klar geworden, dass wir vor Weihnachten kein fertig getestetes Produkt übergeben können, so Indiafoxtecho. Aktuell arbeite man hart an der Fertigstellung der Beta-Version, welche an die Tester gehen soll. Indiafoxtecho entschuldigt sich für die Verspätung und die damit verbundene Enttäuschung und gibt offen zu, dass dies auch ein erheblicher finanzieller Verlust ist. Dennoch verzichten sie lieber auf das Weihnachtsgeschäft und liefern im Januar ein ausgereiftes Produkt. Wie sagte ein Entwickler-Mitglied: „Santa sollte keine kaputten Spielsachen bringen“.

Der Panavia Tornado ist ein Mehrzweckkampfflugzeug, das von einem Konsortium aus drei europäischen Unternehmen entwickelt wurde: British Aerospace (später BAE Systems), MBB (Messerschmitt-Bölkow-Blohm) aus Deutschland und Aeritalia aus Italien. Das Flugzeug wurde in den 1970er-Jahren entwickelt und dient als Kampfflugzeug mit verschiedenen Fähigkeiten, darunter Jagdbomber, Aufklärer und elektronische Kriegsführung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Feldi
Feldi
6 Monate zuvor

was warten kennen wir doch schon ^^ im Sim

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.