Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gary Summons und UK2000 haben jetzt auf Facebook bekannt gegeben, dass sie alle Szenerien aus ihrem Portfolio in den Microsoft Flight Simulator portieren wollen. Allerdings soll das ordentlich Zeit in Anspruch nehmen: In zwei bis vier Jahren will man fertig sein. Bisher hat UK2000 Bristol, Glasgow, Iverness und London Luton für den MSFS veröffentlicht. Diese Szenerien sollen laut UK2000 auch bald im Marketplace des Simulators erscheinen, die Bewerbung laufe. Prepar3D-Produkte wollen Uk2000 allerdings auch in Zukunft weiter entwickeln und anbieten, erklären die Macher um Gary Summons auf Facebook.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.
Baltic Dragon informiert uns, dass die F-16 "The Gamblers" Kampagne Anfang der Woche an Eagle Dynamics übermittelt wurde. Diese müssen nun die zahlreichen Missionen prüfen und die Shop-Listung vornehmen. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, sei auf das Preview Video von Spudknocker verwiesen.