Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Schon seit ein paar Tagen online: FlyLogic haben ihre Umsetzung des Flughafens Locarno (LSZL) in der italienischen Schweiz veröffentlicht. Der Platz befindet sich am Schweizer Teil des Lago Maggiore.

Der Flugplatz Locarno (Aeroporto cantonale di Locarno) befindet sich laut FlyLogic in der Magadinoebene, ca. 6 km südöstlich der Gemeinde Locarno im Schweizer Kanton Tessin. Das Flugplatzkommando Locarno mit dem ICAO-Code LSMO würde zwar die gleichen Start- und Landebahnen benutzen, hätte aber eigene Rollwege und Abstellflächen, sowie einen großen Hangar.

Für 15 Franken gibt es die Szenerie im Webshop von FlyLogic.

Features:

  • Realistische und sehr detaillierte Darstellung des Airports
  • Naturgetreue Beleuchtungseffekte
  • Animierte Uhr am großen Hangar zeigt die FS-Zeit korrekt an
  • Animiertes Quad-Radarsystem
  • Statische Flugzeuge und Fahrzeuge
  • Animierte Personen und Windsäcke
  • Präzise Kollisionserkennung bei den Gebäuden
  • Optimierte Ablaufgeschwindigkeit durch Einsatz von LOD’s (3D-Objekte und Texturen)
  • Kompatibel zu Microsoft Flight Simulator ab World Update 6
  • Deutsches Handbuch

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Burkhard
Markus Burkhard
9 Monate zuvor

Bitter enttäuscht von der Szenerie, die meisten Gebäude sind leider 1:1 von P3D / FSX übernommen worden. Will heissen keine Details modelliert mit gruselig tief aufgelösten Texturen. Die statischen Flieger stammen auch noch aus dem FSX.
Hat leider nichts von einer modernen MSFS Szenerie im Jahr 2023. Kann den Kauf leider nicht empfehlen.

manuel
manuel
9 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Sozusagen alter Wein neuen Schläuchen, wie schon die Römer zu sagen pflegten. Manche “Neuverkaufstricks” gibt es nicht nur seit unserer im großen Stil angelegeten (Abzock-) Zeit.
Schade Markus, dachte schon ich könnte mir mittlerweile das eigentlich stressige Urlaubfahren endgültig sparen und stattdessen nur noch im MFSF herum dümpeln.

Peter
Peter
9 Monate zuvor

Sorry, Locarno ist nicht Luzern!

Martin
Martin
9 Monate zuvor
Antwort auf  Julius

….brauchst du ein Abo für’n SM Club ? Hätte da noch’n Gutschein: Zahle für 30 (1€ pro Peitschenhieb) bekomme 60 – “Einzulösen in einem SM Club ihrer Wahl und Vetrauens “.

Wird Zeit das wir User für unsere heldenhaften Redakteure auch mal was gutes tun 😉

Könnte dich auch interessieren:

Airbus-Piloten hatten wir ja schon viele in der Sendung, daher ist es mal an der Zeit für einen Typenwechsel! Und wer könnte da besser geeignet sein als einer, der nicht nur in der echten 737 als Kapitän zu finden ist, sondern auch im Stream mit einem tollen Team regelmäßig für spannende Insights rund um Boeings Kassenschlager sorgt: Taucht jetzt mit uns und unserem Gast Stephan von ⁠737ngworld⁠ in die Welt der 737 ein – natürlich mit einem kritischen Blick auf die 737 von PMDG! Wo ist die 737 unrealistisch? Und was macht sie gut?
Vor über zwei Jahren hatte NLProjects die Umsetzung eines Freeware-A340-600-Mods für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Dazu gab es verschiedene Renderings von Außen- und Innenansichten des langkabienigen Vierstrahlers. Doch dann war es ruhig. Bis auf Antworten in Kommentarspalten meldete sich NLProjects nicht zu Wort. Jetz gibt es wieder ein Lebenszeichen.
Ende November wurde der Flugzeugentwickler Iris Simulations 18 Jahre alt und das feiern die Australier mit ihren Kunden. Neben dem obligatorischen Dank über die Treue lässt Iris Simulation auch was springen. Allerdings gehen MSFS Nutzer leer aus.