Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Miltech Simulations scheint ein Faible für zwei große Rotoren zu haben. Nach der Osprey arbeiten die Entwickler an einer Umsetzung der CH-47D. Auf Facebook ist jetzt eine Vorschau zum Flieger erschienen, inklusive Features, die vom Add-on zu erwarten sind.

Der CH47D-Projekt nähert sich laut Facebook-Meldung der Fertigstellung der detaillierten 3D- und Texturarbeiten. Das Modell werde eine umfassende ausgearbeitete Innen-, Außen- und Frachtladekabine aufweisen, schreibt Miltech. Besonders hervorzuheben seien dabei die Frachtlademöglichkeiten, darunter das Laden von Humvees, Rhibs, Paletten, Truppen, UAV-Containern und auch einem Blackhawk-Hubschrauber.

Die Systeme seien nah an der Praxis, mit einem benutzerfreundlichen GPS für die Flugplanung und Navigation. Ein benutzerdefiniertes Advanced Flight Control System (AFCS) will ebenfalls Miltech ebenfalls einbauen.

Die Soundeffekte, einschließlich des ikonischen “Blade Slap”, stammen aus echten CH47-Aufnahmen, erklärt Miltech. Für Frachtbeladung, Kartennutzung und Zugriff auf Missionen wird es im Cockpit eine virtuelle EFB geben.

Beim Release sollen dann 15 Liveries und eine Missionssammlung mit 8-12 vordefinierten Missionen weltweit kommen. Zukünftige CH-47-Versionen wie -F, Passagier- und MH-Varianten könnten in einem Erweiterungspaket kommen.

Los geht es laut Miltech mit dem PC, später soll das Add-on auch für die XBox folgen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum seht noch aus.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die ursprüngliche Eventlocation der FSExpo, das Trocpicana Las Vegas, steht als Austragungsort der Messe nicht mehr zur Verfügung. Nach kurzer Suche waren zwei Alternative gefunden, welche im geplanten Zeitraum zur Verfügung stehen würden. Nun haben sich die Veranstalter der FSExpo final entschieden.
Im Microsoft Flight Simulator fliegt die COWS DA42 bereits seit mehreren Tagen. Aber auch X-Plane-Piloten sollen den Twinmot in den virtuellen Hangar stellen können. Dafür haben die Entwickler letzte Woche ein kleines Entwicklungsupdate ins X-Plane.org-Forum gestellt, der den Fortschritt der Maschine zeigt.
Alle guten Dinge sind drei oder so ähnlich sagt man. Bisher konnte leider der iniBuilds A300 auf meinem System nicht zu 100% überzeugen. Deshalb fliegen wir die Karre einfach noch einmal und schauen ob es dieses Mal so rund klappt wie es soll. Gleichzeitig besuchen wir ein Event auf VATSIM in Budapest. Der Luftraum sollte also glühen, es wird mega. Kommt mit ab Istanbul nach Budapest!