Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach der X-Plane-Version jetzt auch im Microsoft Flight Simulator: Origami Studios haben ihren Umsetzung des Flughafens Gatwick (EGKK) für den Microsoft Flight Simulator adaptiert. Die Szenerie des Flughafens mit der markanten Terminalbrücke steht ab sofort bei Vertriebspartner iniBuilds zum Download bereit. Für rund 14 Euro versprechend die Designer folgende Features:

A mix of 4K and 2K textures for optimal performance

A custom, faithful recreation of the latest airport ground layout with accurate signage

Realistic stand signs coupled with static, accurately placed VDGS

Ground clutter and custom cars placed all around the airport to bring it to life

Several variants of bespoke, animated jetways

Accurate apron, runway and taxiway lighting throughout

 

 

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Accusim Reihe hat A2A das virtuelle GA fliegen nah an die Realität gebracht. Öl-ziehen, Anschläge püfen und bloß nicht das Triebwerk überhitzen. Ansonsten quittiert der Flieger seinen Dienst oder der Wartungsaufwand steigt. Ein Flieger, ein Konzept ideal für den visuell starken MSFS. Toll das der erste Flieger, die Commanche, nun im Beta Test ist.
Erst im Operation Center, dann das Changelog im Forum: PMDG hat heute ein Update für die 737-Produktreihe veröffentlicht. Dabei wurde auch das Ground Handling der Maschinen angepackt.
Thranda hat heute die Cessna C337 Skymaster für X-Plane 11 und 12 veröffentlicht. Die Skymaster ist ein eher außergewöhnliches Flugzeug. Durch den Einbau zweier Triebwerke, eins am Bug und eins am Heck, besitzt dieses Flugzeug eine push - pull-Konfiguration.