Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im Januar gestartet und jetzt schon ein viel verbreitetes Tool: Bushtalk Radio soll Nutzerinnen und Nutzern des Microsoft Flight Simulator die Möglichkeit bieten, einen virtuellen Reiseführer ins Ohr zu bekommen. Das kostenlose Tool liest dabei Artikel und Fakten zu Sehenswürdigkeiten und Orten vor, die man gerade überfliegt. 

Wie bei fast jeder Freeware, ist das Bushtalk Radio auch der Community entsprungen und wird von dieser täglich erweitert. Das Tool bietet eine Audio-Tour zu tausenden Points of Interest. Ein Client, der in den Community-Ordner des Sims gelegt wird, stellt die Verbindung zum Server des Bushtalk Radios her. Dabei soll der virtuelle Reiseführer alle im Sim vorhandenen Sehenswürdigkeiten abdecken, inklusive den Ergänzungen der World Updates für Japan, USA und UK. 

Benutzer*innen des Bushtalk Radios können die Inhalte selbst erweitern und Audio-Skripte schreiben. Asobo featuren das Tool derzeit im Community-Spotlight und wollen es am Freitag, 21 Uhr MEZ im eigenen Twitch-Stream nochmal genauer vorstellen. Dort soll dann der Schöpfer des Tools zu Wort kommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.