Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Derzeit läuft in Köln die größte europäische Spielemesse Gamescom. Auch das Microsoft Xbox Team ist vor Ort und hat heute eine ausführliche Übersicht über die kommenden Updates für den Microsoft Flight Simulator gegeben.

Den Anfang machten dabei zwei Addons, welche ab sofort für den Simulator verfügbar sind. Das erste hiervon ist das sogenannte City Update 1, welches quasi wie ein Miniatur World Update funktioniert und für eine Handvoll Städte Photogrammmetrie einführt. Passend zur Gamescom in Deutschland sind in diesem Update fünf deutsche Städte enthalten – Hannover, Dortmund, Düsseldorf, Bonn und Köln. 

Das zweite sofort verfügbare Addon ist das sechste Local Legend Flugzeug. Auch dieses hat wieder einen Bezug zu Deutschland, denn es handelt sich bei dem Flugzeug um die Junkers F 13.  Dieses Flugzeug ist auch für die Geschichte der Luftfahrt bedeutend, da es sich um das erste Ganzmetallflugzeug der zivilen Luftfahrt handelt. Microsoft hat für die Umsetzung mit dem Deutschen Museum in München zusammengearbeitet, wo ein Original-Cockpit der F 13 eingelagert ist. Dieses wurde digital gescannt und in den Sim portiert.

Im nächsten Abschnitt der Präsentation ging Sebastian Wloch von Asobo dann detailliert auf die technischen Details des anstehenden Jubiläumsupdate ein. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Umsetzung der Flugphysik der Helikopter gelegt, welche mit dem Update erstmals offiziell unterstützt und verfügbar sein werden im Microsoft Flight Simulator.

Um diesen bestmöglich gerecht zu werden wurde die Physik Engine des Simulators so überarbeitet, dass die Berechnungen bis zu 1000mal pro Sekunde durchgeführt werden. Nur so ist es möglich die Rotorblätter eines Helikopters korrekt zu simulieren. Zur Demonstration wurden Visualisierungen eines Helikopters in verschiedenen Flugzuständen gezeigt. Dabei wurden die Effekte des Translationsauftrieb, Bodeneffekt und Ring Vortex auf den Helikopter demonstriert.

Mit dem Jubiläumsupdate werden aber nicht nur Helikopter offiziell in den MSFS  kommen, sondern auch Segelflugzeuge. Um hier Anfängern den Einstieg in die Thematik  zu erleichtern soll eine optionale Visualisierung von Thermiken in den Simulator eingebaut werden. Für die Umsetzung der Segelflieger arbeitet Microsoft mit der FlightSim Studio AG zusammen, welche auch Erfahrung mit echten Segelflugzeugen haben.

Zum Abschluss gab es von Jörg Neumann ein Update zu den Inhalten des Inhalten des Update zum 40jährigen Jubiläum. Ein Teil davon war schon bekannt, da dieser schon vor ein paar Monaten im Rahmen des Microsoft Showcase gezeigt wurde. Aber es waren auch einige Überraschungen dabei, welche bisher noch nicht bekannt waren.

So werden zusätzlich zu den bekannten neun Flugzeugen noch drei historische Flugzeuge mit dem Update veröffentlicht. Dies sind die Curtiss JN-4 Jenny von 1915, die 1937 Grumman G-21 Goose und die 1947 Hughes H-4 Hercules (besser bekannt als Spruce Goose). Ob diese Flugzeuge extern entwickelt werden und eventuell von wem ist bisher nicht bekannt. 

Neben neuen Flugmaterial werden auch weitere handgefertigte Szenerien in dem Update enthalten sein. Es sollen vier klassische Airports, zehn Segelflieger Flugfelder und vierzehn Hubschrauberlandeplätze ausgeliefert werden. Genauere Information welche dies sind gibt es noch nicht, es wurde nur von Jörg Neumann in einem Nebensatz erwähnt, dass Meigs Field in dem Update enthalten sein wird. Dieser Platz ist für die Geschichte des Flugsimulators sehr wichtig, so war er doch über Jahrzehnte der Standard Flugplatz in den verschiedenen Versionen des Microsoft Flight Simulator. Dies änderte sich erst, als der Platz in einer dubiosen Aktion 2003 außer Betrieb gesetzt wurde.  

Abgerundet wird das Jubiläumsupdate noch mit zwanzig Missionen, welche von früheren Versionen des Microsoft Flight Simulator inspiriert sind.

Zum Abschluss gibt es noch einen neuen Trailer für das Update und die Verkündigung des Release-Datums. Erscheinen soll das komplette Update am 11. November 2022.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

14 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] ist jetzt auch klar, wer die Flugzeuge baut, die Jörg Neumann und Sebastian Wloch gestern auf der Gamescom in Köln angekündigt hatten. „Nach dem offiziellen Showcase gestern freuen wir uns, heute […]

Fabian
Fabian
1 Monat zuvor

Bei eurem zweiten Screenshot stellt sich mir die Frage, ob es irgendwo eine Liste gibt, an welchen Flecken der Erde diese wunderschönen wassermasken mit den unter der Wasseroberfläche sichtbaren Korallenriffen schon implementiert sind. Manchmal kommen ja plötzlich neue dazu ohne dass es irgendwo erwähnt wird.

Cockpitlyrics
Cockpitlyrics
1 Monat zuvor
Antwort auf  Fabian

Das dürfte Bora Bora sein.

Markus Burkhard
Markus Burkhard
1 Monat zuvor

Da sind ja einige lobenswerte Entwicklungen erwähnt, und mir gefällt will man einen detaillierten Meigs Airport einbauen! Ist nicht selbstverständlich, denn schliesslich kennen die Konsolen-Kids diesen Platz gar nicht mehr.

Was mich sehr stört ist die Tatsache, dass Asobo all diese klassischen Prop-Flugzeuge und Hubschrauber bringt, sich aber immer noch weigert, realistische Prop-Animationen zu machen. Denn es ist nunmal so, dass man in der Realität im hohen Drehzalbereich keine individuellen Propellerblätter mehr erkennt. Entsprechend wirkt das dann auch sehr ruhig und harmonisch auf die Augen im Flug beim durch die Prop-Scheibe gucken.
Im MSFS ist das alles viel zu nervös, mit dieser qualitativ schlechten Prop-Textur, die da ständig vor einem durchflimmert.
Das ginge besser, viel besser! Andere Sims und auch Add-On Entwickler haben längst schon gezeigt, dass das geht (sogar schon im FSX!).

Christian
Christian
1 Monat zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Dafür gibts ja längst eine Mod auf flightsim.to, welche auch immer mal wieder mit dem einen oder anderen Payware-Propeller-Flieger ergänzt wird.

Harald
Harald
1 Monat zuvor
Antwort auf  Christian

HMMM Mod… mit jedem Mod erhöht man die gefahr den FS unstabiler zumachen
Mir wäre es lieber Asobo würde das und vieles mehr selber lösen

Aeromane aus Wanne
Aeromane aus Wanne
1 Monat zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Die sind doch dabei. Meines Wissens nach sind es mittlerweile 4 Flugzeuge mit ausgetauschhter Propellersimulation. Die beiden 172er, Grand Caravan und King Air. Weitere folgen. LG

Markus
Markus
1 Monat zuvor

Ich hab den Trailer gesehen und die ganze Zeit gehofft: bitte bitte Köln. Und als letzte Stadt kam es dann. Ich bin glücklich ☺️

Da flori
Da flori
1 Monat zuvor

Ich will erst wieder etwas vom FS hören wenn es in eben diesem Helis gibt… Volle ****** von ms diese nicht zu implementieren..

Chris
Chris
1 Monat zuvor
Antwort auf  Da flori

Dir ist schon bekannt, dass es schon jetzt zahlreiche Helis im free- wie payware Bereich genau in diesem FS gibt? Und gerade die H145 von HPG mit all ihren tollen Addons ist jetzt schon Spitze.

Andre
Andre
1 Monat zuvor

Entschuldigt bitte, die böse Anmerkung. Verstehe ich das richtig. Microsoft und Asobo waren auf der Gamescom vertreten, waren dafür dieses Jahr nicht der FlightsimExpo… . Man hat ein komisches Gefühl und fragt sich, welche Kundschaft ist Ihnen wichtiger.

Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  Andre

Hallo Andre, jaein. Asobo war nur in dem Livestream mit einem kleinen Part vertreten. Sonst gab es genau 2 Stationen auf der Gamescom, mit denen man ein paar Runden mit der F18 drehen konnte.

Harald
Harald
1 Monat zuvor
Antwort auf  Andre

Stimmt es ist eben doch ein Game also Gamescom 🤷‍♂️

trackback

[…] 11 angekündigt, welches nach Kanada führen wird. Und für Anfang November steht dann das große Update zum 40jährigen Jubiläum in der […]

Könnte dich auch interessieren:

Welche Langstrecken-Crew kennt es nicht. Nach einem über 13 Stunden langen Flug nach Los Angeles gibt es nichts schöneres als den restlichen Abend noch am berühmten Strand Venice Beach ausklingen zu lassen oder vielleicht doch ein bisschen Action auf dem Santa Monica Pier?
Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.