Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

FSReborn hat ein Update für die FSR500 veröffentlicht. Dabei wurden die XBox- und PC-Version des Flugzeugs verbessert. Das Update adressiert diverse kleinere Bugs – eine Warnung geht allerdings an XBox-Nutzer raus. Hier könnte es zu einem Blackout der Avionik kommen.

Das Update wurde jetzt auf dem Discord von FSReborn angekündigt. Dort findet sich auch das Changelog. Die FSR500 geht jetzt auf Version 1.0.11:

– FIX: Pressurization system going negative under certain circumstances.
– FIX: Dest ElV is now set to the destination airport automatically when setting the airport on G1000 instead of the minimums via TRM.
– FIX: VNAV Problems when you import SB flight plan.
– FIX: Minor Typos in the FSR500 checklist.
– FIX: Passenger Vehicle was not being called when hitting unload realistic.
– FIX: Engine Failure during cruise, we were monitoring torque at 1301, now above 1313lbs-ft
– FIX: Anti-Ice Effects.
– FIX: Strobe lights are now volumetric.
– FIX: Flight Plan windows size adjusted closer to IRL units.
– FIX: Elevator trim tab animations adjusted to reflect counter tab operations.
– FIX: Fuel Ops will not call the truck when the fuel values are the same.
– NEW: Copilot can now be toggled ON / OFF for internal view from an EFB Setting.
– NEW: The welcome wizard will disable the Engine Action camera if electrical failures or Hot Starts
are enabled in order to prevent the user from burning the starter or damaging the engine.

Wer die FSR500 mit der XBox S fliegt, könnte auf Probleme stoßen: Während interner Tests haben man festgestellt, dass die Maschine unter ABOs (Avionics Black Outs) leide, geneauer gesagt mit der XBox S.

FSReborn hätte beim Testen auch festgestellt, dass World Update 15 diese Problem verursache. Daher empfehlen die Designer, World Update 15 von der XBox zu entfernen.,Insgesamt scheint das Problem mit den Szenerie-Optimierungen zusammenzuhängen, die die Xbox-S an den Rand des Arbeitsspeichers bringe, erklärt FSReborn. Um diese Probleme zu lindern, empfiehlt die Add-on-Schmiede daher, die XBox-Optimierungsrichtlinien im Handbuch auf Seite 10 und 11 zu befolgen.

Microsoft wäre ebenfalls bereits im Bild zu diesem Problem. FSReborn wirll hier auch mit einem neuen Texturen-Paket die Performance verbessern. In diesem Paket sollen die Texturen von 4K auf 2K reduziert werden. Das Updaet mit den Texturen soll dann im Januar 2024 bereitstehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Constantin
Constantin
6 Monate zuvor

Sehr fein ein wirklich tolles Flugzeug und sympathischer Entwickler 👍

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.