Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach Memmingen und Saarbrücken die erste Payware: Frederik Blatter alias Freds Airports hat seine Szenerie des Flughafens Nürnberg (EDDN) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Albrecht Dürer Flughafen kann in zwei Versionen erworben werden, die sich nur im Preis unterscheiden sollen. Für 4 Euro und Bezahlung via Paypal gibt es die Szenerie direkt beim Entwickler, für rund 10 Euro soll das Add-on bald auch im simMarket erhältlich sein.

Fred verspricht mehr als 70 Gebäude, eine realistische Start- und Landebahn mit passendem Vorfeld, Terminal und Tower mit Inneneinrichtung, akkurate Taxiway-Beschilderung und hochauflösende PBR-Texturen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Jürgen B.
Jürgen B.
2 Jahre zuvor

Nicht zu vergessen – auch die Airports EDQM Hof-Plauen und EDNL Leutkirch sind bereits von Frederik Blatter „fredsairports“ in toller Qualität umgesetzt worden.

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
2 Jahre zuvor

Das ist ja mal ein extrem fairer Preis.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Jahre zuvor

Kenne den Nürnberger Flughafen in RL als Passagier und Pilot zu Genüge und kann zu dieser Umsetzung sagen: Sehr gut getroffen, absolut stimmiges Bild, auch luftseitig sieht alles korrekt aus.

Philipp
Philipp
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Kann ich so nur bestätigen.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.