Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es geht voran in Paderborn: Mathijs Kok hat wieder Bilder des Aerosoft A330 für den Microsoft Flight Simulator präsentiert und gleich angegeben, was die Entwickler bei den Texturen beachten.

„Diese Bilder zeigen die Grundmodellierung des VCs“, schreibt Kok. „Alle 3D-Modelle sind fertig, die Basis-Texturen sind fertig.“  Es würden noch ein paar Decals und Verwitterung fehlen, so Kok weiter.  Im Moment texturiere die Mannschaft um Kok so, als wäre die Maschine gerade aus Toulouse geliefert worden. Kein Pilot hätte bisher einen Big Mac darin gegessen und Ketchup auf alle Schalter geschmiert, erklärt der Produkt-Manager.

Der A330 solle in diesem Jahr noch erscheinen. Aerosoft plant dabei eine Umsetzung des A330, die den Flug nach normalen Standardprozeduren erlauben soll. Auch eine Liste von LVARs wolle man mit dem Release veröffentlichen, um die Anbindung an Homecockpits und andere Hardware zu vereinfachen. Und natürlich flexen die Wings, wie Kok ebenfalls im Thread bestätigt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

17 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
skystar
skystar
2 Monate zuvor

Ich bin den A330 im P3Dv5.x sehr gerne geflogen. Die Welt hat sich seitdem ein paarmal weiter gedreht und heutzutage fliegen durchaus modernere Varianten des A330 durch die Gegend.
Aerosoft schafft es aber nicht moderner zu werden und verkauft mal wieder „alten Wein in neuen Schläuchen“.
Soll ich jetzt ernsthaft nochmal ein altes Flugzeug kaufen, das schon aus der Mode gekommen ist?
Ein A330-900 wäre zeitgemäß. Dafür würde ich nochmal in die Tasche greifen. Aber ich sehe nicht ein erneut „dasselbe“ zu kaufen, vielleicht sogar mit Einschränkungen, weil MSFS mal wieder irgendwas nicht hat/kann.
Wenn ich im Cockpit sitze ist mir die Landschaft 39 Flightlevel tiefer sowieso ziemlich egal. Da kann ich dann auch besser die P3D Version starten…

Team
2 Monate zuvor
Antwort auf  skystar

Naja…also den A330-300 würde ich alles andere als alt bezeichnen. Insgesamt sind hiervon 773 Stück gebaut worden, bei 784 Bestellungen. Vergleicht man dies mit 74 gebauten und 273 bestellten A330neo, ist der A330-300 weiterhin das populärere Flugzeug. Im Cockpit hat sich übrigens nicht sonderlich viel getan zwischen A330ceo und neo.

Zudem, ist es der logische Schritt, bereits vorher entwickelte Flugzeuge auch in den neuen Sim zu bringen. Für Kunden die den A330 schon im P3D hatten, sicherlich nicht schön nochmal zur Kasse zu müssen, ich denke aber dass dies die Minderheit der Kunden sein wird.
Und letztlich gilt wie immer, jeder ist ja frei in seiner Entscheidung ob er ein Produkt kaufen möchte oder nicht – ich jedenfalls freue mich auf Langstrecke im 300er 🙂

Zuletzt editiert 2 Monate zuvor by Tobias
Team
2 Monate zuvor
Antwort auf  Tobias

Ich fand den A330 im P3D zuletzt „gut“ und werde ihn mir im MSFS auch zulegen. Für einen schönen, entspannten Flug auf der Langstrecke wird er definitiv reichen.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Monate zuvor
Antwort auf  Tobias

Den A330-300 gibt es seit 1992, den A330-900 NEO als direkten Nachfolger seit 2014.
Wenn man die Bestellmengen aufs Jahr umlegt, verkauft sich der Neo mit 41:26 Bestellungen doch deutlich besser.

Team
2 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ganz so einfach ist es nun auch nicht, da Bestellungen mit zunehmendem Ater des Musters nun mal weniger werden. Für nen fairen Vergleich müsstest du da nur die ersten 5 Jahre dann vom 300er betrachten.

Dennoch, dass sie den 300er bringen macht absolut Sinn. Er ist nun mal der A330 Typ, der am weitesten verbreitet ist und sie haben ihn bereits im P3D gehabt, was manche Arbeiten vereinfacht.

Der Neo hingegen ist für Airbus selbst, immer noch ein Ladenhüter. Mal abgesehen von Condor, TAP und Delta, ist das Interesse eher gering. Air Asia X als Großkunde, hat seine Bestellung über 73 Stück verkleinert und nimmt nur noch 15. Ein paar davon gehen nun an Condor, der Rest fliegt aus den Büchern.
IranAirs 28 Stück sind aktuell irrelevant, und weitere ca. 60-70 gehen an Leasingfirmen, bei denen noch nicht klar ist wann sie kommen und wer sie nimmt.
Sonderlich beliebt, ist er wie man sieht nicht, sonst würde Condor auch nicht so schnell welche bekommen. Viele setzen halt auf den vergleichbar großen A350-900.

Philipp
Philipp
2 Monate zuvor

Sind die Fenster der PAX hinten aufgemalt???

Christian
Christian
2 Monate zuvor
Antwort auf  Philipp

Gehe ich davon aus, braucht auch kein Mensch, eine 3D Kabine… (meine Meinung ;-))

Philipp
Philipp
2 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Ich rede ja nicht von der Kabine, aber im Jahr 2022 sollte man sich schon ein bisschen mehr Mühe geben. Das habe ich ja seit dem FSX nicht mehr gesehen.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Monate zuvor
Antwort auf  Philipp

Ich bilde mir ein, dass die Fenster auch in der P3D-Version nur aufgemalt waren. Kann man machen, State of the Art ist es seit bestimmt 10 Jahren so nicht mehr.

Chris
Chris
2 Monate zuvor

Wow das sieht richtig gut aus. Systemtiefe wird nicht so hart am Anschlag sein wie bei Fenix – aber wenn die Kiste noch gute Sounds bekommt und time acceleration dann kann man endlich mal über den Teich düsen oder nach Südostasien – ich freu mich drauf

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
2 Monate zuvor

Hab ich Bock drauf!

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
2 Monate zuvor

Leider hatte ich im P3D immer große Probleme mit dem Autoflight, er hat halt nicht zuverlässig das gemacht was man erwartet hat, das hat‘s mir dann verdorben.

Von der angebotenen Systemtiefe war es schon ok um Spaß zu haben, leider hat er das dann oft wie o.g. sehr fehlerhaft umgesetzt.

Optisch war er und ist er ganz nice, selbst die „aufgemaltem“ Fenster sind für mich (!) auch nicht so das Problem, da ich keine Kabine oder ultra Aussenmodelle brauche. Das Cockpit ist für mich wichtiger.

Allerdings habe ich dann für einen Airbus Widebody extra auf XP und den Toliss gewechselt, der nicht mit dem AS vergleichbar ist.

Im MSFS werde ich, so sehr ich mir einen Widebody wünsche, aussetzen.
Und hoffe das mein persönliches Arbeitspferd die 744 relativ schnell von PMDG kommt.

Seagull CGN
Seagull CGN
2 Monate zuvor

Vorrangig sind nicht Antworten zu Ketchup Flecken, sondern Fragen nach der Systemtiefe. Da trennt sich die Spreu vom Weizen.
Allways blue sky
Seagull CGN

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Monate zuvor
Antwort auf  Seagull CGN

Aerosoft ist halt mehr Ketchup und weniger Systemtiefe.

RandyESB25 D
Mitglied
RandyESB25
2 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Weiß auch nicht, was das Gelaber mit dem Big Mac soll.
Typisch Kok.

Aber leider wird der FSLabs ja noch ein paar Jahre auf sich warten lassen.

onlinetk
onlinetk
2 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Auch wenn nicht mehr zeitgemäß fehlt seit den alten grotten schlechten Wilcos im FSX ein A340

Boris
Boris
2 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Möglicherweise schließt Herr Kok von dem, was er in seinem Auto tut, auf Airline-Piloten… *duw*

Könnte dich auch interessieren:

Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.