Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ohio, für viele ein Bundesstaat den man auf einer Tour durch die USA auch durchaus links liegen lassen könnte. Die Städte im ehemaligen Rustbelt des Midwest, zählen nicht unbedingt zu den schönsten. Cleveland, auch „The Forest City“ genannt, ist als größte von ihnen eine Ausnahme und wird nun von PacSim nochmal aufgehübscht.

Via Facebook teilte Pacific Island Simulations nun neue Screenshots, seiner kommenden Cleveland Szenerie, für den Prepar3D v4 & v5. Man kann PacSim dabei durchaus als Experten für US-Airports der 2. Garde sehen. Haben sie doch schon Szenerien für Salt Lake City und Reno erstellt. Cleveland, die Stadt am Lake Erie ist heutzutage Heimat einer Frontier Airlines Basis, sowie Ziel der „Big 3“ und einiger US-Billigflieger. Im Corona-Jahr 2020 nutzten noch 4.1 Mio. Passagiere den Airport, ein Einbruch um knapp 60%.

PacSim antizipiert einen Release im März diesen Jahres für P3D v4&v5. Danach folgen dann die MSFS Versionen für Cleveland und Reno.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
3 Jahre zuvor

Endlich mal wieder etwas für den P3D. Diese ganzen halbgaren MSFS Sachen langweilen schon sehr.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Jahre zuvor
Antwort auf  Steven

Kannst sie auch links liegen lassen…, Langeweile muss niemand haben.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.