Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Peru ist wohl eines der kulturell reichsten Länder der Welt. Von 1100, bis 1530 n. Chr. Heimat der Inkas, mit Stätten wie dem Machu Picchu oder der Inka-Hauptstadt Cuzco. Auch geographisch ist Peru sehr unterschiedlich. Vom bergigen Küstengebiet, welches die nördlichen Anden darstellt, bis ins sumpfige Amazonas-Gebiet im Norden, hat es viel zu bieten. Im Prepar3D v5 gibt es nun auch wieder eine Addon-Szenerie für den Hauptstadtflughafen.

Lima ist die Hauptstadt des Landes, im Westen Südamerikas. Mit knapp 9 Mio. Einwohnern ist sie zugleich die drittgrößte Stadt der Amerikas, nach São Paulo und Mexico City. Der Flughafen der Stadt, ist der Jorge Chávez International Airport. Mit knapp 24. Mio. Passagieren im Jahr 2018, ist er eines der wichtigsten Drehkreuze in Südamerika. Dem ein oder anderen dürfte er auch durch die TV-Serie, “Airport Security: Peru” bekannt sein, welche sich mit dem (fast überall in Südamerika) bestehenden Problem der Drogenexporte befasst.

Die peruanische LATAM Tochter betreibt am Flughafen ein Drehkreuz, zu zahlreichen nationalen und internationalen Destinationen, u.a. auch in die USA und nach Europa. Aus Europa wurde er vor der COVID-19 Pandemie, von Iberia, Air Europa, British Airways, KLM und Air France angesteuert.Neben dem Passagierverkehr, ist der Airport allerdings auch stark im Frachtgeschäft vertreten.

Laut der PKSim Homepage, verfügt die Szenerie über diese Features:

  • SODE Jeyways.
  • SODE working windsocks.
  • PBR ground textures.
  • Custom high resolution textures.
  • Dynamic Lighting
  • Airport configurator.
  • GSX ready.

Voraussetzung für die Szenerie, sind Prepar3D v5.0 Hotfix 2, sowie mind. SODE Version 1.7.1+. Erhältlich ist sie ab sofort im simMarket, für 27,84€!

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.