Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ein Jahr für die Tonne gearbeitet: So könnte man überspitzt formulieren, was Robert Randazzo jetzt in einem neuen Status-Update zum Universal Flight Tablet gepostet hat. Der Grund: Sim Update 13 bringe jetzt das, was sich PMDG seit drei Jahren wünsche. Ob das UFT damit kurz vor dem Release steht?

Das UFT und PMDG sind bisher keine glückliche Geschichte. Lief der Release der 737-Varianten bisher bis auf ein paar Verspätungen reibungslos, ist Robert Randazzo ein verkauftes Feature immer noch schuldig: Schon im September 2022 (!) wollte der PMDG-Chef Bilder seiner eigenen EFB bieten, eingebaut in die 737. Doch daraus wurde bisher nichts.

Immer wieder gab es in größeren und kleineren Texten Gründe, warum das UFT noch nicht veröffentlicht wurde. Der Hauptgrund grob zusammengefasst: Die PMDG basiert auf C++ und kann daher nicht ohne Zutun mit der WASM-Architektur des Microsoft Flight Simulator kommunizieren. Abhilfe schaffte „Voyager 1“, eine eigene Sprache, die PMDG zur Kommunikation beider Module erfand. Diese Sprache ist jetzt obsolet:

„In der Zwischenzeit hat sich im Hintergrund einiges getan – mit MSFS SU13 haben wir endlich die Möglichkeit, dass C++/WASM mit der Außenwelt wie ein normales C++-Programm  und wie die skriptbasierten Produkte auf der Plattform kommunizieren kann“, erklärt PMDG-Chef Robert Randazzo im neuesten Status-Update. „Diese Fähigkeit war in den ursprünglichen C++/WASM-Fähigkeiten nicht enthalten, und es ist unglaublich wichtig, dass wir endlich über diese Funktionalität verfügen – daher ein großes Lob an die Entwickler bei Asobo, die dies auf ihrem Radar behalten und ihr Versprechen von vor drei Jahren eingehalten haben, dass es irgendwann kommen würde.“

Dies eröffne eine Menge neuer Funktionen, erklärt Randazzo weiter. „Wir werden diese Funktionen ab sofort in das Tablett einbauen – einige werden vor der Veröffentlichung implementiert, andere werden im Rahmen des kontinuierlichen Update-Prozesses danach eingeführt.“

Natürlich ist auch in diesem Post kein Versprechen zu einem Release-Datum dabei. Eingebaut hätte man das UFT derzeit in die 700er-Variante. Und auch bereits in die 777, von der PMDG bald Vorschaubilder präsentieren will. Ob es also diesmal mit neuen Screenshots im September klappt? Vielleicht mit einem Release des UFT? Wer weiß. Randazzo sei jetzt erst mal in Aspen, um seine Fluglizenz zu pflegen, heißt es abschließend.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

16 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Nils
Nils
9 Monate zuvor

Manchmal juckt es mich, an der Häme gegenüber PMDG teilzuhaben und vielleicht hab ich das auch in der Vergangenheit schon gemacht. Die grottige Kommunikation, allen voran aber diese Echokammer von Forum, welches in den Anfängen des 21. Jahrhunderts stecken geblieben ist gefühlt. Aber andererseits werden sie eine solide 777 auf den Markt bringen und ich hab massiv Bock auf diesen Flieger im MSFS. Sowas von. In der Frachtversion mit Aerologic/LH Cargo um die Welt zu düsen oder mit Emirates schöne Destinations von Dubai aus anzufliegen sobald da eine schöne Umsetzung kommt. Und das ist irgendwie Doppelmoral, sich lustig zu machen über PMDG aber dann den Produkten entgegenzufiebern.

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor
Antwort auf  Nils

Sollte sich meine Befürchtung bewahrheiten, dass die es vollbringen die P3D Version quasi auf MSFS zu übertragen und außer einer Erweiterung um eine mittelmäßige Kabine es keine inhaltlichen Erweiterungen gibt, werde ich dankend Abstand nehmen. Ich hab nun echt genug an PMDG überwiesen und bin einfach kein zufriedener Kunde mehr. Jaaaa…die 737 perfomt im MSFS tadellos aber auch hier sehe ich einfach kein State of the Art Add-On sondern einen Transfer einer auch auf älteren Plattformen soliden Erweiterung. Und das gekekse mit dem EFB und sich dann sogar noch den Kok zu holen wobei man schon vorher so rumtaumelt. Ich weiß ja echt nicht was ich davon alles halten soll. Zum Glück ist das nur ein Hobby….

Malte
Malte
9 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Sehe ich genauso. Klar, ich hätte auch gern eine tolle 777, wie der Vorposter. Keine Frage.

Aber bei der 737 haben sie ihren C++ Kram einfach portiert, ohne die neuen Technologien des MSFS zu nutzen.

Und es ist festzuhalten:

Wingflex und Sound sind *schlechter* als in P3D. Dort war die 737 NGu ein besseres Erlebnis (abgesehen von der Grafik).

Ich bin eh X-Plane Zibo Nutzer, aber finde es dennoch schade, wie PMDG das Portenzial verspielt. Egal, es wird andere Devs geben, die eine 738 machen irgendwann. Und dann kann sich PMDG warm anziehen.

Eddy
Eddy
9 Monate zuvor

Moin …

Na dann auf ein neues Programmieren 🤫
Ich glaube RR nur noch, wenn die Tatsachen auf dem Heimischen PC gelandet sind

Malte
Malte
9 Monate zuvor

Hättet ihr mal bloß C++ aufgegeben und die von MSFS vorhergesehene Skriptsprache verwendet. Dann wäre das Tablett in einigen Wochen fertig gewesen.

webcodr
webcodr
9 Monate zuvor
Antwort auf  Malte

JavaScript? Hat PMDG zurecht abgelehnt. TypeScript macht es nur marginal besser. Dynamisch und schwach typisierte Sprachen sind einfach keine gute Idee. TS kann zwar zur Compile-Zeit einiges abfangen, aber nicht alles.

Es gibt lustige Beispiele von sauber aussehendem und fehlerfrei bauendem TS-Code, der einem zur Laufzeit um die Ohren fliegt, weil die Checks zur Compile-Zeit keine Wunder wirken können und so vermeintliche Typ-Sicherheit vorgaukeln.

Oder auch lustige Dinge wie die Definitionen von Signed und Unsigned Integer in TypeScript. Beides sind nur ein Alias auf Number. Sowas kann man doch nicht ernstnehmen, schon gar nicht, wenn man eine komplexe Simulation entwickelt.

Den C++-Code in den MSFS zu portieren war sicherlich eine schmerzhafte Angelegenheit, aber das macht man einmal und dann weiß man wie der Hase läuft. Sich aber täglich mit den Unzulänglichkeiten von JS/TS auseinandersetzen zu müssen, macht einen mürbe …

Ich hab mich lange genug mit dieser Sprache rumgeschlagen und bin froh, dass ich nur noch am Rande damit zu tun habe.

Dennis
Dennis
9 Monate zuvor

Die sollen mal mit der 777 Gas geben. Son EFB ist schön und gut, aber wir sind Jahrzehnte ohne ausgekommen. Is ganz nett, ändert aber die Welt auch nicht. Ne 777 schon 😛

Tobi
Tobi
9 Monate zuvor

Das klingt mir nach guten Nachrichten. 🙂

ROBERT Die Legende
ROBERT Die Legende
9 Monate zuvor

In Westen nichts neues

Kai
Kai
9 Monate zuvor

Diese „C++/WASM-Fähigkeit“ könnte sich tatsächlich zu einem Katalysator für Programme, die im P3D fast ausschließlich extern programmiert haben (FSL, HIFI etc.) entwickeln. Sehr zu hoffen.

Allerdings ist die bisherige Beta eine Katastrophe. Es gibt enorme Probleme mit third party account, den man im marketplace gekauft hat. CTD’s ohne Ende; ich habe es selber erlebt und bin wieder aus der Beta rausgegangen. Hoffentlich wird das bis zum 21.9. in Ordnung gebracht.

Malte
Malte
9 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Dieses „externe Programme“ halte ich persönlich für nicht gut. Das beste ist doch, ein ordentliches Flugzeug ausschließlich mit Bordmitteln des Simulators hinzukriegen. Dann gibt es die wenigstens Probleme. Alles andere ist eine Krücke.

webcodr
webcodr
9 Monate zuvor
Antwort auf  Malte

Bin gespannt, was Aamir dazu sagt, dass der Fenix eine Krücke sein soll …

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor
Antwort auf  webcodr

Fenix performt auch weiterhin deutlich schlechter als andere Flieger bei mir. Mit Abstand.

Eckehard
Eckehard
9 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Bei mir läuft der seit dem letzten Update wie Butter. Von den FPS her besser als PMDG und Leonardo, was ich sonst hauptsächlich fliege.

webcodr
webcodr
9 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard

Kann ich bestätigen. Es mag sicher noch ein paar Edge Cases auf manchen Systemen geben, aber für den großen Teil der Kundschaft, hat das Update immense Fortschritte gebracht.

Daniel
Daniel
9 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Ich hoffe das ich dann endlich navigraph auf der xbox nutzen kann…

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.