Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das Team um Marwan Gharib und FlightFX haben das nächste Add-on für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Hinter dem Project APX steckt eine Simulation der Citation X – darauf deuten zumindest die Screenshots hin, die FlightFX im eigenen Discord veröffentlicht hat.

Gestern Abend wurden diese auch in der News-Runde von Streamer Twotonemurphy gezeigt. In beiden Previews gab es bisher nur mit Screenshots vom Cockpit. Was die Texturen angeht, sieht dieses schon fortgeschritten aus. Wann das Flugzeug kommen und im MSFS landen soll, ist allerdings noch nicht angekündigt worden.

Die Cessna Citation X wurde erstmals im Jahr 1996 eingeführt und zeichnet sich durch seine hohe Reisegeschwindigkeit aus. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa Mach 0,935 gehört die Citation X zu den schnellsten zivilen Flugzeugen weltweit. Das Flugzeug bietet Platz für bis zu zwölf Passagiere, im Cockpit findet sich das Honeywell Primus 2000. Letzteres sehen wir auch in den Screenshots.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
SG Aviation
SG Aviation
4 Monate zuvor

Das schaut gut aus!

Fliege die “neue” Longitude gerne im MSFS, manchmal ist mir das ganze Glas aber zu viel. Da käme der Vorgänger X gerade richtig.

Habe noch kein Flugzeug von FlightFX, aber die bisherigen Hjet und Visionjet scheinen ja gelungen, oder?

Herbert Puukka
Herbert Puukka
4 Monate zuvor

Super, ich mag die Primus 2000 sehr, da darf man noch einiges selber bedienen, und kann dann mein X-Plane 12 Air Manager Panel der Citation X auf diese Version anpassen.

Könnte dich auch interessieren:

Wieder ohne große Ankündigung hat Captain Sim das nächste Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nachdem es die letzten Male vor allem Passagier-Jets waren, ist jetzt mit der C-130 eine Militärmaschine dran.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Alle Jahre wieder ist es so weit: In Friedrichshafen trifft sich die allgemeine Luftfahrt fürs große Schaulaufen auf der AERO. Von der Drohne bis zur Gulfstream wird in den Messehallen alles gezeigt, was privates Fliegen bedient. Ein fester Bestandteil: Die Flusihalle. Logisch, dass wir auch zwei cruiselevel.de-Pappnasen vorbeigeschickt haben.