Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ja ok, manchmal kann auch so ein alter Hase wie Robert Randazzo nichts dafür. So scheint zumindest der Eindruck, wenn man sich die neueste Meldung vom PMDG-Boss durchliest. Denn eigentlich hätte die PMDG 737-900 ja gefühlt schon längst da sein sollen. Und die Vorschaubilder der EFB waren ja auch für den September angekündigt. Aber erstens kommt es anders. Und zweitens als man bei PMDG denkt.

Die Latenzen, mit denen PMDG-Fans kundenseitig zu kämpfen haben, liegen laut Randazzo nicht ganz in seiner Hand. “In den letzten Wochen ging es bei PMDG ein wenig chaotisch zu”, berichtet Randazzo zur Einstimmung. “Ein höheres Maß an Entropie als üblich hat zu einigen unerwarteten Wendungen in unserem Entwicklungszyklus geführt.” Entropie. Aha. Ein gut gewählter Euphemismus für ein simples Wort, das man gerade in der Software-Entwicklung sicher nicht lesen will: Chaos. Unordnung. Saustall?

Chaos genießen

Doch keine Panik, man habe alles im Griff erklärt Robert Randazzo weiter: “Für den Fall, dass jemand denkt, das sei etwas Schlechtes, ist es das nicht – wir genießen diesen Moment wirklich, da wir endlich sehen, wie die Teile des Endziels in vielen verschiedenen Bereichen der 737-Produktlinie an ihren Platz fallen.”

Man würde derzeit an komplexen Veränderungen der 737-Logik arbeiten, so Randazzo. Denn durch die Ankunft von Sim Update 11, das bereits in der Open Beta verfügbar ist, hätte PMDG signifikante Änderungen am Microsoft Flight Simulator erkannt. Dadurch wäre es zu einem Split gekommen: Die Hälfte des Testteams müsse sich jetzt auf SU10 konzentrieren und dort die anstehenden Produkte testen. Die andere Hälfte sitzt auf der SU11-Beta. Somit könne man weiterhin am Kern der 900 arbeiten und die EFB weiterentwickeln. Doppelte Arbeit für einen Sim?

(R)evlotuionäres Sim Update

Wie dem auch sei – das kommende Sim Update wäre evolutionär, erklärt Randazzo weiter. Mit Veränderungen, die auch für PMDG nicht unerheblich wären. Und da Randazzo seine zahlende Kundschaft lieber in der virtuellen Luft statt in der Schwebe lasse, arbeite man jetzt daran”eine Strategie für das weitere Produktwachstum und die Nutzung der Verbesserungen, die Asobo an der Plattform vornimmt, zu entwickeln.”

PMDG erlebe in Microsoft Flight Simulator jetzt eine neue Pace: “Die meiste Zeit unserer Entwicklungskarriere haben wir auf toten Plattformen oder auf Plattformen mit langsamen Veränderungen gearbeitet, die nicht viel Planung oder Überlegung erforderten, um die Update-Zyklen zu überstehen”, sinniert RSR. “Mit MSFS werden einige der Dinge, um die wir Asobo vor einem Jahr bei der DC-6 und dann bei der Entwicklung der 737 gebeten haben, endlich umgesetzt.”

Außen- und Innenwelt

Doch was macht PMDG jetzt eigentlich konkret und wie geht es weiter? “In diesem Moment haben wir ein produktübergreifendes Update in den Testbetrieb gegeben, das die Kompatibilität zwischen SU11 und SU10 für die 737 verbessern wird”, erklärt der PMDG-Captain in seinem Forum. “Dadurch werden einige lästige Probleme beseitigt, die für SU11-Beta-Nutzer störend waren – was das Test-Feedback der 737-Nutzer an Asobo insgesamt verbessern sollte. Es solle jetzt eine deutliche Verbesserung der Stabilität des Flight Directors in Roll und Pitch geben – für größeren Realismus in allen Flugphasen, da die F/D- und Flight Control Laws nun in der Lage seien, mit der aggressiven Dynamik der MSFS-Atmosphäre zu arbeiten.  Kurz gesagt: Asobo hat an der Außenwelt geschraubt. Jetzt tüftelt PMDG damit wieder an der Innenwelt der eigenen Add-ons.

Zum Universal Tablet erklärt Randazzo, dass sein Testteam bereits seit 6 Wochen das Tablet unter die Lupe genommen habe und jetzt stehe bald der Test im Flugzeug selbst an. Und apropos Tablet: Wer denke, der Release dieses Features sei an den Release der 900-Version gekoppelt, täusche sich. 

Entschuldigung

Drei von vier 737-Varianten hat PMDG schon auf dem Markt, doch wo bleibt die 737-900? Im “Hintertreffen”, erklärt Randazzo und entschuldigt sich: “Im Moment arbeiten wir intensiv an den Flugmodellen und dem Leistungsverhalten der 900 und 900ER – und wenn ich meinen Kopf ein wenig zur Seite neige, sieht es so aus, als würden wir die 900er-Serie innerhalb von zwei Wochen an unsere Beta-Tester übergeben.”

Aber Achtung: “Ich habe vor drei Wochen das Gleiche gedacht. Aufgrund unserer Erfahrungen mit den anderen 737-Flugzeugen in der Testphase gehe ich nicht davon aus, dass die 900 lange in der Testphase bleiben wird- es gibt also auch positive Nachrichten.”

777 in der Beschleunigung

Und was geht sonst noch so? Schließlich will PMDG sich nach dem Release des Tablets und der 900 nicht wirklich wieder hinlegen. “Die Spaßanzeige bei PMDG ist definitiv auf Maximum”, freut sich Randazzo”. “Die 777 nimmt langsam Fahrt auf und zu sagen, dass sie spektakulär aussieht, wäre eine leichte Untertreibung.”

Er wäre zwar noch nicht bereit, wirkliche Infos zu diesem Produkt zu geben, da es noch grundlegende Entwicklungsentscheidungen zu treffen gäbe, aber er wäre sich sicher, dass die guten Erfahrungen der 737 in die 777 fließen würden. Ob dies auch für die Erfahrungen auf Kund:innenseite gilt, muss sich zeigen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

40 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Justin
Justin
3 Monate zuvor

Ich weiß ja nicht. Das typische Randazzogeleiere halt.
Wenn man sich nochmal vor Augen hält, mit welch kleinem Team der Fenix in den Sim gebracht wurde und in welchen Tempo dies geschehen ist, dann fragt man sich echt was bei PMDG alles falsch läuft, dass es Jahrzehnte dort dauert.
Und ja, ich weiß dass der Fenix auf ProSim Software basiert – aber die 737 benötigte lediglich eine Portierung mit Anpassungen in den MSFS. Da wurde ebenso wenig ein neues Flugzeug entwickelt wie beim Fenix – und mit Verlaub sage ich, dass Fenix mit neuem Modell, EFB etc. mehr Arbeit für Neuentwicklungen geliefert hat, als PMDG für ihre 737 Modelle.

Mika
Mika
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Schön und gut, RSR schwadroniert sicherlich ein bisschen zuviel. Allerdings ist das Gejammere der User auch immer die selbe Tonart… Jahrzehnte Entwicklung (?), das kleine Fenix Team? Wie klein ist es denn und wie groß das PMDG Team, das an der 737 arbeitet? Lieber Justin ich empfehle dir vom Jammermodus in den Handlungsmodus zu wechseln und PMDG mal zu erklären, wie man das denn richtig anstellt, so eine “Portierung” eines komplexen Airliner Add-Ons in eine neue und bekanntlich SDK limitierte Plattform ist ja anscheinend deiner Meinung nach schnell gemacht.

Justin
Justin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Schade, du hast meinen Punkt leider komplett verfehlt. Und dieses typisch Deutsche “mach es doch selber ersteinmal besser” ist mal wieder fehl am Platz. Wieso sollte ich denen erklären wie es geht? Werde ich dafür bezahlt und habe in den letzten Jahren ein Vermögen mit Addons verdient und sollte in den 25 Jahren die ich nun für den Flugsimulator an Addons entwickle, diverse SDK Wechsel überstanden habe nun wissen, wie es geht? Oder ist das doch eher die Position von PMDG?

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Fenix und NGX3 kamen beinahe Zeitgleich, von der 737 gibt es bereits mehr, als nur eine Varianten im MSFS und nebenbei war da ja auch noch die DC4 Veröffentlichung.

Im übrigen nutzt Fenix ebenfalls eine bereits seid Jahren existierende Systemsimulation (ProSim), also bei Null haben die genau so wenig angefangen.

Albern das Gemaule, ich mache mir eher sorgen, dass Asobo irgendwann in Ihrem Updatewahn die ganzen Addons unbrauchbar macht.

Justin
Justin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Du hast meinen Kommentar glaube ich nicht gelesen, oder?

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Natürlich habe ich das nicht, ist ja immer so, wenn man eine andere Meinung hat und diese begründen kann.

Das PMDG Gemaule nervt einfach nur, ja der RR polarisiert mehr aber auch nicht.

Justin
Justin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Ich schrieb:
Und ja, ich weiß dass der Fenix auf ProSim Software basiert

Du, welcher das offensichtlich nicht gelesen hat, dann:

Im übrigen nutzt Fenix ebenfalls eine bereits seid Jahren existierende Systemsimulation (ProSim), also bei Null haben die genau so wenig angefangen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Ja und, was impliziert daraus das ich deinen Beitrag nicht gelesen hätte.

Ist doch Blödsinn…

Mal sehn ob Fenix in 10 Jahren auch eine volle Palette an Airbus liefert, mindestens den 340/ 330/ 321/319, mit und ohne Sharklets, erwarte ich schon auf gleichen Niveau, wo es gibt natürlich auch die Neo‘s…

Aber PMDG liefert ja nie ab und labert nur :/

Mika
Mika
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

In deiner Welt habe ich das sicherlich so. Der inflationäre Hinweis mit dem “typisch Deutschen” gib ich dann mal, weil Du ihn ja nun initiiert hast, direkt unbenutzt zurück an dich.
Du theoretisierst hier Dinge, die für mich nicht nachzuvollziehen sind, daher bitte ich dich ein wenig um Aufklärung. Ich richte meine Fragen aus der Perspektive eines Entwickler ans dich.
Wie groß ist denn nun der große Teil des PMDG Teams, der an der 737 gearbeitet hat und noch arbeitet und wie groß der des Fenix Teams? Und noch mehr interessiert mich das, was du als “lediglich Portierung mit Anpassungen” deklariert hast? Nun lass doch bitte auch mal ein paar Fakten folgen. Ich denke ja nur, wenn man sich erlaubt eine derartige Metaperspektive einnehmen zu können, dann weiß man auch, wovon man redet …

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Wie kannst du denn PMDG kritisieren? Als zahelnder Kunde. Frechheit. Einfach eine falsche Einstellung von dir.

Justin
Justin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Weiss auch nicht was da in mich gefahren ist! 😂

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

Flori-Wan wird kommen und dich mit seiner autoagressiven Art umstimmen!

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Ok, ich hörte schon das ich ein Misanthrop sei… aber autoaggressiv, keine Ahnung warum man Fachterminologie verwendet ohne sie zu verstehen?

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Ich bin einfach nicht so klug.

Mika
Mika
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Viel schlimmer fehlt es dir an Argumenten, aber dafür haste ja immerhin die Polemikkrone erhascht!

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Argumente haben wir alle genug. Wenn die Masse allerdings hirnlos den immergleichen Lügen huldigt und diese auch noch verteidigt, dann muss man sich auch keiner Argumentation mehr bedienen. Da reicht es völlig aus euch den Spiegel vorzuhalten. 🙂

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Anscheinend ist das die Diskussionskultur in der „Postfaktischen-Zeit“…

Es werden haltlose Behauptungen und Beschuldigungen aufgebauscht, in denen es nicht um greifbare Bugs oder der gleichen geht, sondern nur den Zweck haben eine Firma oder gar eine Person wie RR zu diffamieren, bei etwas Gegenwind werden dann alte Kamellen auf gewärmt, um die Diffamierungen und Beleidigung irgendwie mit pseudo Argumenten unterfüttern zu können, ja das ist Polemik.

Wird versucht dieses ins rechte Licht zu rücken, wird wieder tief in die Diffamierungskiste gegriffen und derjenige dann als Hirnloser, welcher das Goldene-Kalb bejubelt beschimpft.

Das lässt wirklich tief blicken, wie verkommen die Internet-Gesellschaft verkommen ist.

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

“Postfaktisch”, “verkommen”, “haltlos”…

Mach deine Augen mal auf und ließ die kritischen Beiträge ohne deine rosarote Brille und hör auf anderen Leuten pseudo AfD- und Rechtsaußen-Attitüden zu unterstellen. Der einzige der hier wie ein kleines Kind beleidigt bist du, denn der Rest wirft valide Kritikpunkte auf.

Primäres Beispiel: Floating Bug 747 / 777

Hierzu gibt es Bild- und Videomaterial im Forum und auf YouTube. Laut PMDG existiert dieser natürlich nicht. Und du hast das wahrscheinlich auch nie bemerkt, das du die meiste Zeit damit beschäftigt bist im PMDG-Forum die Mitglieder darauf hinzuweisen, dass sie ihren vollen Namen unter das Posting schreiben müssen. Vielleicht lebst du deinen beleidigenden Fetisch deswegen hier aus…

Hier gibt es genügend User die mit Fakten dafür eintreten, dass die Qualität besser wird. Das wird aber nicht passieren, wenn es beleidigende und inzwischen faktenlose Propaganda-Bots wie dich gibt, die nur ihren qualitätslosen Anspruch verteidigen.

Um das mit einem weiteren Filmzitat zu untermauern: “Chantal, heul leise”.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Ok, dank. Trotzdem wüsste ich jetzt nicht wo ich Bugs und nicht geliefert Updates etc. als haltlos oder als nicht existent verleugne oder gar RR auf den höchsten Sockel im Olymp stelle.

Mir geht es schlicht einfach nur darum, dass es mir auf die Socken geht, dass mit immer den gleichen Kamellen, wie mit Dreck, gegen Entwickler, insbesondere PMDG, geworfen wird. Man tut quasi so als ob diese von vorne bis hinten nur die Kunden (mit voller Absicht) verarschen wollen und absolut mangelhafte bzw. unbrauchbare Produkte raus bringen und das entspricht nun einmal nicht der Wahrheit.

Das wird dann schnell mal polemisch, ohne neue Erkenntnisse, wen bringt denn das bitte weiter?

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Ja, PMDG verarscht Kunden mit voller Absicht. Diese schleimig schmierigen Posts von Randazzo, in denen er ein ums andere Mal erklärt, lamentiert und ausführt, warum mal wieder nichts so gekommen ist, wie in seinem letzten Update noch behauptet. Da kann dann auch ihre x-te Portierung vom seit über 15 Jahren irgendwie immer gleichen Produkt noch so hübsch sein. Es bleibt Verarsche.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Naja, wüsste nicht was sich auch in hundert Jahren so an einer 737NG verändern sollte, das sie eben nicht „irgendwie immer noch“ eine 737NG wäre.

Und auf das Geschwafel vom Port und der daraus implizierten Qualitätsabwertung möchte ich einfach nicht mehr eingehen. Das muss dann jeder für sich selbst aus machen, für wie schlecht er es hält.

Mika
Mika
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Glaub es gibt da jetzt so eine neue App, mit der man Kommentare um “Fachwörter” bereichern kann, wenn man da selbst nicht so ganz firm ist. Allerdings ist der Algorithmus noch nicht ganz ausgereift und orientiert sich derzeit noch am Anfangsbuchstaben des Vornamens des Hilfesuchenden 😉

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Hier geht es wenigstens noch. Im PMDG Hausforum wird man ohne Vorwarnung dauerhaft gesperrt, wenn man den Hauch einer Kritik schreibt. Quasi wie beim Kim Jong, wenn man nicht eifrig genug klatscht.

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ach Quatsch. Schlechte Flugdynamiken, merkwürdiges Roll- und Steuerverhalten, fehlende Updates, schwebende Flugzeuge. 3,5 Röntgen? Vollkommen normales Phänomen.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

3,5 Röntgen? Bitte was?

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Die HBO-Miniserie Chernobyl.

Marlon
Marlon
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

RBMK-Reaktoren explodieren nicht!
Hat PMDG eindeutig gesagt!

Peter
Peter
3 Monate zuvor

Ich finde es durchaus vernünftiger, jetzt schonmal für die kommenden MSFS Updates vorzuarbeiten. Was nützt eine jetzt veröffentlichte 900er wenn beim nächsten MSFS Update ALLE Modelle gegroundet sind weils an der Kompatibilität hakt.

EngineIgnitionD
Mitglied
EngineIgnition
3 Monate zuvor

Ach für mich passt das inzwischen. Ich hab’ viel Spass mit der 737 und DC-6 in MSFS. Auch in P3Dv5 ist PMDG für mich grundsolide.

RandyESB25D
Mitglied
RandyESB25
3 Monate zuvor

Ich hab sehr viel Spaß in meiner 738 und 737.
Freue mich schon auf die 777 – hoffentlich bleiben dann keine Bugs bei der 737 auf der Strecke.
Dank dem VPT halte ich es auch noch eine Weile ohne EFB aus. 🙂

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Ach Quatsch, PMDG und Bugs. GFO kommt dann auch bald!

Constantin
Constantin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Gab es eigentlich zu GFO irgendwann mal wieder was “offizielles”, ist das offiziell tot, oder nur de facto? 😉

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Constantin

PMDG ist nur als ernstzunehemnder Study-Level Produzent tot. Für schönes Aussehen im MSFS läuft das auf alten Wegen weiter 🙂

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Alexander

Dann wäre PMDG so langsam was für mich. Meine Religion verbietet mir nämlich das Simulieren von abnormal Procedures.

Dennis
Dennis
3 Monate zuvor

Ich freu mich schon, mit der 777 endlich Langstrecke zu fliegen. Das fehlt mir im MSFS schon ein wenig.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

Und immerhin bekommen Sie es ja hin, einen vernünftigen Save Stat zu erzeugen.

Der CTD nach 10 Std. wäre sonst echt die Hölle.

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Der kommt so sicher wie das Amen in der Kirche, aber eher nicht durch PMDG verursacht.

Kai
Kai
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

sondern…? Na komm, lass es schon raus!

Sennah
Sennah
3 Monate zuvor

Vor kurzem sagte Robert ja, dass in seinen Urlaub die Fortschritte immens waren. Ich würde ihm vielleicht jetzt eine Weltreise auf dem Schiff empfehlen.

Nico
Nico
3 Monate zuvor

Immerhin kein “Hühnchen” im Spiel

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.