Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Viel Text und eine Botschaft: Es geht voran. Das hat Robert Randazzo von PMDG jetzt in seinem Neujahrspost im eigenen Forum mitgeteilt und weitere Infos zur kommenden 737 geteilt. Doch der Jet für den Microsoft Flight Simulator ist nicht das einzige, an dem PMDG gerade arbeitet.

Wie immer ist es nicht wenig Text, den Robert Randazzo präsentiert. Daher hier die Kurzversion. Die PMDG 737 wird. Ihr GPWS auch. Und beim Autopilot und den Standby-Instrumenten existiert das, was PMDG-Fans schon aus den P3D-Versionen kennen: Das Honeywell MCP und die analogen Standby-Instrumente sollen ebenso vorhanden sein, wie die moderneren Versionen. Das Team von PMDG arbeitet gerade an visuellen Feinheiten des virtuellen Arbeitsplatzes, die Navigraph-Integration für das EFB solle ebenfalls die kommenden Tage angegangen werden, so Randazzo. Als kurzer Blick in die Werkstatt dient ein Screenshot, aufgenommen im virtuellen Reno.

Doch auch an anderen Baustellen würde gearbeitet werden. Ein größeres Update für die P3D-747 würde gerade in den Beta-Test gehen – hier arbeitet man ja bekannterweise an der Verbesserung von LNAV und Flight Director.

Und Global Flight Operations? Wird diesmal nicht erwähnt. Aber PMDG denke über ein Event im Sommer nach, bei dem man zusammen virtuell oder in anderen Form den 25. Geburtstag von PMDG feiern könnte. Auf kurz oder lang gibt es hier bestimmt mehr Infos.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

42 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas-NUE
Thomas-NUE
8 Monate zuvor

Wie immer viel Blabla vom Robert. Die MSFS 737 dümpelt weiter so vor sich hin, man vertreibt sich die Zeit mit grafischen Optimierungen bis Asobo mal die zuletzt erwähnten Probleme angeht. P3D Produktpflege steht nach wie vor hinten an, wegen nicht nachvollziehbarer Prios wie die DC-6 im Marketplace.
Denke XP12 sehen wir dieses Jahr eher als brauchbare Neuigkeiten von PMDG, und wenn man sieht was da so als 737 unterwegs ist….

Dieter
Dieter
8 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

wer fliegt denn noch mit dem Kinderspielzeug P3D? Ernsthaft: trotz aller Probleme im MSFS die nur langsam auf Vordermann gebracht werden ist der P3D doch keine Alternative…nur für Extremverweigerer wie z.B. Rain…

Steven
Steven
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

Zum Glück machst Du hier dieses Thema noch mal auf. Wurde bisher ja noch nie drüber gesprochen….

Chris Gärtner
Chris Gärtner
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

Immer diese alte Leier….ich fliege zB noch sehr viele Stunden im P3D. Sehe den FSL und die PMDG Boeings jetzt nicht als Kinderspielzeug an, aber jeder darf seine eigene Meinung haben.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

Also den P3D als „Kinderspielzeug“ zu deklarieren finde ich persönlich schon sehr weit hergeholt! Immerhin werden auf dessen Basis sogar professionelle Flugsimulatoren betrieben; doch dies nur nebenbei. Aber nur weil andere Entwickler ein Gigabyte-gieriges Monstrum mit Shooter-Grafik speziell für virtuelle VFR-Piloten entwickelt haben, muss altbewährtes keineswegs schlecht sein! Übrigens, ich erwähnte VFR deshalb, weil es ab einem gewissen Flight Level absolut keine Rolle mehr spielt, wie gut die Bodentexturen sind. Diesbezüglich lobe ich mir nach wie vor das Baukastensystem des P3D, denn ich brauche keinerlei riesige World Updates wie im MSFS, wozu auch!? Sicher, X-Plane 12 wird auch den Weg auf meine Festplatte finden und ich persönlich würde dieser Simulation auch stets den Vorrang gegenüber dem MSFS 2020 geben, welchen ich aus mehreren Gründen inzwischen wieder deinstalliert habe. In der Zwischenzeit halte ich P3D die Treue und erfreue mich nahezu täglich an der besten Umsetzung eines Airbus, entwickelt von FSL, denn jene Systemtiefe habe ich bislang noch nirgendwo sonst entdecken können. Natürlich muss am Ende ein Jeder für sich selbst entscheiden, welche Flugsimulation es denn sein soll, da alle verfügbaren Simulationen ihre Stärken und Schwächen haben.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Schön für dich, Amen.
Lass bitte die P3D-Lobhudelei hier trotzdem sein, gehört hier nicht her. (Virtuelle VFR-Piloten, was soll das denn sein: Avatare?!)

Gerd
Gerd
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Seit wann bestimmst du was hierher gehört?

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Gerd

Zu bestimmen habe ich hier natürlich nichts – ich darf aber auf ähnliche Reaktionen seitens der P3D-Fraktion im umgekehrten Falle verweisen.

Gerd
Gerd
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Jemand mit deiner Reputation könnte aber auch andere
Zeichen setzen.Spaltpilze haben wir genug in der Community.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Gerd

Spaltpilze…sorry, das ich und einige andere nicht in deinem Chor mitsingen. Vielfalt ist wohl nur etwas für Sonntagsreden oder wenn es in den eigenen Kontext passt?

Gerd
Gerd
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Sorry. Da müssen Sie etwas missverstanden haben. Mein Kommentar war für Vielfalt und Toleranz. Und das hatte ich eigentlich auch bei Ihnen unterstellt.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Gerd

Danke, die Unterstellung ist richtig. Ich bin für Vielfalt in der Flugsimulation (und auch anderswo). Umso mehr ärgern mich Beiträge, die dem MSFS, warum auch immer diese Gleichberechtigung mit dem P3D oder XPlane absprechen und ihn kleinreden wollen. Das ist für mich ein Daherreiten auf dem hohen Roß spöttelnd oftmals, was einfach niemandem zusteht. Jeder verdient Gleichbehandlung, auch verbal.
Vielleicht hat ja der Eine oder Andere insgeheim gehofft, das der MSFS das gleiche Schicksal erleidet wie der Flight? Ist aber nun mal nicht so gekommen, und man wird nie wieder nur in der kleinen Nische Flugsimulation unter sich sein. Das Tor wurde weit aufgestossen, und das ist auch gut so. Und niemand nimmt jemand den P3D weg, auch das sei gesagt.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Kennen wir uns? Also ich kann mich nicht daran erinnern Ihnen das „Du“ angeboten zu haben! Wer noch nicht einmal weiß, dass VFR die Abkürzung für Virtual Flight Rules ist, der sollte den Ball mal ganz flach halten! Zudem können Sie sich Ihren Zynismus ersparen, denn meine Reaktion war weder eine Predigt noch eine Lobhudelei auf eine bestimmte Software! Im übrigen ist PMDG mit dem FSX und dessen unmittelbareren Nachfolger P3D – quasi – groß geworden, denn jene Plattformen wurden einst zum Erfolg deren Produkte. Man sollte dies alles also sehr wohl in einem gewissen Kontext betrachten.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Sorry, ich meinte natürlich Visual Flight Rules (VFR)!

Thomas-NUE
Thomas-NUE
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Virtual Flight Rules hat was. Vermutlich die oft etwas kruden eigenen Regeln der PC-Piloten ?

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Meinetwegen per Sie.
Trotz den Erklärungen für „VFR“ bin ich immer noch aus Fleisch und Blut und nicht virtuell, wenn ich mich am MSFS erfreue.
Schön, dass in Ihrer Antwort jetzt einmal der Begriff PMDG zu lesen war, denn darum geht es ja hier. Und nur weil PMDG mit dem FSX und P3D groß geworden ist (auch ich kenne diese Zeiten), gibt es meiner Meinung nach keine Zwangsbindung auf ewig an diese Plattform.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Was soll eigentlich diese Haarspaltetei – Sie wissen doch ganz genau, dass Sie sich mit dem Starten einer Simulation in eine virtuelle und damit in eine komplett vom Computer generierte Welt begeben. Und was die weitere Entwicklung der Produktpalette von PMDG angeht, natürlich darf sich jeder so orientieren bzw weiter entwickeln, wie es für richtig bzw nutzbringend gehalten wird. Übrigens, was von mir einfach einmal beim Namen genannt wurde, das ist doch schlicht und einfach Tatsache. Eine Frage: wieviel GB an Speicherplatz belegt der MSFS inzwischen bei Ihnen rein netto – also ohne optionale Addons und nach allen bisherigen Updates? Und ein Ende jener zwanghaften Updates ist bislang auch noch nicht in Sicht! Zur durchaus tollen Grafik des MSFS, natürlich sieht das alles ziemlich gut aus in jener Simulation – eben fast so gut wie in aktuell gängigen Shootern zu sehen ist (das war ja auch nur ein Beispiel für die grafische Qualität) aber aus meiner Sicht gibt es im MSFS leider noch keine Ausgewogenheit zwischen grafischer Qualität und Systemtiefe. Wissen Sie, ich bin ein begeisterter FlightSimmer seit der Herausgabe des FS9 (FS2004). Den FSX hab ich geliebt und war somit hoch erfreut, dass LM diese tolle Sim nicht „sterben“ ließ und ihn zu dem weiter entwickelte, was momentan in der Version 5.3+HF1 vorliegt. Auf jeden Fall erkannte damals PMDG sehr schnell, welches Potential in jener Simulation lag. Ob das diesmal wieder der Fall sein wird, da bin ich doch etwas skeptisch. Auf jeden Fall wird vor allem XP12 am Ende sicher ein ganz starker Konkurrent des MSFS werden und alle Simulationen werden naturgetreu ihre eigenen Fans haben – so wie immer. Aber wir sollten trotz aller Diskrepanzen auch immer respektvoll und fair miteinander umgehen, vor allem schon deshalb, weil Viele von uns sicher schon ein kleines Vermögen in jenes Hobby gesteckt haben.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Na das hört sich doch gut an, auch der Ton passt.
Ich bin seit dem FS5 unterwegs und habe alle Sims seitdem mitgenommen, natürlich auch alle Evolutionen des P3D. Und ja, ich habe ebenfalls sehr viel Geld über die Zeit „verbraten“; ist halt Hobby.
Bei mir war das dann so, das mir die Optik des Sims, als ich mit den „systemtiefen“ Fliegern sattelfest wurde, sterbenslangweilig wurde. P3D 5.x hat mir dann den Rest gegeben. Aus reiner Neugier habe ich dann am Betaprogramm des MSFS teilgenommen und da hat es mich regelrecht vom Stuhl geblasen. mein Bauchgefühl sagte mir sofort: das isses, hier bleibst du! Liebe auf den ersten Blick, wie man so schön sagt. Natürlich weiß ich, das die richtigen „Kracher“ noch fehlen, das hier und da der eine oder andere Bug noch schlummert. Ist im P3D nicht anders. Die Zwangsupdates finde ich gar nicht schlecht, weil dann tatsächlich die Grundlagen bei jedem gleich sind. Und das ganze Gemurkel mit den xml-Dateien, configs, Prioritäten usw. Das ist hier vorbei, dank der Struktur ähnlich dem XPlane.
Mein MSFS ist ca 200GB groß. Das sollte bei heutigen Speichermedien kein Problem mehr sein.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Auch ich kenne noch die Zeit vor dem FS9, hielt das aber nicht mehr für relevant, da erst ab dem Level, also mit dem Erscheinen von FS2004 bzw der damaligen XP Version, die virtuelle Fliegerei Spaß zu machen begann. Im übrigen habe ich mich an der „Bastelei“ innerhalb jener Software und dessen zahlreichen Addons nie gestört, denn auch das ist bzw gehört zum Hobby dazu. Egal ob man beispielsweise Plastik-Modelle für zu Hause oder flugfähige RC-Modelle baut oder ob Jemand Eisenbahnplatten so real wie möglich gestaltet, das Basteln gehört immer dazu. Was eine gute Flugsimulation so schwierig dabei macht, ist die grundverschiedene Ausstattung in Sachen Hardware, die ein Jeder von uns zur Verfügung hat. Bei mir läuft beispielsweise die aktuelle P3D Version absolut flüssig und relativ fehlerfrei. Natürlich hakt es hier und da immer einmal aber das wird sich auch nie ganz abstellen lassen. Aus meiner Sicht hat man die Benutzer und heutigen Fans des MSFS einfach mit einer extrem guten Grafik geködert und dem Ein- oder Anderen gefällt diese neue Sim eben insgesamt besser. Geschmäcker und Ansprüche sind nun einmal ebenso verschieden, wie die Rechner die bei den Simmern zu Hause stehen. Was mir nach wie vor halt gar nicht gefällt ist, dass man regelrecht ausgebuht wird, wenn man sich noch immer als P3D Nutzer outet und andererseits der MSFS auf eine Art Sockel gehoben wird, welchen er sich noch lange nicht verdient hat!

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Einfach geködert wird niemand, jeder hat einen Kopf zum Denken. Wenn jemand, angeregt durch die Werbung und die Optik des Sims animiert und interessiert wird, ist das noch lange kein Ködern sondern beabsichtigt und trägt vielleicht dazu bei, dass unser Hobby nicht ausstirbt..
Lustigerweise verspüre ich dieses Ausbuhen gerade in umgekehrter Weise, wenn ich mich für den MSFS stark mache. Nice! Ich glaube, daran kann man gut erkennen, wie subjektiv doch alles ist!

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Naja Herr Weiß, also ich buhe mit Sicherheit Niemanden aus und akzeptiere natürlich, dass es inzwischen 3 große Lager in Sachen Flugsimulation gibt. Auch gebe ich Ihnen recht, dass alles subjektiv ist, allerdings erlebe ich in den sozialen Netzwerken teilweise sehr stark, wie man dort übereinander herfällt. Dabei vergleicht man meist Birnen mit Äpfeln. Ich will mich deswegen auch mit Niemandem streiten und ich gehe inzwischen davon aus, dass wir unsere verschiedenen Standpunkte mehr oder weniger sachlich dargelegt haben. Immerhin konnte ich mir vom MSFS selbst ein objektives Bild machen, hatte mir sogar die Premium Deluxe Edition gegönnt aber für mich war dies eben doch nicht die erhoffte Freude. Wie bereits erwähnt, setze ich nun eher auf Version 12 von Laminar. Aber trotz allem werde ich auch den P3D weiterhin nutzen, weil ich dort sehr viele Addons am Start habe, welche das virtuelle Fliegen zu einem echten Genuss für mich machen. Ein Jeder soll am Ende einfach das nutzen, was ihm Spaß macht. Ich persönlich hoffe, dass PMDG vielleicht wirklich noch eine 757 oder 767 heraus bringen wird, welche auch für die Simulation von Lockheed Martin geeignet ist. Zudem hoffe ich auch auf die von Tfdi angekündigte MD11, da mir die 717 von diesem Entwickler bereits sehr gut gefallen hat. Ich wünsche Ihnen und allen Anderen hier weiterhin erfolgreiche Flüge und kurzweilige Stunden am PC, ganz egal um welche Simulation es sich handelt.

simmershome
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Ich konstatiere mal, dass es völlig egal ist, wer Dir gerade missliebig hier schreibt. Du bist garantiert zur Stelle, um andere abzukanzeln. Das war schon so, als Du noch FSX geflogen bist und P3D ein Nobody war. Dann hast Du den Wechsel selbst schamhaft vollzogen und der FSX war out. Und nun ist halt der MSFS Dein Lieblingskind. War nicht anders zu erwarten und ist auch nicht zu beanstanden.

Ja MSFS ist toll, aber leider nur optisch (wenn man nicht in den Himmel guckt). Der Rest des Eigentlichen, was Simmer seit Jahrzehnten tun, ist immer noch mehr als unausgegoren, und zwar in allen Bereichen.
Aber gut, Kosmetiker(in) ist auch ein ehrenwerter Beruf.

Ich bin dann mal wieder wech.?

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ach Rainer, das du immer wieder persönlich werden musst :)! Na ja, kennt man von dir mittlerweile nicht anders.
Dein erster und zweiter Satz lassen mich schmunzeln: fast so, als ob du selbst in einen Spiegel geblickt hättest!

Lothar
Lothar
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Es gibt noch kein vernünftiges SDK, womit die Entwickler von Study Level Flugzeugen arbeiten können.
Dazu kommen diese Zwangsupdates, die regelmäßig zu Verschlimmbesserungen führen. Auch sind dann eine Reihe von Flugzeugen nicht mehr zu gebrauchen. Diese Zwangsupdates sind der totale Horror. Das werden auch noch die Leute merken, die eines Tages sich diesen Fenix Bus und die 737 von PMDG gekauft haben. Jedes Update kann dann die Funktionsfähigkeit der Flugzeuge stark beeinträchtigen. ASOBO scheint sich wenig für die Belange der Simmer und der Entwickler zu interessieren. XP12 wird wahrscheinlich
sehr viel Zulauf haben, weil der MSFS nichts halbes oder ganzes ist.
Auch ist der MSFS vor allem für die Box entwickelt worden. Und das sieht man auch.
Da kann MS Millionen in den Sim stecken. Die Simmer merken was da gut oder schlecht ist, im Vergleich zu anderen Simulationen. Asobo hatte nie eine Zielgruppe. Die wollen alle mit einem Sim erreichen, was aber eben nichts halbes oder ganzes ist.

Heiner
Heiner
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

Reichlich provokant. Ich „spiele“ sogar mit zwei P3D Versionen und bin überaus zufrieden. Und das wird auch so bleiben. Schon armselig dass man das jetzt auch in diesem Forum schon verteidigen muss.

Volker
Volker
8 Monate zuvor
Antwort auf  Heiner

Da bin ich ganz bei Ihnen! Es scheint inzwischen Gang und Gebe zu sein, dass man sofort runter gemacht wird, sobald man heutzutage eine andere Meinung hat. Ich finde das zudem schon sehr bedenklich, dass ein niveauvoller Gedankenaustausch teilweise gar nicht mehr möglich zu sein scheint.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
8 Monate zuvor
Antwort auf  Volker

Mit dysphemischen Floskeln wie „gigabytegieriges Monstrum, shooter-Grafik etc.“ wird man wohl kaum einen niveauvollen Gedankenaustausch in die Gänge bekommen, da ist die Marschrichtung wohl gleich festgelegt. Wenn andere Meinungen vernünftig geäußert werden (oder auch niveauvoll), werden die Reaktionen in der Regel auch anders ausfallen.

elgreco111
elgreco111
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

LM produziert Kinderspielzeug ? Ich dachte das ist ein Rüstungskonzern ???

simmershome
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dieter

Eigentlich schreibe ich hier schon gar nicht mehr. Welche unglaubliche Dummheit da losgelassen wird, verbunden mit völliger Ahnungslosigkeit (auf dem andren Kanal noch heftiger) führt irgendwann dazu, dass man die Laberer unter sich lässt. Und das ist auch gut so.
Glaube mir, wenn der MSFS auch nur tatsächlich irgendwelche Abläufe zu Wasser, Lande und in der Luft konstant richtig simulieren würde, wäre ich der letzte der damit nicht fliegt. So habe ich halt nur 9 Flugstunden, weil ich mit meiner Lebenszeit eben was bessere anfangen kann.

Also wenn Du von Kinderspielzeug schreibt, musst Du Dich mit Sicherheit in der Kategorie umschauen, die Du nutzt. Frohes Gamen!

Dings
Dings
8 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich denke auch, dass XP12 total spannend wird und freue mich auf die Veröffentlichung.

Ich bin mir nicht sicher, ob PMDG am Ende nicht ggf. auf das falsche Pferd gesetzt hat – und lieber für XP entwickeln sollte als P3D treu zu bleiben.

Mit dem MSFS und XP12 hat „man“ doch alles was man braucht. Da wird die Luft für P3D noch dünner.

Lothar
Lothar
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

die 737 von denen wäre wegen der ZIBO 737 im XP fast unverkäuflich. Die 777 wird jetzt von FlightFactor abgedeckt, mit der Version V2. Eine 747 gibt es schon von zwei Anbietern.
Er müsste neues produzieren. Aber er verkauft ja immer die gleichen Flugzeuge.

Dings
Dings
8 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Naja. Die ZIBO in allen Ehren. Auch unter Berücksichtigung der LevelUp737 – bis zur ngxu ist es schon noch ein Schluck.
Aber grundsätzlich ist es ja kein Geheimnis, dass „er“ an einer 757 arbeitet.

Nico
Nico
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Warum, was genau fehlt denn der Zibo noch, um einer Pmdg den Vorzug zu geben (ernstgemeinte Frage) ? Die Pmdg Livery ? Die gibt es (auch für die LevelUp )^^

Dings
Dings
8 Monate zuvor
Antwort auf  Nico

„(ernstgemeinte Frage) ? Die Pmdg Livery ?“ Also mit dem „Pmdg Livery“ hast Du ja zum Ausdruck gebracht, dass Du die Frage nicht ernst meinst.

Holger
Holger
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Dann hau doch mal raus, was die PMDG besser macht? Tatsächlich ist die Zibo mittlerweile besser als die PMDG. Wer sagt das? Piloten, die die Kiste in der Realität fliegen. Referenzen wären da bspw. die Streamer 737ngworld oder flightdeck2sim. Meine persönliche Meinung lass ich jetzt mal außen vor …

Max
Max
8 Monate zuvor

… und was ist mit dem fuer Herbst 2021 angekuendigten 777 Update?

elgreco111
elgreco111
8 Monate zuvor
Antwort auf  Max

Zitat von nikita1234 Beitrag anzeigen
Is there any info about 777 VC Upgrade for the P3D users? Or when will that begin?
Last I recall, this would happen in line with the development of the 777 for MSFS.
Aus dem PMDG Forum, mal schauen…

Marlon
Marlon
8 Monate zuvor
Antwort auf  Max

Last I recall, this would happen in line with the development of the 777 for MSFS.“

Kein Witz, ist wirklich so.

Marlon
Marlon
8 Monate zuvor
Antwort auf  Marlon

Man kann nur ahnen, wie lange das dauern wird, wenn PMDG keine 737 in einem
vernünftigen Zeitraum hinkriegt. Wobei sich PMDG und Asobo hier wohl gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben.

Sennah
Sennah
8 Monate zuvor

Ich zweifle extrem an dem Hersteller. Ich hinterfrage die Art wie dort zwischen Personal und ZAHLENDER Kundschaft umgegangen wird und ich würde mir wünschen einfach einmal Ergebnisse für erschwingliche Preise zu sehen statt Floskeln und nicht umgesetzte aber versprochene Ziele. PMDG – der Absturz geht fleißig voran. Ich empfehle auf die Sink Rate zu achten.

Heiner
Heiner
8 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Inzwischen mache ich mir auch Gedanken.
War immer überzeugter PMDG-Kunde, aber die jetzige Politik macht es einem schon
verdammt schwer. FSLabs verhält sich da entschieden klüger weil schweigsamer.
Würde mich nicht wundern wenn da irgendwann plötzlich ein neues fertiges Produkt
auftauchen würde. Ohne tausend Screenshots upfront.

Team
8 Monate zuvor
Antwort auf  Heiner

Ich habe aktuell bei FSLabs eher das Gefühl, das sie vom großen Erfolg des MSFS und der immer schneller schwindenden P3D Basis (wenn man sich rein auf aktuelle Umfragen bezieht) überrascht wurden. Wenn der Fenix die nächsten Monate erscheint und seine Versprechen hält, ist eine Portierung ihres FS Buses im MSFS quasi obsolete. (Wie immer ist das meine ganz persönliche Meinung =)

Könnte dich auch interessieren:

Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.
In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.
Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.