Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit einer neuen Szenerieankündigung meldet sich 29Palms zurück und die hat es in sich. Die Schönheit und Einzigartigkeit einer ganzen Insel hat es den Hanseaten angetan. Daher beschränkt man sich nicht einfach auf einen Airport, sondern ein ganzes Eiland soll virtuell umgesetzt werden. 

Diese Insel heißt Santorini und wird, wie bereits angemerkt, komplett von 29Palms umgesetzt. Neben dem Flughafen, welcher natürlich ebenfalls detailliert dargestellt wird, wird 29Palms auch die markanten Häuser der Insel korrekt wiedergeben. Auch die umliegenden kleineren Vulkaninseln sind enthalten und werden vom 3 m per Pixel Mesh abgedeckt sein. Der Name verpflichtet, daher kann man ebenfalls vor der Vegetation nicht haltmachen. Diese wird ebenfalls getrimmt und an die Realität angepasst. Ein schönes Projekt, wir freuen uns auf den ersten Flug.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Julian
Julian
1 Jahr zuvor

Endlich mal Qualität im Gegensatz zu Justsim 🙂

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

Ich bin ja mal gespannt. Von den Inselumsetzungen von FSDG war ich eher enttäuscht

Fabian
Fabian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus

29 Palms hat aber bisher immer gute bis sehr gute Qualität abgeliefert. FSDG ist bisschen durchwachsen, manche Sachen waren wirklich gut, andere eher durchschnittlich.

Peter
Peter
1 Jahr zuvor

Prima! Mal sehen ob das Kreuzfahrtschiff, die Seilbahn und die Eselsserpentinen auch dabei sind. Ist jetzt für die 737 nicht so relevant aber kann man auch prime mit nem GA von Kreta aus besuchen.

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.