Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf den ersten Blick ist die SeaRey sicher nicht der Archetyp eines Sportlfugzeuges – Ein wegklappendes Fahrwerk, aufgesetzte Flügel mit einem Propeller der schiebt, anstatt zu ziehen, sind einige der Merkmale der amphibischen Sportmaschine. Doch gerade durch die vielen Streben, den frei stehenden Motor und die Möglichkeit, auf Wasser landen zu können, scheint die Maschine wohl einen gewissen Reiz zu haben.

So denkt zumindest die FlightSim Studio AG. Zusammen mit Aerosoft hat die Designschmiede jetzt ihr erstes Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Ab sofort steht das Add-on für 18 Euro bei Aerosoft zur Verfügung. XBox- sowie PC-Nutzer:innen sollen ihre Version der SeaRey kaufen können – XBox-Fans dann im Marketplace des MSFS.

Die SeaRey soll laut FSS eine akkurate Umsetzung des Originals darstellen. Jede Strebe, Niete und Öse findet sich im 3D-Modell des Fliegers wieder. Bei der Darstellung setzt die FSS auf native MSFS-Technologien wie Regeneffekte, PBR-Texturen und visuelle Vereisungseffekte. Eine ins Panel integrierte EFB ist für Einstellungsmöglichkeit da und beherbergt eine Moving Map. Außerdem kann die Maschine hier in Echtzeit beladen werden.

Bei der Avionik wurde zum einen das EIS 4000 (Triebwerkinfos) verbaut, ein GTX320 (Transponder), ein IC-A200 Funkgerät und Garmin InReach Hand-GPS.

Wer in der kleinen Sportmaschine auch Realismus erwartet, soll von der FSS auch bedient werden: Elektrik- und Kraftstoffpumpenlogik, um den realen Betrieb des oben montierten, nach hinten gerichteten Motors wiederzugeben, seien umgesetzt, so die Designer. 

Features:

  • Realistischer Nachbau des Searey Amphibian LSA und der Homebuild Experimental Version
  • Detailliertes 3D-Modell, innen wie auch außen
  • Mehrere reale Bemalungen enthalten
  • Realistisches Soundset
  • Unterstützung nativer MSFS-Technologien wie
    • Regeneffekt auf Windschutzscheiben
    • Hochauflösende PBR-Texturen
    • Visuelle Vereisungseffekte
    • Interaktive Checkliste mit Autovervollständigung
  • Eigenes EFB/Tablet mit verschiedenen Einstellungen
    • Integrierte Flugplandaten und Moving Map
    • Weight & Balance Menü in Echtzeit
    • Simulierter Rundgang mit interaktiven und animierten Kontrollelementen wie Rädern, Steuerflächen, Propellerdrehung und Verzurrung
  • Mehrere individuell programmierte Instrumente:
    • Garmin inReach
    • EIS 4000
    • GTX320
    • IC-A200
  • Flugzeugspezifische elektrische und Kraftstoffpumpenlogik, um den realen Betrieb des oben montierten rückwärts gerichteten Motors widerzuspiegeln
  • In-game Checkliste, einschließlich benutzerdefinierter Kamerapositionen und Hervorhebung von Aktionselementen
  • Weitere Besonderheiten wie:
    • Dynamische Registrierung auf Lackierungen
    • Eigene Haubenfaden Animation
    • Simulierter Autopilot zum Halten von Höhe/Steuerkurs/GPS-Kurs
    • Ankersimulation, um die Flugzeugposition im Wasser zu halten
    • Camping-Ausrüstung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
ChrisKl
ChrisKl
1 Jahr zuvor

Wann schafft Asobo eine Interaktion von Wasser und Flugzeug ? Jetzt kannst du meterhohe Wellen haben, aber der Flieger liegt ganz ruhig. Wasserflugzeuge sind also ziemlich nutzlos.

Rainer
Rainer
1 Jahr zuvor
Antwort auf  ChrisKl

sehr intelligente Kommentare, die einen wirklichen Mehrwert für die Leser bringen. Auch der Addonersteller wird sich über die sachliche Kritik freuen. Weiter so!

ChrisKl
ChrisKl
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Rainer

Sehr intelligenter Kommentar , Rainer.
Was ist bitte sachlich falsch an meiner Aussage ?

ChrisKl
ChrisKl
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Rainer

Was ist daran nicht sachlich , bzw. Falsch ?

Rainer
Rainer
1 Jahr zuvor
Antwort auf  ChrisKl

sorry eben erste gesehen Chris,
Meine Anmerkung war ironisch gemeint und bezog sich auf beide Kommentare, hab es aber wohl falsch abgelegt.
Was du kritisierst, hat nichts mit dem neuen Modell zu tun und bringt daher keinen Mehrwert, sondern ist eine Kritik an Asobo. Genauso die Forderung man möge mehr über XP berichten.
Ich finde die Wellendarstellung im MSFS grandios und es gelingt mir auch nicht immer, auf rauer See zu landen. Es gibt also sehr wohl eine Interaktion zwischen Flugzeug und Wasser. Aber auch das hat hier keine Relevanz.
Es hat sich inzwischen eine Kritikkultur gegen MS/Asobo etabliert, die mich in ihrer Aggressivität und Pauschalität irritiert und zunehmend nachdenklich stimmt. Wozu soll das dienen?
Wenn du keine Wasserflugzeuge kaufen möchtest, weil dir die Wasserdarstellung im MSFS nicht gefällt, wunderbar. Aber warum teilst du uns das mit?
Das wäre so, als ob ich bei der Neuerscheinung eines Airliners kommentieren würde, ich fliege nur VFR, interessiert mich nicht.
So, nun sind’s mehr Worte geworden, als ich eigentlich wollte…

Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Jahr zuvor

Na darauf hat die Menschheit gewartet…
Berichtet doch lieber mal, was sich bei XP12 schon so alles an Updates der bekannten Addons getan hat.
Oder ist cruiselevel inzwischen auch eher MSFS only?

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.