Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.

Microsoft Flight Simulator hat mit dem Sim Update 15 zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen erhalten. Zu den wichtigsten Änderungen gehört die Einführung von Touch- und Gyro-Steuerungen auf Xbox Cloud Gaming sowie die Verfügbarkeit des Airbus A320neo (V2), der von iniBuilds entwickelt wurde. Letzteres haben bereits auf ihrem Discord die Bereitstellung zahlreicher Liveries via iniManager angekündigt.

In puncto Leistung wurden laut Changelog die FPS erhöht und Ruckler, besonders nach langen Spielsitzungen, reduziert. Zudem wurden die Ladezeiten verkürzt und diverse Crash-Fixes implementiert. Eine signifikante Verbesserung betrifft die Speicherzuweisung auf Xbox, wodurch Abstürze verhindert werden sollen.

Im Bereich Navigation und Verkehr wird nun eine bessere Nutzung der FlightAware-Daten für den Live-Verkehr ermöglicht, was die Anzahl der sichtbaren Flugzeuge im freien Flug erhöht und das AI-Verkehrsverhalten verbessert. Die Anpassung des Schwellenwerts für gefrorenes Wasser soll die fehlerhafte Darstellung bei Seen und Fjorden verhindern.

Die Aktivitäten wurden ebenfalls optimiert, indem Fehler bei ILS-Anflügen und Bush Trips behoben wurden. Zahlreiche Cockpit-Verbesserungen betreffen unter anderem die Garmin G3000/G5000, G3X Touch, G1000 NXi und GNS430W/GNS530W Systeme, die ja bekanntlich von WorkingTitle beackert werden. Matt von Working Title hat hier parallel ein Statement auf dem WT-Discord veröffentlicht: Ds neue G3X-Avioniksystem sei nun standardmäßig in den JMB VL-3, Cubcrafters XCub und NXCub verfügbar. Der SR22T habe funktionale Trimmanzeigen erhalten und verbesserte Bodenhandling-Parameter. Die Boeing-Flugzeuge hätte wichtige Fehlerbehebungen erhalten und die Frame-Zeitplanung für HTML/TS/JS-Instrumente wurde optimiert, um Stutters zu reduzieren.

Sim Update 15 wurde in den letzen Wochen immer wieder verschoben. Der Grund dafür waren vor allem Probleme auf der XBox-Version des Microsoft Flight Simulators. Letztere soll jetzt also stabil funktionieren. Und dank iniBuilds auch einen ordentlich Standard-A320 mit sich bringen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

56 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Björn
Team
Björn
23 Tage zuvor

GIB PMDG

Fabian
Fabian
23 Tage zuvor
Antwort auf  Björn

Sofort! 😂

Dennis
Dennis
23 Tage zuvor
Antwort auf  Björn

Six weeks

Björn
Team
Björn
23 Tage zuvor
Antwort auf  Dennis

Six Peitschenhieb

Eckehard
Eckehard
23 Tage zuvor
Antwort auf  Björn

Morgen kommt das Statement von RSR, dass sich die Entwicklung leider verzögert, da SU 15 zu absolut unvorhersehbaren Problemen geführt hat 😂😂

Kontoauszug
Kontoauszug
23 Tage zuvor
Antwort auf  Eckehard

🤣🤣🤣🤣

B. B. Blickfeld
B. B. Blickfeld
23 Tage zuvor
Antwort auf  Eckehard

Kenner 😄👌

Martin
Martin
22 Tage zuvor

Bin von diesem Update bisher schwer begeistert 👍👍👍. Manch zuvor nervende Artefakte sind verschwunden, die Sim-Performanz hat sich sichtbar verbessert, die Ladezeiten deutlich verkürzt. Aus meiner Sicht haben Asobo und das Team um Jörg Neumann einen wirklich tollen Job gemacht.

Zu den großen Maschinen kann ich leider nichts sagen, da ich hauptsächlich sehr sportlich und/oder im Heli unterwegs bin.

Auf jeden Fall zeigt es mir das Sie den MSFS2020 noch gar nicht abgeschrieben haben.

PS: Vielleicht das bisher bester Update; mal gucken was die kommenden Tage noch so bringen werden (Stichwort Stabilität 😉 )

GXPilot
GXPilot
23 Tage zuvor

Also der Airbus ist ja ne absolute Vollkatastrophe. Fliegt wie der Standard Asobo Airbus am ersten Tag des MSFS. Floatet als würde er von der Erde abgestoßen werden. Kein Reverser am Boden, obwohl alles kalibriert ist. Der verschwindet erst mal wieder im Hangar. -.-

Kontoauszug
Kontoauszug
22 Tage zuvor
Antwort auf  GXPilot

Ja das Ding ist wie ein Sack Muscheln in der Kurve – geht gar nicht leider 😕 bin zu verwöhnt vom Fenix glaube ich

Sebastian
Team
Sebastian
22 Tage zuvor
Antwort auf  Kontoauszug

Das fühle ich total! Ich glaube, ich bin auch ein wenig Fenix versaut. Allerdings muss ich sagen, dass ich selbst den FBW nicht mehr vernünftig landen kann. Der fühlt sich inzwischen eher wie eine Cessna 172 an.

Kontoauszug
Kontoauszug
22 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

Ja da hast du total recht. Also Fazit : wir bleiben einfach beim Fenix 😉 weiter geht’s im CEO – irgendwann kommt bestimmt auch mal ein vernünftiger NEO

Sebastian
Team
Sebastian
22 Tage zuvor
Antwort auf  GXPilot

Das mit den fehlenden Reverser hatte ich auch! Das Problem konnte ich aber beheben, indem ich innerhalb der Kalibrierung den Punkt „Reverser on Axis“ herausgenommen und wieder aktiviert habe. Danach hat der Reverser ohne Probleme funktioniert.
Ich nutze das Thrustmaster Airbus Quadrant.

Markus
Markus
22 Tage zuvor
Antwort auf  GXPilot

Also ich finde ihn sehr solide und bin eher etwas begeistert, klar ist der Fenix deutlich besser aber wenn ich den ini mit dem FBW vergleiche finde ich den ini deutlich besser.
Er hat sich bei mir auch nicht wie
der Standard a320 angefühlt.
Ich war sogar begeistert das endlich das typische Airbus ”Quitschen” nach dem Triebwerksstart zu hören ist.

GXPilot
GXPilot
22 Tage zuvor
Antwort auf  Markus

Also nachdem ich mir das Video von Microsoft auf YouTube angeschaut habe bin ich etwas verwirrt. Der Flieger verhält sich dort beim TakeOff und im Flare komplett anders als bei mir. 🤨

Markus
Markus
22 Tage zuvor
Antwort auf  GXPilot

Hast du das kostenlose Erweiterungspacket auch im Marketplace runtergeladen ?,
Ich habe zwar gestern nur ein Kurzen Testflug Gemacht und werde Später nochmal den flieger Testen, aber den einzigen Bug den ich hatte war das die Aural Warning beim ausschalten des Autopiloten nicht aufgehört hatte zu leuten obwohl ich die mehrfach gechancelt hatte.

FWAviation
FWAviation
22 Tage zuvor
Antwort auf  Markus

Wenn du mit dem „Quietschen“ das Geräusch von der PTU meinst: Das ist auch im FBW simuliert. Im Gegenteil, der FBW hat meiner Meinung nach den besten Kabinensound aller auf dem Markt verfügbaren Add-Ons. Da hört man sogar die Hydraulik arbeiten, wenn die Ruder betätigt werden. Da fehlt mir beim Kabinen-Ambiente des iniBuilds eine ganze Menge.

Mario
Mario
22 Tage zuvor
Antwort auf  FWAviation

Genau – man muss nur im EFB die entsprechende PTU-Option fürs Cockpit einschalten. Ich liebe das Geräusch – auch wenn im Cockpit unrealsistisch. Ansonsten habe ich bei den Profis eher gelesen, dass der FBW im manual flight deutlisch besser ist. Besonders bei Start und Landung. Aber für die Xbox-User freue ich mich.

Jens
Jens
21 Tage zuvor
Antwort auf  Markus

Schließe mich hier an zumal wir von einem Gratis Update sprechen. Der Fenix ist besser ja, dafür habe ich aber auch 50€ bezahlt. Wäre schlimm wenn der dann nicht besser wäre.

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
22 Tage zuvor
Antwort auf  GXPilot

Moin,

kann ich gut nachvollziehen. Erste Bugs habe ich auch:

  • nach dem Abheben hab ich Runway Heading eingestellt, nach Klick auf dem AP fliegt das Ding nach links…. keine Ahnung warum
  • DIR eingeben – geht nicht wirklich …
  • ILS Freq: konnte ich nicht eingeben (NAV/RAD)

Dann der Megabug: Ich habe für die geplante Landung einen Sec FP eingegeben. Klappt soweit alles ok.Aber beim Aktivieren dann: alle Displays eingefroren, Landing Gear lies sich auch nicht mehr ausfahren …

Also Erstversuch abgebrochen… ab in den Hangar ..

Fazit: nicht zu gebrauchen.

webcodr
webcodr
22 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Mit DIR und der Eingabe von ILS-Frequenzen hatte ich gestern keine Probleme, aber die Tatsache, dass ich überhaupt manuell die ILS-Frequenz eingeben musste, war ein Problem. Ich war auf dem Weg nach CPH, geplant 04R. BTAC hat auf 04L gewechselt und beim Ändern des Approaches muss es irgendwas verspult haben. LS hatte zuerst prima funktioniert und dann war das Signal kurz vor dem Intercept des GS auf einmal weg. Bis ich gesehen habe, dass die Maschine auf einmal die falsche Frequenz gewählt hatte. 108,8 statt 110,5. Konnte ich auch nur mit der manuellen Eingabe beheben.

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
22 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Moin,

nur damit ich das klarstelle: „Nicht zu gebrauchen“ bezog sich natürlich auf den A320 von iniBuilds, nicht auf das SU15 selbst. Da bin ich auch schwer begeistert…

Einzige Neuigkeit, die mir aufgefallen ist, da weiss ich aber nicht, ob das SU15 schuld ist, GSX, FS2Crew oder Fenix: die rechte Hintertür rechts wird ständig auf- und zugemacht während des Boardings… ,-) Schaut lustig aus und ist auch nur temporär während des Boardings mir aufgefallen… 😉 Manuell im EFB zu schliessen führt auch zu nix. Aber das nur nebenbei… vielleicht ein Querschläger… werde ich mal beobachten…

Reinhard
Reinhard
22 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Hatte ich auch gerade. War schon voll des Lobes, dass es einen Second FP gibt.Alle Anzeigen eingefroren. Sollte nicht sein. Also auf Update warten odeer Second nicht nutzen.

Lowinger
Lowinger
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Auch ein ini Klassiker. Gab es in der Form schon bei deren A300 in XP. Deren exception handling bei Code Fehlern ist dermaßen schlecht/nicht existierend, dass es einfach alles crashed.

#ironie an: Dein Fehler hier war halt, dass Du zu weit außerhalb eines klassischen A to B Flugs gegangen bist. Wie kannst du auch nur 😉

Klaus
Klaus
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Ich hatte das ebenfalls auf 2 Flügen. Nach Eingabe der V Speeds sind alle Displays eingefroren und Schalter nicht mehr bedienbar. Der Airbus ist für mich erstmal nicht zu gebrauchen.

Matthias
Matthias
23 Tage zuvor

Ich weiß, jammern auf hohem Niveau:
Leider wurde die sehr fehlerhafte Flap-Animation beim iniBuilds A320neo nicht gefixt… 😢

Lowinger
Lowinger
22 Tage zuvor
Antwort auf  Matthias

ini Klassiker… Der 3d-Anim Dev wurde halt schon bezahlt. 😉

Marcel Birzer
Marcel Birzer
23 Tage zuvor

Irgendwie hatte ich noch auf eine standardmäßige Implementierung von FSR3 gehofft. Schade das so ein geiles Feature nicht mit Prio in den MSFS kommt. Aber trotzdem Klasse dass ein Game so gepflegt wird!!!

Martin
Martin
22 Tage zuvor
Antwort auf  Marcel Birzer

Ja, die (noch) nicht Implementierung von FSR3 ist wirklilch eine Enttäuschung. Denke das mus Asobo/MS in Zukunft konsequenter dahinter sein bezüglich Frame Generation Tools und ähnlichem was mehr Performance bringen könnte; gibt unter uns ja nicht nur Nvidia User 😉 .

Denn die Hadrware-Zyklen und Zeiten wo beständig alle zwei Jahre ein großer Sprung gemacht wurde und die User auch neue Hardware gekauft haben sind wohl endgültig vorbei. Mittlerweile sind’s eher fünf Jahre, und die meisten kaufen auch nicht das komplette System neu..

Trotzdem wird die Grafik in Spielen immer fordernder (siehe RT & Co.); mal gucken was der kommende MSFS2024 so an „Performanz-Fressern“ mitbringen wird 😉

Onlinetk Tobias
Onlinetk Tobias
22 Tage zuvor
Antwort auf  Martin

Als VR Nutzer vermisse ich frame Generation nicht und bevor ich als Monitor Nutzer damit rum hantiere würde ich eher nen gsync Monitor kaufen

Marcel
Marcel
21 Tage zuvor
Antwort auf  Marcel Birzer

Ich empfehle immer noch die „Frame Generation Mod“ für alle, die keine Nvidia 40xx Karte haben und damit die native DLSS FG nutzen können.
Zusammen mit DLSS 3.7.0, dem Preset „E“ + DLAA ist die Performance top und das Ghosting ist hier sehr erträglich und nur an ein paar Stellen gewöhnungsbedürftig (100er im PFD Höhenband verschwimmen z.B. im Climb oder beim Eindrehen von Funkfrequenzen in Bendix-King Geräten muss man nach schnellem drehen kurz warten um die Zahlen wieder lesen zu können).

Ich tausche aber gerne die Lesbarkeit schnell ändernder Werte gegen „festgenagelte 60 fps“ mit meiner MSI RTX 3080. Egal ob Heathrow, Athen oder zur Rushhour am LAX mit FSLTL (ja, eine gute CPU sollte man ja eh haben für einen Flightsim).

DennsF
DennsF
23 Tage zuvor

Wenn ich mir meinen Download Prozess ansehe, bekomme ich wieder spontan Heulattacken

Sebastian
Team
Sebastian
22 Tage zuvor
Antwort auf  DennsF

Echt? Also bei mir war der Download erstaunlich schnell!

DennsF
DennsF
22 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

Schön wärs, same as always bei mir. Ich hab mich seit 15.30 mittlerweile mit gefühlt zig Tausend Teilzurücksetzern auf Stand jetzt 47% gekämpft. Vielleicht kann ich dann ja morgen früh mal gucken, was Phase ist.

GXPilot
GXPilot
22 Tage zuvor

Also ich habe den Airbus noch mal deinstalliert / gelöscht und nach dem erneuten Download verlief der jetzige Flug viel besser. Besseres ansprechen auf Inputs (Kurven linear einstellen!) und keine 5500 fpm mehr beim Take-Off mit vergleichbarem TOW.

Dennis
Dennis
21 Tage zuvor

Also an sich finde ich, merkt man definitiv ne Steigerung. Zum A32N, man kann gut mit arbeiten, aber die Flugeigenschaften sind wirklich nicht die besten. Sicher ist man gerade vom Fenix verwöhnt, aber da wird hoffentlich noch dran geschraubt, ich muss das Ding beim landen abfangen wie nen Spaceshuttle. Für lau ist es aber echt nen super Ding. Aber mal ne Frage an euch, habt ihr beim Takeoff auch trotz Ini Calculator im EFB wenig Schub und erst richtig Power, wenn ihr in den Climb Modus geht?

Markus B.
Markus B.
21 Tage zuvor
Antwort auf  Dennis

Habe das gleiche Problem! Flex sollte ja mehr Schub geben als Climb, bei mir ist es ebenfalls umgekehrt. Habe noch herausgefunden, wie das zu lösen ist.

Markus B.
Markus B.
21 Tage zuvor

Halli hallo. Ich möchte dem A320NEO jetzt trotzdem mal eine Chance geben, auch wenn er dem Fenix natürlich bei Weitem nicht das Wasser reichen kann. Soweit komm ich relativ gut klar mit dem NEO, aber beim TakeOff verhält sich die Schubkontrolle sehr seltsam: der integrierte TO-Calculator gibt mir Werte durch, die für mich stimmig scheinen. Ich gebe Sie in der MCDU ein und die Werte werden übernommen. Jedoch – trotz mehrmaligem Kalibrieren – geben die Triebwerke beim Flex-TO massiv zu wenig Schub bzw. weniger als wenn der Schubregler auf Climb steht. Es müsste ja grad umgekehrt sein. Das Flugzeug steigt dann mit dem Flex-Setting nur mit ca. 1400ft/min direkt nach dem TO, was viel zu wenig ist. Wechsle ich dann nach 1500ft Steigen auf Climb, geht der Schub drastisch nach oben. Hat jemand auch dieses Problem? Gibt es eine Lösung?

JanLucas
JanLucas
21 Tage zuvor
Antwort auf  Markus B.

Ist mittlerweile bekannt, ne Lösung gibts bis jetzt nicht

Markus B.
Markus B.
21 Tage zuvor
Antwort auf  JanLucas

Danke, gut zu wissen. Schade, aber na ja… 🙂

Jesco
Jesco
21 Tage zuvor

Also an sich ist SU15 sehr gelungen. Aber ich hatte jetzt sowohl bei der PMDG 737 als auch beim a320NEO v2 was Problem das die Instrumente im Cockpit einfrieren. Das Flugzeug lässt sich aber komischerweise weiterhin mit dem Joystick/Yoke steuern. Meine Flüge waren dann natürlich trotzdem im ……
Hatte einer dieses Problem auch schon und weiß vllt. Wie ich es beheben kann.

Kontoauszug
Kontoauszug
23 Tage zuvor

Hat einer von euch rosa Vierecke im Fensterrahmen beim Wingview in inibuilds A320Neo ?

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
23 Tage zuvor
Antwort auf  Kontoauszug

Spricht für das DX12 Textur Problem…

Sebastian
Team
Sebastian
22 Tage zuvor
Antwort auf  Kontoauszug

Jap, ich habe das Problem auch. Allerdings ist mir das nur bei einer Livery aufgefallen, die schon seit mehr als 4 Monaten bei Flightsim.to herumgegeistert ist.
Vielleicht haben die doch minimal was am Modell geändert und schon gehen die „alten“ Liverys nicht mehr vernünftig.

Zuletzt editiert 22 Tage zuvor by Sebastian
Markus
Markus
23 Tage zuvor

Bei mir kackt der Sim nach 20 Sek. mit einem Fehlercode ab. Nix mit Update laden.

Markus Falkenstein
Markus Falkenstein
23 Tage zuvor

Verstehe ich das richtig, dass das bessere Rollverhalten (nicht mehr das „Schieben“ über das Bugrad) jetzt nur bei der SR22 umgesetzt wurde…?

Markus Falkenstein
Markus Falkenstein
23 Tage zuvor
Antwort auf  Markus Falkenstein

EDIT: ah ne offenbar betrifft es die C172 und den Cabri…zumindest was das „Soft Gear“ angeht

Dennis
Dennis
23 Tage zuvor

Hat noch wer von euch das bei mir bekannte Problem, dass der Download immer und immer wieder neu startet?

Florian_Uelzen
Florian_Uelzen
22 Tage zuvor

Was ist mit dem LOD factor ? Das ist doch Mal wirklich wichtig !!

Eckehard
Eckehard
22 Tage zuvor
Antwort auf  Florian_Uelzen

Was soll damit sein?

FWAviation
FWAviation
22 Tage zuvor

Ich stelle seit dem Update deutlich erhöhte GPU-Temperaturen bei mir fest – und nicht nur im dafür notorisch anfälligen Startmenü, sondern jetzt auch sobald die eigentliche Simulation auch nur begonnen hat. Eine GPU-Temperatur von über 65 Grad und eine Hot-Spot-Temperatur von knapp 83 Grad ist nicht mehr normal, wenn man mit dem Flugzeug lediglich auf der Startbahn steht und noch nichts gemacht hat. Hat hier noch jemand dieses Problem?

Onlinetk Tobias
Onlinetk Tobias
22 Tage zuvor
Antwort auf  FWAviation

Ist doch noch Luft nach oben, 85/100 Grad sind nicht unüblich

Eckehard
Eckehard
22 Tage zuvor
Antwort auf  Onlinetk Tobias

Bei einer Laptop GPU vielleicht. Meine 4080 ist bisher noch in keinem Spiel über 72 Grad warm geworden.

Onlinetk Tobias
Onlinetk Tobias
22 Tage zuvor
Antwort auf  Eckehard

Ne, auch bei Desktop, zumindest die AMD Karten ab 6000

Kein Grund zur Sorge

FWAviation
FWAviation
22 Tage zuvor
Antwort auf  Onlinetk Tobias

Ich habe mal nachgesehen, erst so ab dauerhaft 90 Grad und mehr wird es wohl kritisch für eine Grafikkarte, zumindest wenn die Lüfter nicht mehr hinterherkommen. Davon bin ich ja tatsächlich noch ein Stück entfernt, zumal auch nur die Hot-Spot-Temperatur bei mir bislang deutlich über 80 Grad schießt. Trotzdem ist der Unterschied zu vor dem Update auffällig – da schlug bei mir die Temperaturwarnung von HWiNFO meist nur im MSFS-Startmenü an, jetzt wäre es mir auch bei der Simulation immer wieder so gegangen, wenn ich jetzt die (offenkundig vorher von mir sehr vorsichtig gesetzten) Temperatur-Grenzwerte nicht um 10 Grad hochgesetzt hätte. Nachdem mir letztes Jahr schon eine Grafikkarte womöglich wegen zu hoher Temperaturentwicklung hops gegangen ist, bin ich da leider schon ein gebranntes Kind und behalte es weiter im Auge.

Onlinetk Tobias
Onlinetk Tobias
22 Tage zuvor
Antwort auf  FWAviation

Also bei AMD sind Hot Spots von über 100 vertretbar. Natürlich ist kühler immer besser und begrenzt den Verschleiß.

Was Nvidia sagt zu den temps weiß ich nicht

Warum das jetzt anders ist als vorher kann daran liegen das andere Berechnungen statt finden, also die Art der Berechnung anders ist. Das kann sein das entweder mehr oder schneller Berechnungen bzw Transistor Schaltungen statt finden, oder das jetzt Dinge generell anders berechnet werden und somit von einem anderen Teil des Chips berechnet werden was dafür sorgt das jetzt mehr Temperatur entsteht. Genau kann das nur Asobo sagen

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.