Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Asobo Studios schaffen es gerade wieder in die News außerhalb der Flusiszene. So haben die Entwickler des Microsoft Flight Simulator nicht nur einen Award bei den Game Awards gewonnen, sondern auch das Release-Fenster für die Xbox-Version des Simulators bekannt gegeben: Im Sommer nächsten Jahres soll der Sim auch auf der Konsole fliegbar sein. Dabei versprechen die Macherinnen und Macher den gleichen Inhalt wie in der PC-Version: „Simmers can expect these [PC]-updates to arrive on console as well“, erklärt Microsoft auf der Xbox-Newsseite. Darüber hinaus wäre man in Gesprächen mit Hardware-Anbietern, die dann auch Xbox-kompatible Hardware anbieten wollen. 
Der Microsoft Flight Simulator selbst hat am Dienstag einen kleinen Hotfix bekommen. Darin wurde Programmabstürze behoben, die bei der Interaktion mit Cockpits von Drittanbieter-Flugzeugen verursacht wurden. Dies betraf unter anderem die Addons von Carenado.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Seit dem Release des MSFS wollte Sebastian Darrell die Business Mustang in den Simulator bringen. Grund dafür ist die Flight 1 FSX-Umsetzung des amerikanischen Business Jets, diese hat es dem Schweden angetan. Sebastian hat Wort gehalten und heute seine C510 Mustang für den MSFS veröffentlicht.
In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.