Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Frisch aus der Sommerpause zurück und mit geschärftem Blick geht es zurück an die Entwicklung der PC-12. Alles wird nochmal auf den Prüfstand gestellt, alles wird nochmal verfeinert. Inzwischen stehen auch die Release-Varianten inklusive Lackierungen fest.

Die Texturen bekommen den letzten Schliff. Entsprechend den originalen Vorbildern, wird auch das Finish der Lackierung entsprechend angepasst. Beim Innenleben werden allerhand Fehler behoben, welche teilweise durch Unachtsamkeit und Müdigkeit entstanden sind. Als Beispiel nennt SWS den Stick Shaker/Pusher, welcher auch in die PC-12 NG Einzug halten soll. Das Soundset der 5-Blatt Variante ist nahezu fertig, dass der 4-Blatt Version braucht noch etwas Arbeit um sein Potenzial zu zeigen. In den nächsten Wochen wird es dazu Vorschauvideos geben. 

Die Avionik wird gerade um die Thommen DC20 Uhr ergänzt, welche nach Originalunterlagen programmiert wurde. Der Autopilot geht nächste Woche zu den Testern, womit die Hauptentwicklungsarbeit an der Avionik abgeschlossen ist. Danach heißt es Fehlerbehebung und aufräumen. 

Lackierungen zum Release:
  • 4-Bladed PC-12s
    • White | Cargo
    • Fly7 OH-JEM | Executive
    • Tradewind N881TW | Commuter
  • 5-Bladed PC-12s
    • White | Cargo
    • Safari Wings A2-SWR | Commuter
    • Fly7 HB-FVA | Executive
    • Fly7 OH-DEN | Executive
    • Fly7 OH-PBL | Executive
    • Fly7 OH-FUK | Executive
    • Private PH-ONE | Executive
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Piloteur
Piloteur
2 Monate zuvor

Allen Ernstes ohne Royal Flying Doctors livery??! Obwohl RFD sage und schreibe 34 Maschinen fliegt?!! Unlgaublich, dann ist das Warten mit dem release für mich leider doch noch nicht vorbei.

Steven
Steven
2 Monate zuvor

Geil. Wann?

Könnte dich auch interessieren:

Flight1 waren früher eine der großen Anlaufstellen für FSX- und P3D-Add-ons. Doch der MSFS scheint bis auf ein paar Ausnahmen an Flight1 vorbeizugehen. Das Flagschiff-Add-on im Moment: Die iFly 737 für Prepar3D, inklusive einer Umsetzung der 737MAX. Jetzt könnte ein Facebook-Post die Frage aufwerfen: Macht iFly mit der 737MAX das Rennen im MSFS?
Besser machen, worauf andere keine Lust haben. So könnte man den Grund zusammen fassen, warum es X-Plane 12 gibt. In einem kurzen, aber sehenswerten Video hat Austin Meyer, Gründer von Laminar Research, jetzt erklärt, wie X-Plane entstanden ist.
Es gab einmal einen Tag, da schien ein heiß ersehntes Add-on für X-Plane 11 (!) ganz nah: xAmbience Pro von HST Simulations versprach eine bahnbrechende Atomsphären- und Wolkensimulation. Am 1. Dezember 2021 dann die Botschaft von HST: In der folgenden Woche sei Release. Doch dann kam es zu weiteren Verzögerungen. Bis jetzt. Zwei Jahre nach eigentlichem Releasefenster ist xAmbience für X-Plane 11 erschienen.