Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf seiner Facebook-Seite hat das Entwicklerstudio ToLiss, bekannt für seine bereits vorhandenen Umsetzungen der A320-Reihe und des A340-600, den nächsten Teil seiner Airbus Reihe angekündigt. Mit einem einfachen Bild, welches im Header geändert wurde, kündigen Airbus-Spezialisten des X-Plane, den A320neo an. Erscheinen soll dieser, für X-Plane 11 und X-Plane 12, bereits im März diesen Jahres.

Wir halten euch natürlich auf dem laufenden, sobald es weitere Informationen von ToLiss zum A320neo gibt.

ToLiss haben weitere Details zum A320 Neo auf deren Discord bekannt gegeben. Wie bisher wollen sie die Unterstützung von zwei XP Versionen beibehalten. Somit kommt der Airbus für XP11 und XP12.

Weiterhin werden sowohl das PW1100G, als auch das CFM LEAP umgesetzt werden.

Als Erscheinungsmonat ist momentan März 2023 geplant. Zum Preis hält sich ToLiss bisher noch bedeckt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

10 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sven
Sven
1 Jahr zuvor

Einer der wenigen, die sich noch zuverlässig um ihre Kundschaft und ihre Produkte kümmern. Neben der hervoragenden Qualität natürlich. Einzigst, beim Preis für Neukunden könnte man meckern. Der ist nicht ohne. Naja irgendetwas ist ja immer. 🙂

Maxi
Maxi
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sven

Wahrlich die beste und treuste Modellpflege! Das relativiert auch den Preis. Ein ini A300/Beluga/310 war ähnlich teuer, aber ausser vollmundigen Versprechen kam dann der XP Exit.

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Maxi

Du hast sicher auch recht. Trotzdem hab ich bei Preisen jenseits der 50€ immer Bauchschmerzen. Besonders, wenn die vorhandenen Systeme in ein neues Produkt überführt werden, weil sie eben gleich sind. Das ist natürlich Laienhaft gedacht, da steckt natürlich noch andere Arbeit drin.

Zum Thema inibuilds kann ich nur sagen, man kann seine Meinung mit der Geldbörse ausdrücken. Ich werde um Produkte dieser Firma zukünftig einen riesen Bogen machen. Wobei denen das egal sein wird. Die sind ja jetzt der große Player in der MSFS Welt…

Eike Henning
Eike Henning
1 Jahr zuvor

Denke das wird dann mein vierter Toliss
Den A430 gerade heute gekauft.

Nico
Nico
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Eike Henning

Klasse Flieger, viel Spaß damit 👍

KhlavKalash
KhlavKalash
1 Jahr zuvor

Bin sehr gespannt. Mittlerweile bin ich ein bisschen enttäuscht von FlightFactor. Clickspots haben seit langem einen riesen Offset. Zudem wirken manche Anzeigen im Cockpit sehr undeutlich und schlecht. Nach einem Direct zu einem Punkt auf einer Transition kam es auch zum Absturz.

Freue mich auf den Toliss und werd ihn sicher mal antesten. Bin auch gespannt auf die Performance.

Elgreco111
Elgreco111
1 Jahr zuvor
Antwort auf  KhlavKalash

Habe den 321 und 340.Performance ist gut. Der 321 kommt sehr nahe dem FSLabs Bus für P3D.

Marc
Marc
1 Jahr zuvor

Könntet ihr nicht mal in einem Podcast ein Interview mit dem ToLiss Entwickler bringen? Soweit ich weiß kommt er aus Deutschland.

Peter
Peter
1 Jahr zuvor

Die Toliss Airbusse sind schon Referenz. Flightfactor kann da allmählich einpacken. Deren XP-12 Portierungen sind einfach unmöglich (fehlende Funktionalitäten. Probleme bei der Bedienung (Klickspots) usw… Hat mich schon geärgert, dass ich dafür noch Geld ausgegeben habe.
Den A320 neo werde ich mir sicher besorgen. dann fliegt der FF A320 „auf den Schrott“.

Einziger Kritikpunkt, den ich äußern muss, sind die grottenschlechten Sounds von Toliss (Triebwerke und vor allem die Callouts)!

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.