Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach dem ATR Release steht nun der nächste Turboprop in den Startlöchern. Die Transall von Azurpoly wird nächste Woche ihr Roll-out im MSFS feiern. Anlässlich dazu hat Azurpoly jetzt alle Details zum Kampfzonentransporter veröffentlicht. 

Azurpoly C-160 Transall

Die Arbeiten an der Transall haben vor gut einem Jahr begonnen und sie ist bislang das komplexeste Unterfangen von Azurpoly. Alle Systeme wurden individuell erstellt, man hat nicht auf die Standardsysteme des MSFS zurückgegriffen. Daher können diese an einigen Stellen noch Fehler enthalten. Auch sind noch nicht alle Features zu hundert Prozent implementiert. Dies wird aber mit den nächsten Updates nach und nach behoben. Aktuell ist die Maschine zu 100 % VFR fähig und bis auf einige, wenige nicht genannte Systeme auch IFR fähig. Am Ende soll der Fliege nahe einem Stute-Level-Airplane sein. Weitere Einschränkungen bislang:

  • Flight management system (FMS) and EFIS screens (EADI and EHSI) allow to do basic IFR, with VOR/ILS/ADF/TACAN usage. Flight plans cannot be entered in the FMS and be displayed on the screens for now.
  • Weather radar can be powered but does not show any information. We are not satisfied with the current implementation of weather radar in the simulator, that does not allow to achieve a similar display as the Transall has. Future MFS updates should enhance weather radar usage for developers and we plan to work again on it.
  • Even though fuel lines network is fully replicated, we have remaining work on the complex fuel transfer mechanism to support fuel dump.
  • Hydraulic failures are not managed yet on the five separated circuits.
  • While several items can be loaded in the cargo bay, we are still searching for technical solutions to add in-flight dropping.

Die dargestellte Version in eine C-160R, welche ausschließlich von der französischen Luftwaffe betrieben wurde. Am markantesten fallen bei diesem Muster die Refueling-Probe, die zusätzlichen Tanks und die teilweise digitale Avionik ins Auge. Zur Darstellung anderer Versionen kann man zum Beispiel den Betankungsstutzen ausblenden. Dennoch, jede Einzelheit der verschiedenen Versionen lässt sich nicht darstellen. 

Die Transall wird nächste Woche initial für 33 $ im MSFS Marketplace erscheinen, wobei man zu einem späteren Zeitpunkt auch über andere Plattformen den Flieger vertreiben möchte. Auf der dezidierten Produktseite kann man sich weiter informieren, auch die erste Version des Handbuchs ist bereits veröffentlicht. 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dennis
Dennis
1 Jahr zuvor

Und wieder ein Flieger, der unfertig ins Rennen geschickt wird. Schade, echt schade. Aber scheint wohl in Mode zu sein, nichts ansatzweise fertiges mehr zu releasen :/

onlinetk [Tobias]
onlinetk [Tobias]
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Dennis

Was ist denn deiner Meinung nach daran nicht ansatzweise fertig?

FMS Flugplan – okay fehlt, ist aber auch bei der Transall ein Upgrade, man hätte auch die Urversion auftischen können, dann wäre das kein Thema gewesen

Wetter Radar liegt an Asobo mangels Schnittstelle – wenn man darauf wartet hätten wir heute immer noch nur die Standard Flugzeuge

Hydraulik Ausfälle und Kraftstoffablass – die ATR soll das gar nicht können, von daher sehe ich hier eher ein zusätzliches Feature, als ein fehlendes

– Lastenabwurf – sehe ich jetzt auch nicht als fehlende Funktion, erst Recht nicht in einem zivilen Sim

Man kann das auch von zwei Seiten sehen: es wird genug Käufer geben die heiß drauf sind entsprechend die Produkte zu fliegen und lieber heute ohne gewisse feutures fliegen als noch ewig darauf zu warten.

Ebenso verstehe ich jeden Entwickler der damit Geld verdient frühzeitig am Markt zu sein. Solange das transparent kommuniziert wird kann jeder selbst entscheiden ob man sich darauf einlassen will. Ebenso wird ja häufig ein größerer Rabatt gewährt als Anreiz, wobei 30€ bei der erwarteten Qualität jetzt auch nicht gerade nach Early Access Preis schreien. Da gibt es andere Addons für mehr Geld die einfach 0-8-15 sind (in dem Bereich Robert laborie a400m) und die Dinge gar nicht können oder Dinge nur zur Hälfte funktionieren

Björn
Team
Björn
1 Jahr zuvor

Ohne VNAV oder Bordtoilette kauf ich hier gar nix mehr

onlinetk [Tobias]
onlinetk [Tobias]
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Björn

Toilette hat die, alles gut 😂

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  onlinetk [Tobias]

Du meinst diesen „Eimer“? 😀

Patrick Claußnitzer
Team
Patrick Claußnitzer
1 Jahr zuvor

Flightplans can not be entered or dispalyed…

Da bin ich dann raus fürs Erste.
Nahezu alle Teile der militärischen Fliegerei bedingen, dass man vor dem Flug eine Route mit Wegpunkten, Targets usw plant und dann in den Flieger übernimmt.
Wenn man keine Polygone fliegen kann, keine Ablaufpunkte irgendwo einspielen oder Anzeigen kann und im Prinzip nur VFR oder conventional unterwegs ist dann warte ich bis die das nachliefern.

Das ist auch mein Hauptkritikpunkt bei vielen militärischen Fliegern.
Koordinaten eingeben, abfliegen, präzise über vorher definierte Wegpunkte fliegen oder on the fly eingeben ist ein großer und wichtiger Faktor wird aber nie oder kaum oder völlig unzureichend umgesetzt.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.