Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im vierten Teil unseres Tutorials zeigen wir euch wie ihr den Flight Management Computer (FMC) der Aerosoft CRJ bedient. Wir geben unseren Standort ein, teilen dem Computer unseren Flugplan mit, führen die Ab- und Anflugplanung durch und schauen uns die anderen Seiten und Einstellmöglichkeiten an. Ihr erfahrt auch wir ihr Directs und Holdings fliegt bzw. die im FMC/ CDU eingebt. Gepaart mit unseren anderen Tutorials solltet ihr gut gerüstet sein für den Flugbetrieb mit der CRJ.
 
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Frank
Frank
6 Monate zuvor

Schöne Tutorial Serie. Was mich interessiert hätte, ob denn im Unterschied zur FSX Version der gleichen Firma die ganze Logik der Fuel Messung und der Fuel Vorhersage für die einzelnen Wegpunkte passt, oder genauso unlogisch ist, wie im FSX, wo es aus meiner Sicht katastrophal ist. Dort wurde auch beim Start nicht der dann tatsächlich anliegende Fuel genommen, sondern das, was man zuvor am Gate mal eingegeben hatte. Das Flugzeug war und ist also nicht in der Lage den tatsächlichen Takeoff Fuel zu erkennen und daran dann alle folgenden Wegpunkte auszurichten. Änderte man hier dann nicht manuell auf der Centerline nochmal den Fuelwert auf der Fuel Page, gab es noch ungenauere Werte. Ebenso passte das BOW nicht zwischen FMS und EFB (im FSX DAVE), da die Crew nicht mit berechnet wurde und somit das GW im FMS immer händisch nach der Beladung korrigiert werden musste. Vielleicht kann man zu diesen ganzen Funktionen nochmal ein Video machen. Im Teil 3 wurde ja, wie real richtig, gesagt, dass man den Fuel an den Wegpunkten mit dem OFP abgleicht. Das funktioniert natürlich, aber die Predictions sind absolut unlogisch in ihrer Berechnung und der Art der Vorhersage völlig verrückt. Nicht mal bei Überflug eines Waypoints wurde auf der PROG Page der Fuel an diesem Punkt (als IST Wert) korrekt dargestellt.

Könnte dich auch interessieren:

FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?