Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im Vorschauvideo zur MSFS-Erweiterung „Antarctica Vol. 1 – British Rothera and Beyond“, hat Aerosoft jetzt nicht nur die Umsetzung des britischen Airports (EGAR) an der Spitze der Antarktis gezeigt, sondern auch neue Vorschaubilder der kommenden Twin Otter. Seit mehreren Monaten arbeitet Aerosoft schon an der Umsetzung des Turboprops für den Microsoft Flight Simulator, unter anderem mit der Hilfe Hans Hartmanns.

Im Video ist das Flugzeug jetzt in verschiedenen Innen-  und Außenansicht zusehen, gepaart mit der Inszenierung des kommenden Add-ons: Mit Antarctica Vol. 1 – British Rothera and Beyond will Aerosoft die Rothera Station in den Microsoft Flight Simulator bringen. Die Features des Add-ons sind dabei im Video zu erkennen: 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Peter
Peter
1 Jahr zuvor

Boh ey, müsst ihr einen friedlichen Simmer so erschrecken? ?

Beim Lesen der Überschrift hab ich schon befürchtet, das Projekt sei zumindest pausiert, oder gar gestoppt, so wie die Geschichte mit den AI Liveries….

Markus
Markus
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Peter

Hab mich auch erst so erschrocken, aber dann über den tollen Trailer gefreut.

trackback

[…] bereits angekündigt, hat Aerosoft heute mit “Aerosoft Antarctica Vol. 1 – British Rothera and Beyond” […]

Könnte dich auch interessieren:

Welche Langstrecken-Crew kennt es nicht. Nach einem über 13 Stunden langen Flug nach Los Angeles gibt es nichts schöneres als den restlichen Abend noch am berühmten Strand Venice Beach ausklingen zu lassen oder vielleicht doch ein bisschen Action auf dem Santa Monica Pier?
Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.