Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Transport- und Passagier-Maschine noch besser gemacht: SimWorks Studios‘ Version der Daher Kodiak II geht jetzt auf Version 1.0.24. Neben mehreren Tweaks an visuellen Teilen des Add-ons hat SWS auch an den Engine-Werten noch einmal gefeilt. Folgende Punkte wurde laut Changelog in der neuesten Version angegangen:

-Changed low idle to 54% N1.
-Changed high idle to 68% N1.
-Fixed pitch trim mismatch when disengaging AP.
-Improved Autopilot PID for NAV & LOC hold.
-Increased propeller drag significantly and corrected engine output at lower power settings
-Corrections to AC physics system to account for wind from all directions when doors are open.
-Added TAWS INHIBIT function.
-Fixed overhead reading light casting even when potentiometre was off.
-Various code improvements and fixes.
-Fixed AP, AoA and O2 lights culling in all cockpit variants.
-Fixed inverted VS wheel animation.
-Re-rigged hobbs metre (engine time).
-Corrected stray labels in all VCs.
-Added AI models.
-LOD2 now has dummy screens for performance (all variants).
-Improvements to the electrical system.
-Separated G1000 screen brightness from buttons and made screen fully dimmable for night flying.
-Increased autopilot panel minimum brightness to 2% when on.
-Changed torque gauge readout graduation to 10 instead of 1ft-lb.

Je anch Kaufquelle kann das Add-on im jeweiligen Webshop oder per Händlertool geupdatet werden – in Orbx Central ist das Update auch schon verfügbart. Die Kodiak wurde Ende letzten Jahres für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Lest hier unsere Rezension zum Add-on.

Review: SWS Kodiak II

Wie gut ist die Kodiak für den MSFS? Erfahrt mehr in unserer Review.
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Sie kann auf Graspisten landen und steht für Schweizer Präzision: Der PC-24 ist ein besonderer Business-Jet. IRIS Simulation will jetzt dafür sorgen, dass das Flugzeug auch im Microsoft Flight Simulator an den Start geht.