Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Schöne Bescherung? Otmar Nitsche alias Wing42 arbeitet derzeit an der Umsetzung der Boeing 247D für den Microsoft Flight Simulator. Mit neuen Bildern meldet sich der Entwickler jetzt im Forum des Microsoft Flight Simulators zu Wort: Das Außenmodell ist fast fertig, der Rest könnte noch vor Weihnachten fertig werden.

„Das 3D-Modell ist zu 99 Prozent fertig, es bleiben nur Dinge wie Cargo, Vereisung und bessere Fenster“, heißt es in dem Forumspost. „Die Animationen sind ziemlich fertig und programmiert, nur wenige Hebel fehlen im Cockpit. Das Flugmodell kommt sehr gut voran und sie fängt an, sich wie die alte Dame zu benehmen, die sie ist.“

Doch nicht nur die äußeren Werte schreiten vorran: „Die Boeing 247D wird die erste Umsetzung unserer Prop-o-Tronic-Physik-Engine für eine realistischere Systemsimulation enthalten! Ich werde zwar nicht alle Funktionen, die wir für FSX/P3D hatten, einschließen können, aber es wird genug coole Sachen in diesem Add-on enthalten sein, um ihm den Prop-o-Tronic-Batch zu geben.“

Ob es mit dem Release noch vor Weihnachten klappt? „Ich hoffe, aber wir werden sehen, ob wir es schaffen! Es bleibt noch viel zu tun“, so Wing42.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.
Jetzt auch nochmals niedergeschrieben: Just Flight hat angekündigt, die Entwicklung des A300 und der B747 für PREPAR3D einzustellen. Umsonst war die Arbeit der Briten trotzdem nicht.