Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nicht live, nicht dynamisch, aber sofort verfügbar: SoFly und Orbx präsentieren jetzt für circa 5 Euro ein Addon der anderen Art. Mit „Weather Preset Pro“ sollen Kundinnen und Kunden jetzt mit nur einem Klick eine von 40 Wetterkulissen in den Sim bekommen.

Das Wetter im Microsoft Flight Simulator ist bestimmt eines der zentralen Elemente, das dem Microsoft-Stim seinen Look verpasst. Die zahlreichen Screenshots von Sonnenuntergängen, Wolkentürmen und Co. in diversen Foren sollten das bestätigen. Und seit dem Release von REX gibt es jetzt auch ein Wetter-Addon, dass eine Alternative zum internen Live-Wetter bieten soll.

Und dann gibt es eben  noch eine Hand voll Voreinstellungen, die man im Simulator auswählen kann. Mit SoFly und Orbx sollen hier jetzt noch 40 dazukommen. Für 5 Euro bekommen klickfaule Sim-Userinnen und -User eine Wetterkulisse nach verschiedenen Mustern: Sandsturm, Winterkulisse und Sonnenwetter, alles ist dabei. Wer also nicht das Verständnis oder die Zeit hat, sich im Sim ein eigenes Wetter zu bauen, bekommt über OrbxDirect die kostenpflichtige Abkürzung. Ein 20-seitiges Handbuch, das METARs erklären soll, gibt’s noch dazu.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.
Seit geraumer Weile werkelt Pacsim schon an der Umsetzung des Flughafen Seoul-Incheon für den MSFS. Ursprünglich geplant für Ende 2021 ist der Platz jetzt veröffentlicht worden.